Frage von sonne123, 119

TRotz Gallenblasenentfernung--> Gallensteine?

Hallo und Guten Abend,

meine Mutter klagt schon seit längerem über zeitweiser Übelkeit vor allem Nachmittags oder Abends. Kurz vor Ostern erbrach sie das erste mal Galle. Es besserte sich jedoch recht schnell. Heute Nacht nun wieder aber 3 bis 4 mal. War dann heute Abend beim Hausarzt und dieser verschrieb MCP Tabletten, in flüssiger Form darf nicht mehr verordnet werden. Ihre Galle wurde schon vor mindestens 10 Jahren entfernt, aber die Gallengänge bleiben erhalten. Können sich trotzdem Gallensteine noch bilden?

Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mahut, 100

Hallo Sonne,

meine Gallenblase ist auch entfernt worden, habe trotzdem ab und zu Koliken, nehme an, das sich dann gerade ein Gallenstein durch den Gallengang schiebt.

Ich weiß ja nicht ob deine Mutter Curry essen mag, aber du kannst ihr r auch Kurkuma zum Essen geben, einfach Pulver oder frische Wurzel mitkochen denn das wirkt bei Gallenbeschwerden.

Gute Besserung für deine Mutter

Kommentar von sonne123 ,

Hast du zufällig auch Erfahrung mit Kurkuma in Kapselform? 

Kommentar von Mahut ,

Natürlich geht auch Kurkumar in Kapselform

Kommentar von Mahut ,

Danke liebe Sonne, für den Stern

Antwort
von Melanie93, 59

Ja also das kann durchaus noch möglich sein. Ich würde das mal abklären lassen. Es kann ja auch was anderes sein.

Antwort
von StephanZehnt, 85

Hallo Sonne,

die Gallenblase ist lediglich ein Speicherort für die Gallenflüssigkeit die in der Leber gebildet wird. In den Gallenkanälen. Im Normalfall ist sie da noch dünnflüssig aber auch da besteht die Möglichkeit das sich Steine bilden. Auch wenn "die Gallebildung" nicht mehr so umfangreich ist.

Da ich das Ganze nicht so gut erklären kann evtl. doch solch ein Hinweis

http://flexikon.doccheck.com/de/Galle /// http://www.patientenleitlinien.de/Gallensteine/gallensteine.html

Alles Gute Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Das MCP hilft im Moment gegen Erbrechen/ Übelkeit ..Termin beim Facharzt.

Antwort
von GeraldF, 58

Ja, Gallensteine können sich auch im Gangsystem bilden. Das Beschwerdebild ist aber etwas anders als bei der klassischen Gallenkolik.

Kommentar von sonne123 ,

Danke für Deine Antwort.Klassische Koliken hatte sie damals nicht, nur eben das Erbrechen von Gallenflüssigkeit, worauf dann  die Blase entfernt wurde. Gallensteine wurden auch gefunden. Vorgestern Nacht konnte sie nicht auf der betreffenden Seite liegen, nur da schmerzte es. Was kann die Ursache sein, das sich nun vermutlich wieder Gallensteine gebildet haben? Da kommt dann nur noch eine operative Therapie in Frage oder?  Kann auch eine Erkrankung der Leber vorliegen?  LG 

Kommentar von sonne123 ,

Nachtrag. ...was ich auch nicht verstehe, warum hat sie die meisten Beschwerden gegen Abend oder Nacht? 

Kommentar von GeraldF ,

Das wird jetzt alles sehr schnell spekulativ. Weder Sie noch ich wissen, ob die Ursache der Beschwerden jetzt Gallensteine im Gangsystem sind. Das ist ja nur eine mögliche Ursache von Oberbauchschmerzen rechts und Übelkeit/Erbrechen.

Klinische Untersuchung, Labor, Ultraschall, evtl. weitere Bildgebung evtl. eine Gastroskopie. Dann weiß man mehr.

Kommentar von sonne123 ,

Danke sehr 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community