Frage von Marshall101, 3

Übelkeit ohne Grund jetzt schon seit 11 Monaten

Hallo, ich leide jetzt sein 11 Monaten an einer Übelkeit ohne das ich weiß was sie hervorruft.

Vor 11 Monaten war nichts außer das ich Antibiotika genommen habe, um Schleim aus einer Stirnhöhle zu bekommen. Ansonsten war nichts. Es wurde bisher alles mögliche gemacht: Bluttests, Magen-Darm-Spiegelung, HNO-Untersuchungen, usw. Jetzt hat meine Physiotherapeutin gemeint sie kann mir helfen, da dass irgendwas mit einem Hirnnerv zu tun hat. Ich bin langsam am verzweifeln, da ich fast nichts mehr normal machen kann ohne dass diese Übelkeit auftritt. Die Übelkeit ist nicht 24/7 da, kommt aber meistens in den schlechtesten Momenten, wie Schulaufgaben, beim Weggehn(was ich seit kurzem auch nicht mehr mache, weil es mich nur fertig macht), wenn ich was mit Freunden unternimm, etc. zu meiner Person, ich bin 18 Jahre alt, männlich besuche eine FOS(vllt hat das ja was damit zu tun), war sehr gern unterwegs, seit der Übelkeit aber nicht mehr! Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im Vorraus

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von walesca, 3

Hallo Marshall101!

Jetzt hat meine Physiotherapeutin gemeint sie kann mir helfen, da dass irgendwas mit einem Hirnnerv zu tun hat.

Hat sie auch gesagt, inwiefern sie vermutet, dass es mit einem Hirnnerven zusammenhängen kann? Ich vermute mal sie meint eine Osteopathie-Behandlung. In diesem Tipp kannst Du dich darüber informieren.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d... (bes. Punkt 2c?)

Sollte so eine Osteopathie-Behandlung nichts nützen, dann empfehle ich einen Test mit Bioresonanz, um die Ursache Deiner ständigen Übelkeit herauszufinden. Mit so einem Test kann man wirklich (fast) alles herausfinden, was im Körper "aus dem Ruder" gelaufen ist. Diese Dinge kann man danach - egal mit welcher Methode - ganz gezielt behandeln! Damit habe ich seit vielen Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht und kann es ganz besonders für die Ursachensuche nur empfehlen! Einen Tipp dazu gebe ich als Kommentar, da hier nur ein Link pro Antwort erlaubt ist.

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/chronische-infekte-unklare-beschwerden-bio-... (bitte alle Ergänzungen dazu lesen!!) Viel Glück bei der Spurensuche wünscht walesca

Kommentar von Marshall101 ,

Vielen Dank für deine Hilfe, aber ich war gerade bei meiner Physio und mir ging es nach der Behandlung schlagartig besser! Sie meinte, dass es ein Problem mit dem 7ten Hirnnerv(vllt auch der 10) wären irgendwie verklebt gewesen und haben deshalb falsche Signale gesendet. Auch Freunde und Familie meinten ich sehe wieder besser aus. Deine Tipps werde ich mir aber merken, falls die Behandlung doch nur kurzen Erfolg zeigt.

Kommentar von walesca ,

Gern geschehen! Es freut mich, dass es Dir besser geht. Vielleicht hat Deine Physio ja bei Dir Griffe und Techniken der Osteopathie angewendet. Da Deine Beschwerden ja schon so lange andauern, wird wohl eine einzige Behandlung dafür nicht ausreichen. LG

Kommentar von Marshall101 ,

Ja, sie meinte auch, dass es in nächster Zeit wieder schlechter gehen könnte, da es solange schon ist und ich hab auch direkt wieder einen Termin ausgemacht.

Kommentar von walesca ,

Das ist ja super! Bleib dran, bis es besser wird!! Viel Glück!! Frag sie trotzdem mal, ob sie eine Ausbildung zur Osteopathin hat oder gerade macht. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten