Frage von KatzeMitHut, 387

Übelkeit von Lymphdrainage?

Ich habe mir von meinem Hausarzt wegen meiner Lipödeme Lymphdrainage verschreiben lassen. Nach dem ersten Mal wurde mir, als ich wieder zu hause war, übel. Kann das von der Lymphdrainage kommen? Sollte ich das dann lieber lassen?

Antwort
von bobbys, 387

Hallo KatzeMitHut,

wie wurde denn die Lymphdrainage durch geführt manuell oder maschinell. Durch die manuelle Lymphdrainage ist meistens eine stärkere Gewebeverformung und Durchblutung vorhanden ,welche dann zu Übelkeit führen kann. Du solltest den Therapeuten darauf hinweisen. Er weiß dann schon was zu tun ist.

Alles Gute wünscht Bobbys :)

Antwort
von anonymous, 373

Hallo, Lass dir von bobbys nichts erzählen. Es kommt bei der lymphdrainage zur verformung der haut um das oberflächlich gelegene lymphgefäßsystem anzuregen. Aber einer der grundsätze ist so zu arbeiten, dass es zu keiner stärkeren durchblutung kommt, sonst würde das ödem größer werden. Ansonsten werden lymphödeme seit gut 20 jahren nicht mehr mit lymphdraiinage behandelt, sehr wohl aber das lipolymphödem. Sind zwei verschiedene sachen. Zur übelkeit: du liegst lange bei der behandlung. Vlt ist es übelkeit wegen des kreislaufes? Außerdem sollte man nie mit einer infektionskrankheit zur mld gehen, das verschlimmert die sache noch. Aber wie immer ist eine ferndiagnose sehr schwierig. Geh zum arzt oder therapeuten deines vertrauens, hier wirst du nur spekulationen hören können. Und mal ehrlich: übelkeit ist nicht das eindeutigste symptom... Gute besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten