Frage von aStRaDaNy,

Tetanus-Impfung/Grundimmunisierung!

Hallo!

Mein Freund hat sich vor ca. einem halben Jahr gegen Tetanus impfen lassen. Da er seinen Impfpass aber verloren hatte und wegen Impfungen nicht beim Arzt war, weiß er demnach auch nicht, ob er als Kind gegen Tetanus geimpft wurde. Seitdem war er nur einmal wegen dieser Tetanusimpfung beim Arzt. Reicht das für den kompletten Schutz der Grundimmunisierung und wenn nicht, wieviel Prozent Schutz hat er durch diese einmalige Impfung erhalten?

Antwort von tashina,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hätte das gleiche wie Waldino geschrieben.

Kommentar von gesfsupport2 Support,

Liebe/r tashina,

wenn Du keine hilfreiche Antwort geben kannst bitte spare die Frage aus. Für den Fragesteller ist es ärgerlich, wenn er über solche Beiträge per Email benachrichtigt wird.

Die Beiträge werden sonst zukünftig gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Linda vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort von waldino,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn man den Arzt konsultiert, der vor 6 Monaten geimpft hat, kann man in den Unterlagen nachsehen lassen - aber das nutzt nichts. Üblich sind 3 Impfungen mit Tetanol im Abstand von 6 Wochen mit der zweiten Impfung und nach 6 Monaten mit der 3. Impfung. Dann ist die Grundimmunisierung abgeschlossen und der Schutz besteht 10 Jahre.

In diesem Fall muss mit der Grundimmunisierung neu begonnen werden.

Antwort von Kraemerin,

Meines Wissens nach kommt nach der ersten Tetanus Impfung 4 Wochen später die nächste. Dann nach ca. einem halben Jahr kommt noch eine dritte Impfung, die hält dann für ca. 10 Jahre. Also erst nach der 3. Spritze kann man von "Grundimmunisierung" reden. Das andere sind dann Auffrischimpfungen. Dein Freund wird also sein Impfprogramm nochmals mit dem Arzt durchsprechen müssen. Dabei wird ihm bestimmt ein neuer Impfpass ausgestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten