Frage von Lena67, 19

Uebergewicht und das Problem wie erklaere ich es jemanden ohne zu verletzen

Meine Ehemann und ich sind jetzt seit 27 Jahren verheiratet-natuerlich mit allen Hoehen und Tiefen einer Beziehung. Ich habe bereits vor einiger Zeit ihm versucht zu erklaeren, warum ich Angst um ihn habe (seine Eltern sind bereits verstorben, seine Mutter war zuckerkrank und sein Vater hatte auch bedingt durch Bergbauarbeit-so wurde es mir erklaert-seine Krankheiten wie Asthma etc.) Damals bereits wurde ich mehr oder weniger ausgelacht und nur gesagt "naja bekommst wieder mal deine Tage". Also einfach nicht ernst genommen! In der Zeit wo wir dann beide mit unserer Beziehung zu kaempfen hatten (mehr moechte ich nicht ausfuehren) hatte mein Mann sich wirklich toll fuer mich gemacht-er nahm ab und machte auch mehr fuer sich und seine Figur. Gut er ist sag ich mal so etwas 'erblich' vorbestimmt und wird bestimmt nicht Kleidergr. M/L tragen-klingt jetzt bloed, auch wenn er es damals dachte ich wuerde nur das wollen, nein mir ging es um mehr Schwung und Elan in unserer Beziehung.Etwas das mein Mann durchhaellt, nicht nach einer gewissen Zeit wieder das Interesse an etwas verliert. Also ist jetzt wieder Alltag bei uns eingekehrt, wir sitzen manchmal wie ein altes Ehepaar auf der Couch (ich hab natuerlich auch den Fehler gemacht und zu ihm im Streit gesagt, dass er sich wie seine Eltern entwickelt, sassen auch von Tag zu Tag vor Fernseher und hatten keine Interessen mehr, wichtig waren fuer sie die Arztbesuche, das warten auf die ganzen Kinder und eben sitzenbleiben). Sicher man ist nicht mehr frischverliebt, aber ich denke mir dass in unserem Alter (46 u. 47) ja noch nicht alles vorbei ist. Sicher springen wir nicht wie 'junge Rehe' jeden Tag aus dem Bett. Aber jammern dass man nicht geschlafen hat oder das einem das eine oder andere Weh tut ist ja auch normal-aber brauch ich doch nicht jeden Tag dem anderen aufs Butterbrot schmieren. Sicher liegt es auch mit der Figur an dem, dass ich jeden Tag koche-aber das versuche ich auch so kalorienarm zu gestalten (auch wenn es meist heisst ein Wurstbrot wuerd ja auch reichen). Nur aber wenn ich rein Gemuese koche, dann schauen alle verdutzt in den Topf und fragen ob das alles ist. Bewegung, ok, ich hab meine Bewegung, morgens walken mit Hund, Gartenarbeit, Hausarbeit und was sonst noch alles fuer Arbeiten anfallen-dafuer hab ich ja nicht geheiratet. In letzter Zeit merke ich auch das sich natuerlich diese Langweile auf unser "Eheleben" auswirkt. Sicher ich hab manchmal auch keine Lust und bin muede aber eben von ihm, der frueher sogar eingebremst werden musste, merke ich kommt nicht viel interesse daran rueber. Sicher wenn mich auf gut deutsch mit "heissen Dessous" hinstellen wuerde ginge das eine oder andere Mal schon was. Nur ist dann dass Problem fuer mich: mich friert und er schwitzt, somit will er es kalt im Zimmer und ich hab dann sozusagen "Zaehne klappern" und kann nicht mehr. Das ist ja das andere Problem mit dem schwitzen von ihm. Kann mir da vielleicht einer nen Tipp geben LG Lena

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Lena67,

Schau mal bitte hier:
Übergewicht schwitzen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 6

Hallo Lena,

ich schätze es ist oft normal wenn Frau und Mann ab einem bestimmten Alter zunimmt. Die Hormone spielen da wohl oft eine große Rolle. Ja und in dem Fall muss man die Küche umstellen Nun isst man in den USA etwas anders Ob man da z.B. einmal mit punkten kann? Das Wichtigste ist das man abwechslungsreich kocht! Es muss nicht immer ein Teller großes Steak sein! http://www.kochbu.ch/rezepte/index.php

Dabei sollte man darauf achten das man nicht total ausgehungert z.B. Mittags zu Tisch geht Also zwischen durch etwas Obst odgl.. Auch die Größe der Teller ist ausschlaggebend. Nun weis ich nicht ob Du Deinen Mann zu etwas Sport animieren kannst

Wichtig ist auch das Thema Getränke es ist kein Geheimnis das Cola, Limonade udgl. wo jede Menge Zucker drin ist . Dann lieber selbst einmal einen Saft pressen. Denn auch Fruchtsaft ist mitunter gezuckert. Wenn Dein Mann so schwitzt ist sein Kreislauf usw. durch das zuviel an Körpergewicht schon heftig belastet.

Wenn dazu kommt das er in der Nacht noch etwas Schlafprobleme hat (schnarchen udgl.) sollte er schwingend etwas für seien Gesundheit tun!

Nun ich habe Dir den Link beigefügt - ich würde versuchen das Du in der Woche auch ein / zweimal Fleischlos kochst. Wichtig ist dabei das ihr nicht ausgehungert zum Mittagessen udgl. geht. Natürlich ist das Ganze einfacher wenn man in einer Stadt wohnt - wo man die entsprechenden Dinge auch zu jeder Zeit bekommt. Bei Fertiggerichten sind oft zuviel Kalorien drin, bedingt durch Zusatzstoffe usw.. Nun Du hast vier Kinder da war das Liebesleben nicht ganz so schlecht. Wenn man älter wird und nicht mehr so in Form ist wie früher hat man schon etwas Angst der Frau nicht mehr so zu gefallen. Ja und dazu kommen dann evtl. noch Versagensängste....

Dann muss man als Frau auch einmal nachhelfen auch wenn das dann einmal "heisse Dessous" bedeutet. Ich weis nicht wie Dein Mann reagiert wenn Du einen Vibrator im Nachtschrank hättest. (USA ..prüde..).

Ihr müsst Euch über gewisse Dinge absprechen wenn er die Fenster auf macht ohne danach zu fragen wie es Dir damit geht ist das schon etwas grenzwertig. Dann müsste schon geklärt sein das Du als Ausgleich meinetwegen ein elektrische Heizdecke bekommst die sicher ist usw.. oder man dann halt eine andere Möglichkeit findet (Schlafsack).

Man muss nicht immer die taffe Frau spielen die dann u.U. Probleme mit Blasenentzündungen hat odgl.. Es bringt nichts wenn Du vor lauter Frust graue Haare bekommst.. Wir können hier bestimmt nicht den absoluten Rat geben - ausser das ihr Euch besser austauschen müsst immer im Hintergrund das wahrscheinlich Niemand perfekt ist.

Man sollte aber schon etwas tun um zumindest auf 75 % zu kommen. Ansonsten müsstet Ihr irgendwann zur Eheberatung!

Also die Erklärung liegt darin das man etwas tut und das man nicht sagt Du bist zu fett sondern Du hast nicht gerade mehr ein Idealgewicht!

VG Stephan

Antwort
von evistie, 2

Das ist ein ganzer Problemkomplex, den Du da schilderst, das lässt sich nicht mit "nem Tipp" lösen. Aber vielleicht hilft es Dir schon, wenn Du Dir bewusst machst, dass auch Männer in die Wechseljahre kommen können. Nur heisst es bei denen "Midlife Crisis". Lies z. B. mal hier:

http://www.apotheke2u.de/ratgeber-gesundheit/49--midlife-crisis---die-lebenskris...

Einen großen Teil Deiner "Beanstandungen" lassen sich durchaus damit erklären. Das Übergewicht, die Schlafstörungen, das Schwitzen, die Antriebslosigkeit, ... wann war Dein Mann denn das letzte Mal beim Arzt, um sich durchchecken zu lassen? Allgemein (Hausarzt) bzw. speziell (Urologe)? Viele Männer gehen ungern zum Arzt (besonders, wenn sie sich ihrer "Sünden" - Rauchen, Alkohol, Bewegungsmangel, Übergewicht ... - bewusst sind) und Vorsorgeuntersuchungen sind für sie "nur was für Frauen". Da wäre der erste Ansatzpunkt, wo Du Deinen Mann sanft, aber hartnäckig beeinflussen solltest.

Ein weiterer Punkt scheint mir Eure Ernährung zu sein. Es hört sich so an, als ob Du zwar schmackhaft, aber nicht unbedingt "gesund" kochst, sonst gäbe es kein Gemaule, wenn mal "nur Gemüse" auf dem Tisch steht. Kochst Du nur für Dich und Deinen Mann, oder sitzen am Tisch noch weitere "Mit-Esser"? Das Kochen einstellen solltest Du nicht - das erwähnte Wurstbrot ist auch nicht gesünder und kalorienärmer. Du hast offenbar keine Figurprobleme (bist ja auch genügend in Bewegung), aber wie wäre es, wenn Du mal anders kochst als bisher, z. B. nach Weight Watchers Rezepten?

Der dritte Punkt: das eingeschlafene Liebesleben, jedenfalls von seiner Seite. Kein Mensch verlangt, dass Du Dich künftig in Reizwäsche und High Heels lasziv auf dem Bett räkelst, um Deinen Mann zu verführen. Geh lieber erst einmal die anderen Punkte an: Mann zum Arzt bzw. Urologen scheuchen (organische Gründe sollten ausgeschlossen sein), sein Übergewicht abbauen helfen, ihn insgesamt etwas mehr auf Trab bringen. Mit letzterem meine ich, mal zu überlegen, welche Unternehmungen Euch früher beiden Spaß gemacht haben, und ihn dazu oder zu anderen Aktivitäten zu animieren. Ich weiß, dass es schwierig ist, eine Couch-Kartoffel zu neuem Leben zu erwecken, aber ... einen Versuch wäre es zumindest wert, oder? Es gibt im Netz oder in Buchform unzählige Ratgeber, wie man seine Beziehung beleben und sein Liebesleben aufpeppen kann - vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung für Dich dabei.

Du scheinst Dich in Deiner Haut recht wohl zu fühlen und bist mit Dir im Einklang. Dein Mann hingegen fühlt sich nicht besonders wohl, darunter leidet natürlich auch die Libido. Darum halte ich es für wichtig, dass Dein Mann (mit Deiner Hilfe und Unterstützung) erst einmal an seiner Gesundheit arbeitet, dann kommt der Rest hoffentlich auch wieder. Ich wünsche es Euch!

Antwort
von dinska, 2

Du solltest dir erstmal klar darüber werden, was dein eigentliches Problem ist. Wenn ich deinen Bericht lese, kommt nur herüber, das will ich nicht, das gefällt mir nicht, niemand nimmt auf mich Rücksicht. Irdendwie kommt mir das bekannt vor, denn vor vielen Jahren, habe ich mich ähnlich gefühlt. Unsere Ehe war am Ende und die Liebe auch. Doch wir hatten 2 Kinder und mir war bewusst, ich hatte meinen Mann ja aus Liebe geheiratet und so dachte ich mir, wo Liebe war, kann auch wieder Liebe sein. Zuerst habe ich mich auf mich konzentriert, nicht was will ich alles nicht, sondern wie möchte ich es haben, wie fühle ich mich wohl. Mache ein Liste und schreibe alles auf, was du wirklich willst. Dann mache eine Liste, was dir an deinem Mann gefällt oder gefallen hat. Bei Diskussionen vergleiche nie deinen Mann mit anderen, schon gar nicht mit seinen Eltern, sage ihm immer, ich liebe dich, aber so wie wir jetzt zusammenleben fällt es mir sehr schwer dich zu lieben und zu begehren. Dann sage ihm, was du möchtest, keinen Roman, sondern kurze Sätze. Bringe Schwung in euer Leben. Mach mit deinen Mann was zusammen. Macht zusammen Spaziergänge, fahrt mal ein Wochenende fort, nur ihr beide und entdeckt eure Liebe neu. Stelle Forderungen, ich möchte......, mir ist es kalt, ich friere, dreh die Heizung höher. In Liebesdingen musst du tatsächlich die Initiative ergreifen, warum nicht mal Dessous, dann sage ihm wie schön es war und dass du ihn sehr liebst. Glaube mir, dann gibt sich dein Mann auch wieder mehr Mühe und lobe ihn für alles, was er gut macht, nichts spornt einen Mann mehr an, als Lob. Wenn man mit einem Mann glücklich sein will, muss man ihn loben, loben und nochmals loben. Natürlich muss man auch mal sagen, so nicht, aber nicht nörgeln, kurze, klare Sätze, die versteht ein Mann sehr gut, unseren Emotionen geht er lieber aus dem Wege und versperrt sich.

Kommentar von Lena67 ,

Hallo Dinska, vielen Dank fuer deine Anwort. Es stimmt ich habe auch aus Lieber geheiratet und ich sag mal so ich bin auch wegen der Liebe zu ihm geblieben. Es gibt bei jedem Hoehen und Tiefen, wie gesagt wir haben viele schon gemeistert. wir waren sogar beide bei der Eheberatung (nur er teilweise widerwillig und meist sauer was uns erzaehlt wurde). Das mit dem Schwung bringen ins Leben hab ich schon gemacht, aber ich sag mal so, ich finde es einfach nicht normal, muss denn ich diejenige jeden Tag sein. Spazier gehen-gut ich schlage vor, wir fahren hin und entweder steigen wir gar nicht aus oder wir gehen nur eine kurze Runde, weil er dann feststellt "ach ich hab die falschen Schuhe oder das falsche Hemd an"-obwohl daheim ausgemacht war-wir gehen mit Hund im State Park (sogar die Kids waren richtig gekleidet)!Er hat 10 Minuten spaeter geschwitzt und dann wusste ich dass wir zum Auto zurueckmuessen! Das mit den Dessous kann ich mir derzeit sparen, denn wenn er am Fernseher oder Pc sitzt, dann sitzt er. Wenn alle Stricke reissen, dann wird am besten noch am Handy gespielt (tja, da ist er komischerweise nicht zu alt, weil dass ist sein Standardspruch "zu alt"). Vor Jahren, er hatte eine Fuehrungsposition eingenommen, war es bei uns so, dass ich von jeden seiner Mitarbeiter einschl. Frau und Kids alles erzaehlt bekommen hab. Waere ja bestimmt nicht schlimm gewesen, aber ich hatte gemerkt, Job war interessanter wie WIR bzw. unsere Kids-ich konnte es schon nicht mehr hoeren und hab ihm dann (leider) in Streit erklaert, dass nichts mehr von seiner Arbeit hoeren moechte-haette ich ja nicht machen sollen, stimmt-aber ich konnte nicht mehr, denn unsere eigenen Probleme hat er einfach Tag fuer Tag ignoriert, beseite geschoben, irgendeiner wirds schon loesen oder machen-ja sicher ich, denn ob finanziell, Kidsprobleme (4 in der Anzahl), Arbeit im Haus und Garten erledigten sich nie von selbst. Und Lob hab ich damals wie heut ausprobiert und sag es auch jetzt noch immer (leider sind wir hier in den USA, da heisst es von morgens bis abends "good job" aber sorry, nicht alles wird hier richtig gemacht-mir widerspricht es jemanden zu loben, wenn er eben nicht alles macht oder nur macht weil es 'sein muss' ! Ich stehe wirklich morgens auf mit einem Laecheln und fuehl mich bestimmt auch nicht immer gut, aber ich denk mir 'ist mein Problem' und nicht das der anderen. OK das mit dem Roman erzaehlen stimmt, aber ich versuche immer in allem Vor- und Nachteile zu erklaeren/sagen, damit keinem verletze. Es soll ja eben verstanden werden, wenn ich etwas sage und nicht das es heisst, ' dass haette mir ja erklaert werden muessen'. Ich noergle auch nicht, aber mein Fehler ist halt, dass bevor um etwas bitte zu machen, gleich selbst erledige, denn mein Mann (viele andere auch) schiebt gern alles beiseite und 'macht spaeter'. Vielen Dank fuers zuhoeren und deine Tipps LG Lena

Kommentar von dinska ,

Liebe Lena, du musst erstmal verstehen, dass man nicht alles verstehen muss, kann und auch nicht soll. Was man verstehen lernen muss ist der Umgang mit sich selbst, seine Gefühle, seine Wünsche. Manchmal muss man auch etwas egoistischer sein, sonst verliert man seine Würde und zuletzt sich selbst. Du bist jetzt in einem Alter, wo man sich zu Hause wohlfühlen und geborgen fühlen muss. Aber die Verantwortung dafür trägt man nur allein. Du musst dafür sorgen, dass alles stimmig für dich wird und ist. Wenn es dir mit deinem Mann nicht gelingt, dann musst du dich trennen. Sprich mit deinem Mann darüber, wenn du dir selbst klar bist und dann stelle ihn vor die Wahl, entweder wir gehen aufeinander zu oder wir beenden unsere Gemeinsamkeit. Du kannst natürlich auch deinen Mann neben dir "verrotten" lassen und deinen Weg für dich gehen. Ich könnte aber nie ohne Liebe mit einem Menschen Seite an Seite leben. Alles Gute!

Antwort
von gerdavh, 1

Hallo, Du solltest Deinem Mann sagen, dass Du Dir begründete Sorgen um seine Gesundheit machst, da er stark übergewichtig ist. Mein Mann geht auch nicht gerne zum Arzt, nur wenn er unbedingt eine Krankschreibung braucht. Ich habe das bei ihm schon so gehandhabt, dass ich ihn gefragt habe, wann es ihm passen würde und ich würde mich dann für ihn um einen Termin kümmern. Hat bei uns geklappt - anscheinend brauchen manche Menschen einfach mal einen kleinen Schubs in die richtige Richtung. Du schreibst, Ihr sitzt wie ein altes Ehepaar auf dem Sofa. Ihr seid ein altes Ehepaar, Ihr seid bereits seit 27 Jahren verheiratet. Ich finde das eigentlich völlig normal, dass man sich gegenseitig erzählt, wenn man Schmerzen hat oder sich nicht wohlfühlt. Wem, wenn nicht dem Partner, soll man es denn sonst erzählen? Das wäre echt traurig, wenn er sich Dir nicht anvertrauen würde, wenn irgendwas nicht in Ordnung ist. Das solltest Du nicht mit dem Worten abschmettern "Täglich aufs Butterbrot schmieren". Wenn Dein Mann so schwitzt, dass Ihr inzwischen Probleme mit der Wärmeregulierung in der Wohnung habt, sollte er wirklich mal zum Arzt. Vielleicht hat er ja durch sein Übergewicht zu hohen Blutdruck? Was das Kochen angeht, fällst Du vielleicht von einem Extrem ins Andere? Wir essen sehr viel Gemüse, aber wir essen auch Reis, Kartoffeln, Tofuwürstchen o.ä. dazu und als Vorspeise Salat. Nur Gemüse wöllte ich jetzt auch nicht unbedingt essen. Versuch erstmal ihn zu überreden, zum Arzt zu gehen. Nicht einfach einen Termin vereinbaren, das können Arztmeider auf den Tod nicht ausstehen, er muss es von selbst wollen. Vielleicht würde der Arzt ja eine körperliche Ursache für sein ständiges Schwitzen finden. Wenn Du Glück hat, wird der Arzt ihn auf sein Übergewicht ansprechen; fremden Menschen glaubt man leider oft mehr, als der eigenen Ehefrau. Alles Gute für Euch. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Mir ist eben, als ich unsere Unterlagen für unseren Kurs rausgelegt habe, noch ein Gedanke gekommen. Ihr müsst ja, sonst hättet ihr ja wohl kaum geheiratet, gemeinsame Interessen haben. Mein Mann und ich sehen uns nicht sehr viel und bei uns bestanden die letzten Monate abends auch nur aus gemeinsamen Fernsehen, mal ein kurzes Gespräch und dann ins Bett (wir kennen uns seit über 30 Jahren). Wir besuchen jetzt gemeinsam einen Sprachkurs - das verbindet. Man geht gemeinsam abends einmal wöchentlich weg, man muss gemeinsam üben und man hört sich gegenseitig ab. Ist jetzt nur so ein Beispiel, aber vielleicht gibt es irgendwas in der Richtung, was ihr gemeinsam machen könntet, um dem Alltagstrott zu entgehen? Es muss ja kein Sprachkurs sein, gemeinsam in ein Fitnesscenter gehen oder sich zusammen Vorträge anhören? Wo ich wohne, ist das Angebot so groß, dass ich leider gar nichts alles wahrnehmen kann. lg Gerda

Kommentar von Lena67 ,

Hallo Gerda, danke fuer deine super nette Antwort, Problem mit dem Doktorbesuch ist aber, dass mein Mann wie du schon geschildert hast der Besuch beim Arzt. Jedoch liegt es problematischer, ich wuerde schon gerne den Termin fuer ihn vereinbaren, aber wir wohnen derzeit in den USA (begrenzt auf einen 2 Jahreszeitraum). Er weigert sich hier zum Arzt zu gehen, weil er einfach die Kommunikation scheut. Er spricht zwar englisch aber ich selbst habe hier auch die Erfahrung gemacht, dass dann von Pontius zu Pilatus geschickt wurde (hier ist jeder Arzt nur auf etwas spezielles ausgelegt-also Anschlusstermin u...)Er hat Bluthochdruck, stimmt, des mit Couch-Potatoe ist eben sag ich mal so ihm auch vergoennt-soll ja jeder mal machen duerfen, da ich ja von mir selbst weiss (ich war trotz unserer 4 Kids noch Vollzeitbeschaeftigt+ Haus, Garten, Pferd,Hund und Katzen) wie hart es manchmal ist alles und jedem Recht zu machen. Das mit dem "Jammern" mein ich, geht mir halt manchmal zu weit, weil er jeden Tag das selbe gesagt hat (seitdem ich vor einigen Tagen sagte: es hat jeder seine Wehwehchen und es hilft nix wenn man jeden Tag vor Fruehstueck schon ne Aspirin einwirft) "hab ned geschlafen, obwohl geschnarcht hat wie ein Pferd und jeden Tag Kopfweh, wo auch schon sagte geh bitte in D auf Dienstreise einfach zum Arzt!! Aber das ist wie du geschrieben hast scheinbar so ein Problem-ich bin auch nicht diejenige die jedesmal zum Doktor rennt und bei jeder Sache gleich Tabletten einwirft-das wird hier in den USA gar nicht verstanden, wenn ich mit meinem 47 Jahren sag ich nehme nix, aber wirklich nix!! Das mit der Schwitzerei ist schon teilweise erblich bedingt, weil ich eigentlich alle von seiner Familie weiss, dass sie so geschwitzt haben, aber eben auch alle stark uebergewichtig sind und seine Eltern waren. Bewegungstechnisch eben versteh ich das schon, denn wenn meiner ein paar Minuten schneller geht (ok, mir wurde gesagt ich wuerde laufen) tropft mein Mann aus allen Poren, aber ich finde es nicht schlimm. Heisst einfach fuer ihn dass sein Koerper sich in Bewegung befindet und mal schnell duschen und umziehen waere ja optimal. Er hat sich sogar vor 2 Jahren, wie wir hier rueber gekommen sind Sportsachen zum laufen gekauft (aber ich glaub es waren so 5x und seitdem haengen die Dinger im Schrank). Am Fussballplatz, Baseballplatz, Footballplatz ist meiner auch vertreten, aber wenn dann zu ihm sag: "schnapp dir deinen Sohn und spielt mal ne Runde" dann wars das!! Ich mache auch Salat und den isst er eigentlich schon gerne, aber wie gesagt, nur "gruenes" ist ein NOGO!! Dann kam er mal mit der Idee zum Abnehmen nur pure Steak-das waere ja nicht schlecht, aber dann nahm er wieder ein Brot, viel Sosse und was sonst nicht gegessen haette werden sollen. Und ich hab dann ja ein schlechtes Gewissen, wenn zu ihm sagen wuerde 'darfst nicht'. Unser frueherer Hausarzt in D hatte ihm ja bereits vor Jahren, wie er Probleme mit den Nieren (Gries evtl. kleine Steine) einen Zettel gegeben, wo beschrieben stand was er essen und trinken darf, soll oder nicht soll. Aber nachdem ja ihm nix mehr fehlte, wurde es einfach weggelassen. Problem war das er z. B. keine Sossen mehr essen sollte, er aber eben bei jedem Essen auf eine 'deftige Sosse' besteht-ist ja fuer ihn zu trocken. Und wegen dem Gewicht bzw. der Kleidergroesse ist er beim Einkauf immer auf die selbe Sache gekommen: die haben die Schnitte veraendert oder anderer Spruch ist: ich bin zu alt dafuer (das hat er eben ja schon mit 40 gesagt-und ich will nicht dass er Sachen anzieht wie ein 20jaehriger, aber eben mal noch was sportliches)Ich wiederum sollte eben mit High-Heels rumlaufen, wo sagen muss, sorry da kann ich mein taegliches Pensum an Arbeit nicht erfuellen. Das soll nicht heissen, dass mit Schlabberlock rumlauf, aber eben schon das mich bewegen kann (einfach gekleidet wie wenn in Arbeit bin). OK ich glaub das alles losgeworden bin und vielleicht weisst du trotzdem noch nen Rat-vielen, vielen Dank fuers zuhoeren LG Lena

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten