Frage von babels, 1.979

übelkeit erbrechen schüttelfrost herzrasen

ich (24jahre) leide seit dem 29.12.13 immer wieder am erbrechen in unregelmässigen abständen meist morgens bis in dän späderen nachmittag. die symtome die ich haben sind: erbrechen ständige übelkeit kopfschmerzen kalterschweiss schüttelfrost zittern herzrasen rückenschmwezen magen schmärzen (wie ein druck) zum teil schwindel und druchfall/verstopfungen Musste am sa den 1.2.14 in spital wegen herzrasen ich bekamm kaum noch luft und musste mich dan zum erbrechen zwingen weil ich dachte ich ersticke meine schläffen haben pulsiert und mein kopf ist sehr warm geworde jedoch ohne fieber immer unter 38grad. mein ganzer körper wahr am zittern vorallem die beine ich muste durch den mund atmen weill es mir sonst noch üblehr wahr... die ärzte haben bereitz vollgendes kontroliert: schielddrüsen sind ok leberwärte auch ok herz auch ok stuhlgang auch ok uhrin probe ok kein HIV nicht schwanger magenspieglung ok ultraschall kontrolle ok röngenbielder von brustkorb ok ich bin wirklich ratlohs was das sein kann ich habe auch eine gute psychische verfassung wie ich das beurteilen kann freude an der arbeit glücklich in der bezihung alles passt so weit. Es macht mich jedoch wansinig das diese ärzte nichts finden... deshalb fühle ich mich mitler weile unverstanden nicht ernstgenommen und einwenig belechelt obwohl mein hausarzt wirklich sehe das es mir nicht gutgeht.... sonstige infos ich rauche gras jedoch hat mir das meist gegen die übelkeit gehulfen und ich fühlte mich auch sonst besser wenn ich geraucht habe hab schon ausprobiert jetz nicht mer zu rauchen jedoch ist es mir dan meist noch üblär wie sonst.... ich bitte euch um hielfe weil ich wirklich nicht merh weiter weis und es an meinen kräften zehrt....

bitte nur ernstgenommene antworten (sry für diese miese rechtschreibung bin legastenikerin...)

Antwort
von Hooks, 1.286

tja, die Übelkeit werden Entzugserscheinungen sein. Beim Schwangeren erbrechen hilft B6, vielleicht hilft Dir das auch - das kannst Du als Tablette (B-Komplex) kaufen in der Apotheke, nimm eins mit viel B6 drin; oder DU besorgst DIr rohe Paranüsse, die enthalten auch viel B6. Wenn Du keine findest, im Netz gibts die bei topfruits.de

Untersuchungen haben gezeigt, dass Thiamin notwendig für einen korrekte Verstoffwechselung und Funktion von Vitamin B6 ist. Das sollte also auch genügend drin sein. Ich nehme immer das von ratiopharm, gibts billiger bei medizinfuchs.de

INfos zu Thiamin findest DU hier im Vitalstofflexikon:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=0fpq2hod4n7ljfg9kfatlud9v5&...

Antwort
von Shivania, 1.493

Das hört sich nach einer Histamin-Reaktion an.

  • Gibt es Allergien?

  • Liegen Nahrungsmittel-Intoleranzen oder - Allergien vor?

  • Liegt eine Histamin-Intoleranz vor?

Ich rauche kein Gras und hatte dieselben Symptome. Bei mir war es nach langer Suche besser nachdem ich nur noch histaminarme Kost zu mir nahm (keine Migräne mehr). Meine Eigendiagnose lautete: Histamin-Intoleranz, war nicht ärztlich diagnostiziert.

Die zweite Besserung erlebte ich nachdem ich Magenäsurekapseln nahm (kein Völlegefühl mehr, keine Übelkeit, normale Verdauung, rosige Haut). Die Zusammenhänge dazu stehen in dem Buch von Uwe Karstädt: "Säure des Lebens"

Endgültig Symptomfrei bin ich nachdem ich einen ayurvedischen Arzt konsultiert habe. Er hat mir nach einer Pulsdiagnose geraten, 7-15 Stunden Sport die Woche zu machen, Pranayama (Atemübungen) zu praktizieren und andere Yoga-Übungen (Körper drehen und beugen vor allem) und für 4 Wochen Triphala mit heißem Wasser zur Nacht. Seither bin ich symptomfrei (Verdauung normal, auch keine Rückenschmerzen mehr). Und ich habe seither manchmal die Magensäurekapseln vergessen - dennoch alles prima.

Falls irgendwie möglich empfehle ich den Gang zum TCM- Mediziner oder zum ayurvedischen Mediziner.

Gute Besserung - ich weiß wie sich jedes einzelne Symptom anfühlt...

Antwort
von Lisero04, 1.127

Ich habe bei deinem Text bis zu dem Punk gerätels was es ein könne, bis der Satz mit dem Gras rauchen kam! Meiner Meinung nach brauchst du dich gar nicht zu wunder, dass es dir nicht gut geht, überleg doch mal! Sicherlich bist du schon so äbhängig davon, dass dein KÖrper gar nicht mehr anders kann, als dich mit solchen Reaktionen wie Erbrechen etc. vor diesem Zeug warnen! da solltest du dir wirklich professionelle Hilfe suchen.

Kommentar von babels ,

ja danke für deine antwort jedoch hab ich auch geschrieben das ich schon längere zeit nicht rauchte... und es mir da noch mieser gieng mit der übelkeit. usw. und die ärzte wiessen dass ich rauche ( kiffe) und denken nicht dass es von dem kommt

Kommentar von Shivania ,

Vielleicht kommt es ja wirklich vom Rauchen - aber ich habe nicht geraucht und hatte dennoch dieselben Symptome...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community