Frage von bibi999, 2.579

Kann meine Freundin trotz Verhütung schwanger sein?

Hey zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen da ich mittlerweile am Verzweifeln bin. Ich und meine Freundin (beide 16) hatten vor 2-3 Wochen das erste mal Sex. Haben eigentlich auch immer mit einem Kondom Verhütet bis auf kurze momente wo sie es sozusagen nicht erwarten konnte. Diese Momente haben aber nicht länger als maximal 2 min gedauert da wir beide echt panik vor der Schwangerschaft haben. Dementsprechend bin ich auch nicht gekommen. Ansonsten wurde nie auf das Kondom verzichtet. Es ist zwar mal vorgekommen, dass es gerissen ist, ich es aber gleich bemerkt und das Kondom sofort gewechselt habe. Also auch wieder nicht gekommen. Alle anderen mal lief alles wunderbar. Ihre erste Periode nach dem ersten mal hat sie auch wie üblich bekommen. Jedoch bleibt nun die zweite aus - seit ca einer woche. Möglich dafür könnte natürlich der Schulstress sein, da wir zurzeit ziemlich viele Prüfungen haben und sie sich da auch nicht gerade sicher ist. Andererseits habe ich ziemlich Angst da sie mir (ca. beim ersten mal) sagte, dass die Pille vielleicht nicht gleich funktioniert, da sie 5-10 Tage davor Magenprobleme hatte. Zudem hat sie mir heute mehrmals gesagt, dass wenn sie wirklich schwanger ist wir eh nichts mehr machen könnten, weil sie niemals abtreiben würde!:( "Wir müssen dann eben damit leben" war ihre Aussage. Seit ca 2 Wochen klagt sie über Bauchschmerzen, Übelkeit und ein paar mal ist sie sogar bewusstlos geworden! :eek: Zum Frauenarzt kommt sie dieses Jahr nicht mehr da, sie keinen Termin mehr vor Neujahr bekommen hat. Ich bin echt verzweifelt... Ich bin für ein Kind noch lange nicht bereit und hatte eigentlich auch noch vor zu Studieren usw... Aber sie bleibt beim Behalten des Kindes, wenn sie schwanger ist. Ich hoffe so sehr, dass ihr eine Erklärung für das ganze habt und ich mich wieder auf die Schule konzentrieren kann... Selbstverständlich dürft ihr auch noch etwas fragen falls die Info nicht reichte. Danke schon mal im Voraus. LG Bibi

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von evistie, 2.213

auch immer mit einem Kondom Verhütet bis auf kurze momente wo sie es sozusagen nicht erwarten konnte. Diese Momente haben aber nicht länger als maximal 2 min gedauert

Interessant wäre ja, was Ihr in diesen ominösen zwei Minuten gemacht habt... falls es sich um Geschlechtsverkehr handelte, kann selbstverständlich auch ohne Samenerguss eine Schwangerschaft entstehen. Sag bloß, Du hast noch nie etwas vom sog. "Lusttropfen" gehört...

Trotzdem musst Du nicht jetzt gleich Panik schieben. Denn die Periode kann sich auch um Tage verzögern, ohne dass deshalb gleich eine Schwangerschaft vorliegt.

Alles in allem habe ich den Eindruck, dass Ihr von korrekter Verhütung nicht viel Ahnung habt. Ändert das bitte umgehend, damit nicht wirklich noch "was passiert".

Wenn Deine Freundin keinen Termin bei ihrem Frauenarzt bekommt, dann macht 19 Tage nach Eurem letzten Geschlechtsverkehr einen Schwangerschaftstest, den Ihr in jeder Apotheke bekommt.

Kommentar von bibi999 ,

Also ich habe eigentlich schon seit mehreren Jahren Sex (auch mit Mädchen vor ihr) und da musste ich mir auch nie sorgen darum machen. Mit meiner letzten Freundin habe ich nie ein Kondom hergenommen da sie ja die Pille hatte. Und meine jetzige eigentlich ja auch :/ Und ja wir hatten da Geschlechtsverkehr hab mir auch nichts dabei gedacht da sie ja die Pille hat. Ich frag mich nur warum sie auf einmal diese komischen Symptome hat. Ich mein ok ihre Periode kann sich schon mal bei Stress verschieben aber ihre dauernde Übelkeit und Bauchschmerzen ? 

Kommentar von evistie ,

Egal, wie Eure Geschichte ausgeht, merk Dir eins: Wenn ein Junge/Mann auf gar keinen Fall Vater werden will, dann gibt's nur eines: Kondom, und das bitte von Anfang an! Auch wenn Deine jeweiligen Freundinnen sagen, sie nehmen die Pille, so weißt Du damit noch lange nicht, ob sie sie korrekt genommen haben, oder ob eine oder mehrere Pillen wegen Erbrechens/Durchfall in der Kanalisation gelandet sind.

Natürlich können Bauchschmerzen und Übelkeit auch andere Ursachen haben als Schwangerschaft. "Bewusstlosigkeit" ist auch nicht gerade typisch für eine beginnende Schwangerschaft. Warum geht sie nicht zum Hausarzt deswegen - hat der dieses Jahr auch keine Termine mehr?!

Kommentar von bibi999 ,

Verstanden Meister  :)

Nach diesen Stress ist mir auch erstmal die Lust vergangen aber falls wir wieder haben dann definitiv Kondom!

Und ja wo sie das her hat dass sie immer so schnell bewusstlos wird weiß ich leider auch nicht.

Kommentar von evistie ,

Und ja wo sie das her hat dass sie immer so schnell bewusstlos wird weiß ich leider auch nicht.

Vielleicht zu niedrigen Blutdruck? Auch da kann der Hausarzt weiterhelfen.

Antwort
von Mahut, 1.948

Ob deine Freundin schwanger ist, kann ich nicht sagen, aber auch wenn du nicht gekommen bist, kann es möglich sein, denn schon der Lusttropfen kann zur Schwangerschaft führen.

Am Besten holst du morgen in der Apotheke oder im Drogeriemarkt einen Schwangerschafts Test.

Kommentar von bibi999 ,

Ich seh sie erst am Montag wieder weil wir ein wenig auseinander wohnen :/ deswegen muss wenn dann sie das machen aber ich hab eben so angst vor dem Test weil sie eben nicht abtreiben würde :( Können die Beschwerden auch andere Ursachen haben ? 

Antwort
von Krokodil76, 1.820

Du willst also, dass sie abtreibt, sollte sie schwanger sein?!? Und bist total enttäuscht, dass sie das nicht will. Geht's noch, oder was? Also ich meine sorry, sicher verstehe ich, dass es zu früh ist und ihr/du es euch/dir nicht so vorgestellt habt/hast. Aber ist dir klar, was du von ihr da verlangen würdest?? Ein Lebewesen, welches in ihr lebt, zu töten - auszuschaben oder welche Möglichkeit auch immer gewählt wird. Alleine das ist für eine Frau schon schlimm. Dann auch was das für Folgen danach haben kann. Kein Schwangerwerden mehr möglich, schreckliche Schuldgefühle/Gewissensbisse, psychische Probleme oder dergleichen. Für Männer/Jungs ist das natürlich einfach zu sagen: Treib doch ab. Ihr tragt das Baby ja nicht in eurem Bauch, baut keine Beziehung zu ihm auf, müsst den Abbruch nicht über euch ergehen lassen, habt keine eventuellen körperlichen oder psychischen Nachfolgen. Sprich böse gesagt: Ihr habt mit der ganzen "Sache" nichts zu tun. Denkt ihr nicht daran, was die Freundin fühlt? Ich hoffe wirklich, du reißt dich gefälligst zusammen, sollte sie schwanger sein, und unterstützt sie. Für deine Freundin wäre es auch schwer und auch sie hätte sicherlich Angst. Es würde ihr keinesfalls helfen, wenn du sie möglicherweise noch bedrängst abzutreiben. Ihr könnt euch gegenseitig unterstützen und habt bestimmt auch eure Familien im Rücken. Und ganz wichtig: Informiert euch nochmals genau darüber, wie das mit der Verhütung ist. Siehe Lusttropfen, Kondom etc. Ich weiß, das klingt oberlehrerhaft und unfreundlich. Aber mich macht es einfach wütend, wenn ich Männer sowas sagen höre. Und dann auch noch nachdem es "2 Minuten"-Momente gab.

Antwort
von bethmannchen, 1.480

Haben eigentlich auch immer mit einem Kondom Verhütet bis auf kurze momente wo sie es sozusagen nicht erwarten konnte. Diese Momente haben aber nicht länger als maximal 2 min gedauert da wir beide echt panik vor der Schwangerschaft haben. Dementsprechend bin ich auch nicht gekommen.

Bei so sträflicher Naivität ist eure Panik auch nicht verwunderlich. Ich denke, ihr lernt das alles schon im fünften Schuljahr?! Ja, ich weiß, von Sex kann man schwanger werden.

Die Natur ist stets auf erfolgreicher Reproduktion programmiert. Auch der Mensch ist nichts weiter als ein (etwas clevereres) Säugetier. Schon lange bevor wir denken konnten oder eine Idee davon hatten, was da überhaupt passiert, haben wir erfolgreich Nachwuchs gezeugt. Das braucht keinen Grips, nur funktionierende Eierstöcke und "Stecker in Steckdose"!

da sie mir (ca. beim ersten mal) sagte, dass die Pille vielleicht nicht gleich funktioniert, da sie 5-10 Tage davor Magenprobleme hatte.

Die Pille kann niemals ein hundertprozentiger Schutz sein. Sie braucht sich nur einmal bis zu 6 Stunden nach der Einnahme zu übergeben oder heftig Durchfall zu haben, schon ist der Schutz in dem Zyklus nicht mehr voll gewährleistet. Auch wenn du meinst, nicht gekommen zu sein, kann es trotzdem passiert sein. 

Seit ca. 2 Wochen klagt sie über Bauchschmerzen, Übelkeit und ein paar mal ist sie sogar bewusstlos geworden!

Das sind alles keine Anzeichen für oder wider eine Schwangerschaft. Die Natur ist stets an erfolgreicher Reproduktion interessiert. Bauchschmerzen, Übelkeit, Durchfall und Ohnmachtsanfälle usw. würden einer erfolgreichen Schwangerschaft und der Aufzucht gesunden Nachwuchses ja nicht dienlich sein, oder? 

Ihre erste Periode nach dem ersten mal hat sie auch wie üblich bekommen. Jedoch bleibt nun die zweite aus - seit ca einer woche.

Wenn sie die Pille nimmt, bekommt sie gar keine Periode. Weil die Pille für ein paar Tage ausgesetzt wird, fehlen dann die Hormone der Pille und es kommt zu einer Abbruchblutung. Das ist etwas ganz anderes. 

Informiert euch bloß mal umfassend, bevor noch einer von euch wegen der schönsten Sache der Welt einen Nervenzusammenbruch bekommt. 

Antwort
von floricana, 989

Erstmal verstehe ich deine Rechnung nicht, vor 2-3 Wochen der erste Sex, und eine Periode kam? Die nächste blieb aus? Was soll das für ein Zyklus sein?

Für mich hört es sich so an, als macht dein Mädel etwas Drama , um dich zu manipulieren. Kein Frauenarzt Termin für eine 16 jährige schwangere? Paar mal bewusstlos in den paar Tagen?? Alles sehr komisch.... ritzt sie sich auch?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community