Frage von Minimilk, 81

Trockener Reizhusten durch vieles Sprechen?

Ich habe nun mittlerweile bestimmt über 1 Jahr so einen lästigen trockenen Reizhusten. War schon bei diversen Ärzten die aber nichts feststellen konnten. Lunge usw. alles in Ordnung. Nun frage ich mich ob es evtl. davon kommen kann, dass ich den ganzen Tag permanent wie am Fliessband nur am sprechen (telefonieren im Call Center) bin. Wenn ich draussen an der frischen Luft bin, habe ich so gut wie keine Probleme mit dem Reizhusten. Am schlimmsten ist es in geschlossenen Räumen oder kurioserweise in ein Auto einsteige. Ich wüsste nicht woran es sonst noch liegen könnte, da ja gesundheitlich alles abgeklärt ist. Kann mir jemand dazu noch Tips geben wie ich diesen Reizhusten endgültig los werden kann?

Antwort
von Brummhummel, 74

Dass dieses Problem in geschlossenen Räumen vermehrt auftaucht ist eigentlich fast normal (trotzdem natürlich mehr als unangenehm). Auch im Auto wird es schlimmer, was durch die einströmende Luft und die mitgebrachte Verschmutzung verursacht wird. Wenn dir das Lutschen von Halspastillen nichts bringt, dann versuch doch einfach mit Tee eine Besserung im Hals zu bewirken. Nimm dir morgens eine Kanne Salbeitee mit ins Büro und trinke immer wieder kleine Schlucke davon. Das befeuchtet einerseits den Hals und andererseits tut Salbei dem Hals auch so gut.

Antwort
von walesca, 66

Hallo Minimilk!

Hat der Lungenfacharzt bei Dir auch einen Histamin-Provokationstest gemacht? Damit wird gemessen, wie stark Deine Lunge auf Schadstoffe aller Art reagiert. Dazu gehört auch die trockene Luft im Büro. Es kann gut sein, dass Du eine überempfindliche Lunge hast. Aber auch dagegen gibt es geeignete Maßnahmen! Lass das mal genau abklären. Auch der HNO-Arzt sollte sich mal genau die Stimmbänder und den Kehlkopf ansehen. Durch das viele Sprechen könnten die entzündet oder gar verändert sein.

Baldige Klarheit wünscht walesca

Antwort
von physis, 60

Durch das viele Sprechen können auf Dauer auch die Stimmbänder in Mitleidenschaft gezogen werden. Ebenso kann eine Klimatisierung eine Ursache für den trockenen Reizhusten sein. Als akute Hilfe eignen sich Salbei-Bonbons sowie sehr gut Emser-Salz, als Pastillen. Viel trinken ist auch wichtig. Alles, was sich wie Balsam längere Zeit auf die Schleimhaut legt, Honig, Schokolade, eben was als verschleimend verschrieen ist, tut dem Reizhusten gut. Ebenso ein Zimmerbrunnen oder Luftbefeuchter.

Der Reizhusten wird durch eine direkte Reizung der Lunge hervorgerufen, welcher beispielsweise durch Staub oder andere Fremdkörper und Schwebstoffe verursacht wird, welche durch das Atmen ihren Weg in die Lunge bzw. Atemwege gefunden haben. Auch wenn der trockene Reizhusten fast immer als Symptom eines beginnenden Infektes gilt, kann der Hustenreiz auch durch einen hohen Ozonwert am Arbeitsplatz trockene Raumluft oder einer extremen Beanspruchung der Stimmbänder auftreten.

Antwort
von kollerw, 44

Hallo, ja das kann durchaus vom Sprechen und den räumlichen Gegebenheiten kommen... Ich nehme auch Emser Pastillen (wie schon erwähnt), die helfen mir eigentlich ganz gut.

Ich würde dir aber auf alle Fälle den Gang zum HNO-Arzt empfehlen! Der soll sich das mal anschauen und dir dann seine Meinung dazu sagen.

Alles Gute!

Antwort
von Mahut, 37

Ja das kann vom ständigen Sprechen kommen, ich habe für solche Fälle immer Emser Salz Pastillen in der Tasche und neme eine Wenn der Husten anfängt oder der Mund trocken ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community