Frage von MisterXY, 32

Tomaten gegen Krebs?

Es soll eine neue Tomatensorte geben - eine sehr dunkle, man sagt es seien "schwarze" Tomaten - die sollen gut gegen Krebs sein? Ist das wieder nur eine Behauptung oder ist da was wahres dran?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shivania, 29

Es gibt viele Nahrungsmittel, die helfen können. Hier sind die wissenschaftlich nachgewiesenen in einem Koch- und Informationsbuch zusammengefaßt: https://www.amazon.de/dp/3775006303/ref=as_li_tf_til?tag=shivansveraen-21&ca... Ich kenne die Autorin persönlich und habe schon etliche Vorträge von ihr gehört. Ich kann sie wirklich sehr empfehlen.

Antwort
von elliellen, 22

Hallo! Wieso sollte das eine Behauptung sein? Man weiss doch bereits , dass Tomaten ohnehin sehr gesund sind . Als Krebsprävention eignen sich, anders als bei anderen Obst- und Gemüsesorten am besten die verarbeiteten Varianten. Tomatensaft, passierte Tomaten, Tomatenmark sind sehr geeignet.

Schon die Südländer wissen, dass ihre Tomatensossen am gesündesten sind, wenn sie lange gekocht werden. Die mediterrane Küche ist auch sonst sehr zu empfehlen.

Antwort
von StephanZehnt, 19

Hallo M.XY,

ich schätze man hat das einmal überprüft das bedingt durch das Lycopin Tomaten sehr wertvoll sind! Das Problem allerdings die meisten Lycopine sind dann in der verarbeiteten Form hier Tomatenmark. Wenn man sich z.B. in einem Discounter solche Tuben mit Tomatenmark kauft ist der Zuckeranteil NULL Zutaten Tomaten und Salz direkt aus Italien dreifach konzentriert.

Man kann da etwas Peperoni odgl. ran machen und es ist wirklich gut für Spaghettisoße usw. Allerdings ist das keine Wunderwaffe gegen Krebs sondern schlicht etwas für die gesunde Ernährung! http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/prostatakrebs-tomatenmark-sch...

Auch bei Rotwein war man der Meinung das ist die Wunderwaffe gegen Herzinfarkt usw.- allerdings bei der Dosis die man gebraucht hätte wäre man dann an Leberzirrhose gestorben!

VG Stephan

Antwort
von RainyWay, 19

Ist denn der Zusammenhang bewiesen, dass Tomaten das Krebsrisiko reduziert? Oder sagt man einfach, dass Tomaten gesund sind und dehalb helfen sie, wenn man krank ist? Ich habe bisher noch von keinem speziellen Obst oder Gemüse gehört, dass gegen eine bestimmt Krankheit hilft.

Antwort
von pferdezahn, 15

Tomaten gegen Krebs gibt es nicht. Tomaten enthalten, wie uebrigens das meiste Obst und Gemuese, Antioxidantien, welche krebsverhuetende Eigenschaften hat, was aber nicht heissen soll, das nun aber Obst und Gemuese Krebs, bei einer buergerlichen Kost, verhindert. Wenn Du Krebs verhindern moechtest, dann musst Du Dich schon als Rohkoestler betaetigen, denn frisches und rohes Obst/Fruechte und Gemuese sind der Feind des Krebses.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community