Frage von anita2580, 23

Tochter (fast 7) immer wieder Bauchweh?

Hallo, eine Frage. Meine Tochter hat seit letztem Samstag gelegentlich Bauchweh. Es ist essensunabhängig. Mal während dem essen, mal eine Stunde später, mal zwischendurch. Immer nur kurz. War am Montag beim Kinderarzt und heute nochmal, da es noch immer nicht weg ist. Er hat abgetastet, Ultraschall gemacht und komplett durchgecheckt. Er meine, es könnte eine Sommer-Magen-Darm-Grippe sein. Es rumort in ihrem Bauch und zwei Lymphknoten sind im Bauch zu sehen auf dem Ultraschall. Sie soll auf Süßes und schwer verdauliches verzichten, was wir auch weitestgehend machen.. Aber immer wieder kommt sie und jammert. Sie ist ansonsten top fit, isst, trinkt, spielt, hüpft usw. wie immer. Kann das ein Infekt sein? Wie lang dauert sowas. Ich mach mir echt große Sorgen. Sowas hatten wir noch nie? Oder ist das ein Wachstumsschub oder so? Oder liegt es daran, dass sie morgen bei Oma und Opa schlafen muß (und sie nicht will???) Was kann es sein? Was kann ich machen? Ich unternehm sehr viel mit ihnen, also vernachlässige ich sie bestimmt nicht..... Bin ratlos.Ach ja, Stuhlgang ist normal - wie immer!!!

Antwort
von gerdavh, 18

Hallo, ich vermute mal, dass Deine Tochter einfach nicht bei den Großeltern schlafen will. Es gibt Kinder, die dann tatsächlich vor Angst Bauchschmerzen haben; ich unterstelle ihr jetzt mal nicht, dass sie das nur vorschiebt. Frag sie doch mal, was für sie so schlimm ist, mal eine Nacht bei Oma und Opa schlafen zu müssen. Vielleicht gehört sie auch einfach zu den Kindern, die nur in ihrem eigenen Bett beruhigt einschlafen können, -- Es könnte aber auch eine Nahrungsmittelallergie sein. Mein Sohn hatte auch immer wieder mal nur ein bißchen Bauchweh und wir konnten auch keinen Zusammenhang mit der Nahrung nachvollziehen. Und trotzdem hatte sich eines Tages herausgestellt, dass er eine Glutenunverträglichkeit hat. Das könntest Du - falls die Symptome bleiben - durch einen Bluttest untersuchen lassen, ob sich da Antikörper gegen Gluten gebildet haben. lg Gerda

Antwort
von StephanZehnt, 14

Hallo Anita,

wenn der Arzt nichts krankhaftes festgestellt hat muss das Problem wohl eine andere Ursache haben. Was ihr "Bauchschmerzen" bereitet. Ich schätze es liegt wohl daran das sie morgen Oma und Opa schlafen muss. Nun machst Du Dir Sorgen das Du sie vernachlässigst. Nun weis man nicht wie Oma/ Opa sind und wie Du das Kind erziehst - ob Du evtl. eher einmal die Augen zumachst und sagst OK es ist halt ein Kind.

Ich schätze das Kind kommt bald in die Schule und muss dann damit klar kommen was die Lehrerin sagt. Ich würde einmal mit der Tochter sprechen warum sie so ungern zu Oma/Opa geht, überhaupt oder nur an dem Wochenende.

Das Kind möchte Dir ein schlechtes Gewissen machen, ja und was gibt es Schlimmeres für ein Kind wenn die Mutter ihr "krankes Kind" bei Oma und Opa lässt.

Ein Kind muss sich irgendwann abnabeln und damit klar kommen das die Mutter nicht jede Sekunde nur für sie da sein kann! Nun wird man bestimmt sagen das arme Kind. Ja und wenn es dann in der Schule ähnlich läuft amüsieren sich die Mitschüler bald, die hängt ja noch wie ein..an Mutters Rockzipfel.

VG Stephan

Antwort
von Mayranoreen, 12

Hallo, meine Nichte hatte auch immer Bauchschmerzen. Als bei ihr dann eine Magenspiegelung gemacht wurde, fand man heraus,dass sie Zöliakie hatte. Das könnte bei deiner Tochter auch sein. Oder es ist eine andere Allergie.

Mayranoreen

Antwort
von Hooks, 14

Kinder haben immer "Bauchweh", wenn etwas anliegt... das könnte schon stimmen mit Oma und Opa.

Und achtemal auf die Pronzipuien der Trennkost (nicht stark eiweiß mit stark KH-haltigen Sachen zusammen essen. Und sie soll alles flüssig kauen (macht ein Spiel daraus!) Je länger sie kaut, desto mehr Enzyme sondern die 2x3 Speicheldrüsen im Mund ab!

Gut gekaut ist halb verdaut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten