Frage von Tinak, 13

übernommen nach zahnop?

ich glaube ich habe mich irgendwie übernommen nach der zahnop. oder vielleicht liegt das auch an der schilddrüse und wetterfühligkeit, weil es erst ja ein bisschen wärmer war und jetzt die minuskälte. naja ich merke wie so ein leichten schwindel. ich esse ja wieder normal und mehr, aber ich schaffe es nicht mein teller ganz aufzuessen, obwolh ich das immer gemacht habe, naja vielleicht kommt das weil ich direkt danach sehr wenig gegessen habe und jetzt wieder richtig essen kann. aber mit den leichten schwindel und leichten unwohlsein. keine ahnung was das sein könnte, meine mum meinte es könnte eisenmangel sein, weil bei der letzten blutuntersuchung kam raus das ich kurz vorm eisenmangel bin, also ich war noch gerade im normalbereich. ich habe auch zwei kinder und da ist ja auch immer viel action. ich weiß nicht....ich glaube ich trinke irgendwie zu wenig, will jetzt endlich zur ruhe kommen. aber kann das sein das ich mich übernommen habe? habe auch eine schilddrüsenunterfunktion nehme euthyroxin 88, aber da kann nichts sein, weil bei der letzten untersuchung war alles in ordnung.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Kire1, 12

Das kann Dir keiner beantworten ausser Dir selber.

Hast DU den Eindruck, dass Du Dich übernommen hast?

Wir haben ausserdem unterschiedliche Bedürfnisse nach Essen, da würde ich mir nicht so Sorgen machen, solange Du überhaupt isst. Aber mit dem Trinken ist das anders.

Schwindel, allgemeine Erschöpfung, das kann alles von mangelnder Flüssigkeit kommen.

Trinke doch einfach, wenn es Dir nicht gut geht 2 Glas stilles Wasser und schaue ob es besser wird. Wenn nicht, hast Du zumindest etwas bereits ausgeschlossen.

Und Eisenmangel: entweder Du bist oder Du bist nicht im Normalbereich. Wenn Du es bist, ist alles in Ordnung. Ebenso mit gut eingestellter Schilddrüse.

Mir scheint eher, dass Du Dich tatsächlich überfordert fühlst mit Deinem Leben. Hast Du einen guten Hausarzt? Der kann vielleicht helfen, ansonsten eine gute Freundin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community