Frage von JasminXS 10.07.2009

Talgdrüse von der Wimper ist entzündet! Was hilft?

  • Antwort von Lena101 10.07.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    eine Lidrandentzündung kann verschiedene Ursachen haben, auch eine infektiöse und du solltest das bei einem Augenarzt abklären lassen. Eine gute Lidrandhygiene ist wichtig. Verkrustungen kannst du mit warmem Wasser oder mit einem in Olivenöl getauchten Wattebausch entfernen.

  • Antwort von Maja36 10.07.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich kann Lena nur Recht geben. Eine gute und gründliche Lidhygiene ist sehr wichtig. Wird eine "Blepharitis", also eine Lidentzündung nicht behandlet, kann diese Entzündung auf die Bindehaut übergreifen.Die typischen Symptome sind: verklebte Augenlider und Wimpern (nach dem Schlafen) und ein Sandkorn-/ oder Fremdkörpergefühl. Wie du die Symptome hast sind die Lider (besonders die Lidränder)rot, brennen oder juckender und geschwollen. Die Wimpern können ausfallen. Die Blepharitis kann durch Infektionen, Allergien oder durch eine Übersektretion der Liddrüsen zustande kommen.

    In der Aktuellen Phase solltest du deine Augen gut reinigen. Besonders am Lidrand geht das mit einem Wattestäbchen gut. Auf lauwarme Kompressen mit Wasser können helfen, die Verkrustungen anzulösen.

    Zudem solltest du jetzt auf Make- Up und Kosmetika am Auge verzichten, sie reizen den entzündeten Bereich zusätzlich.

    Ich wünsche dir eine gute Besserung. Wenn die Blepharitis in 2-3 Tagen nicht durch die Lidpflege bedeutend besser geworden ist, gehe bitte zum Augenarzt, damit der eine Infektion ausschießen kann.

    Gute Besserung!

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!