Frage von Zoe22, 140

Tinnitus in den ohren

habe jetzt seit längerem einen hohen pfeifton in den ohren. aber nicht den ganzen tag gleich laut. schwankt recht stark, in der früh bemerke ich aber fast gar nichts. erst am abend wird es stärler. habe auch egdacht, das es vielleicht ein pfeifton einer elektronischen quelle ist, habe aber alles abgeschaltet und ausgesteckt. und trotzdem pfeift es abends in den ohren. weis vielleicht einer rat. zum arzt werde ich zwar gehen, aber vielleicht kennt ja einer von euch das problem.

Antwort
von grischa, 140

Hallo Zoe22 ! Tinnitus ist sehr unangenehm und kann unter Umständen das ganze Leben beeinträchtigen. Die Ursachen können sehr vielfältig sein,manchmal findet man auch keine. Er kann sich auf einem noch akzeptablen Level halten,auch weniger werden oder heftig,dass man völlig davon beeinträchtigt wird. Es kann etwas im ZNS sein,am Kiefer,auch die Halswirbelsäule(wie vermutlich bei mir) kann die Ursache sein,sowie die Psyche usw. In jedem Falle sollte man nicht warten und sofort zum HNO Arzt gehen und sind die Termine lang und es wird heftiger,dann berechtigt das auch den Besuch einer Rettungsstelle. Meistens bekommt man dann erst einmal Infusionen,um die feinen Kapillargefässe zu schützen und Medikamente zur Schmerzlinderung usw.. Da sich bei  dir der Pfeifton im Laufe des Tages erst aufbaut,hast du m.E. noch gute Behandlungsaussichten,weil er sich noch nicht ständig etabliert hat. Auch denke ich,dass er u.U. stressbedingt ist,also psychische Ursachen hat,auch wenn du keine erkennen solltest! Unterschätze nicht deren Auswirkung. Handlungsbedarf besteht trotzdem sofort. Je länger man wartet,um so ungünstiger kann die Prognose sein. Ich rate dir,sofort etwas zu unternehmen. Gruß Grischa!

Antwort
von Beavis99, 129

Hallo,

kann mich grischa nur anschliessen. Je eher Du zum Arzt gehst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Dir geholfen werden kann.Also am besten morgen gleich Termin beim HNO machen.Wenn der Tinnitus chronisch wird, kann er stark die Lebensqualität einschränken bzw beeinträchtigen.

Das Zwiebelsäckchen hilft eher bei Otitis, oder Ohrendruck.Kann aber auch nicht schaden ;)

Meningitis ( also Hirnhautentzündung) hat andere Symptome.

Antwort
von SinaLange, 124

Oft kommt ein Tinnitus durch die Halswirbelsäule, Zähneknirschen und Stress.

Wenn man die 3 Faktoren ausschließen kann, hilft oft Ruhe und Ohrenkerzen mit wohltuendem Propolis. Diese sorgen für den nötigen Druckausgleich.

Antwort
von Morllchen, 117

Das hatte ich auch mal ist dann so schlimm geworden das ich ins krankenhaus musste weil ich nichts gemacht habe aber was hilft ist Zwiebel klein schneiden in eine alte Socke tun und ein bisschen drücken das der Saft raus kommt und dann auf das Ohr legen tut ein bisschen weh weil die Zwiebel ja säure enthält und die Ohren frei macht aber es hilft wenn es nicht besser wird solltest du zum Arzt weil es kann auch Anzeichen Von Minigitis sein ich weiß nicht obs richtig geschrieben ist. Gute Besserung.  😃

Antwort
von wooifal, 105

Ab zum HNO! Je früher, desto besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten