Frage von chasfrank, 269

Übelkeit, Schwindel, stechende Kopfschmerzen nach Sturz

Hallo zusammen,

ich bin vor 5 Tagen beim Snowboarden auf den Hinterkopf gefallen. Der Aufprall war nicht besonders stark, ich bin sofort wieder aufgestanden und habe die Piste verlassen. Eine gute halbe Stunde später setzten allerdings leichtes Schwindelgefühl (wankend, als wäre man betrunken) und etwas Übelkeit ein. Bei Konzentration bekomme ich schlimmere Kopfschmerzen (z.B. Arbeit am PC). Mittlerweile habe ich auch einen stechenden Schmerz im Hinterkopf, weiß allerdings nicht wie lange schon. Mein Hausarzt meinte heute, dass die Symptome zwar auf Gehirnerschütterung deuten, diese allerdings zu lange anhalten. Er hat mich auf einem Bein mit "Augen zu" balancieren lassen, mir in die Augen geleuchtet, Blutdruck gemessen und mich bei stillem Kopf einen Gegenstand mit den Augen verfolgen lassen -- angeblich ist alles normal und ich soll sehen ob Besserung von selbst eintritt, ansonsten nochmal Mittwochs vorbeischauen.

Hinzuzufügen wäre noch, dass ich schon seit Jahren eine Fehlstellung in der Halswirbelsäule habe -- kann eine Verletzung dort solche Symptome hervorrufen?

Hat jemand eine Idee, was die Beschwerden so lange verursachen kann? Ich bin ja eigentlich keiner, der bei Krankheiten überreagiert, allerdings nagt schon der Gedanke, dass mein Hirn gerade ausbluten könnte, an mir.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo chasfrank,

Schau mal bitte hier:
Kopfschmerzen Übelkeit

Antwort
von walesca, 258

Hallo chasfrank!

Durch den Sturz kann sich evtl. eine Wirbelblockade eingestellt haben. Da könnte Dir ggf. die Osteopathie helfen, diese Blockade, die einen Nerven einklemmen kann oder die Durchblutung im Kopf beeinflusst, ganz sanft wieder lösen kann. Bitte schau mal in diesen Tipp,

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d...

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von francis1505, 210

Guten Abend :-)

Für deine Beschwerden können mehrere Ursachen im Frage kommen: entweder es ist tatsächlich eine Gehirnerschütterung, die kann auch mal richtig fies mehrere Tage Beschwerden machen.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass du tatsächlich eine kleinere Blutung hast, die nicht unbedingt lebensbedrohlich sein muss, aber eben deine Beschwerden erklären würde.

Auch kann deine Wirbelsäulenfehlstellung der Grund sein. Möglicherweise hat sich durch den Aufprall etwas verschoben, das jetzt bei dir Beschwerden verursacht.

Vielleicht liegt die Ursache auch ganz woanders und kommt nur zufällig jetzt mit dem Sturz zusammen.

Empfehlenswert wäre es, sowohl ein MRT vom Kopf als auch von der Halswirbelsäule zu machen. Damit lässt sich ziemlich sicher ausschließen, dass du dir eine ernsthaftere Verletzung zugezogen hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community