Frage von sweety80, 68

Tagsüber sehr müde, abends weniger müde, warum?

Hallo,

seit einigen Wochen bin ich tagsüber sehr müde, mir fällt es schwer die Augen offen zu halten. Und wenn ich dann am Abend zu Bett gehe ist die Müdigkeit weg. Ich schlafe nach ca. zehn Minuten ein und dann auch vier bis fünf Stunden am Stück, bevor ich kurz wach werde und dann weiter schlafe. Das mit dem zwischendurch wach werden habe ich schon seit über 15 Jahren. Kennt das vielleicht jemand und kann mir helfen? Vielen lieben Dank im voraus!

Antwort
von dinska, 41

Es ist ganz natürlich, dass man nachts einige Male munter wird. Meist merkt man das gar nicht und schläft gleich wieder ein. Das ist also kein Grund zur Aufregung.

Wenn du tagsüber müde bist, dann kann das an deinem Kreislauf liegen oder auch an Verspannungen, es kommt zuwenig Sauerstoff im Körper an.

Ich würde dir mal zu progressiver Muskelentspannung raten. Die kann man gut nach einer CD erlernen und ausüben. Mach sie mal 21 Tage täglich abends entweder nach der Arbeit oder vorm Schlafengehen.

Dadurch wird auch deine Schlafqualität erhöht, denn es ist nicht so, dass man im Schlaf automatisch entspannt.

Weiterhin würde ich dir zu einem Bewegungsprogramm raten, Walken oder Radfahren, gymnastische Übungen aus Yoga oder Pilates.

Mir haben vor Jahren die 5 Tibeter geholfen munter in den Tag zu starten und leistungsfähiger zu werden.

Sie haben einen ganz anderen Menschen aus mir gemacht, obwohl ich sie heute durch andere Übungen ersetze, sind sie ein wichtiger Teil meines Lebens gewesen und mich hin bis zum Übungsleiter gebracht.

Fazit: akzeptieren, dass du munter wirst und Aktivität in deinen Tagesablauf einplanen und für regelmäßige Entspannung sorgen.

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren!

Antwort
von Mahut, 46

Wieso schreibst du, das am Abend beim zu Bett gehen, deine Müdigkeit weg ist, das verstehe ich nicht, denn du schläfst doch nach 10 Minuten ein.

Nach 4 - 5 Stunden kurz aufwachen und danach schnell wieder einschlafen ist auch normal.

Aber die Müdigkeit am Tag, da würde ich mal deinen Sauerstoffgehalt im Blut messen lassen.

Ich würde dir raten, immer gut zu Lüften und viel an der frisch Luft spazieren zu gehen, dabei tief und bewusst einzuatmen.

Kommentar von sweety80 ,

Danke für die schnelle Antwort.

Es verhält sich so, dass mir tagsüber vor Müdigkeit die Augen zu fallen und abends nicht. Ich könnte zwar keine Bäume ausreißen aber ich fühle mich fit und wach genug dass ich noch 2 Stunden putzen könnte (wenn ich nicht schlafen müsste, da ich ja am nächsten Tag zur Arbeit muss). Ich gehe morgens ca. 45 min. mit meinem Hund Gassi mit etwas toben und Nachmittags auch min. 1 Stunde mit spielen, rennen und toben. Aber das mit der bewussten Atmung werde ich nachher gleich mal ausprobieren. 

Danke

Kommentar von Mahut ,

Ich bin mittlerweile Rentnerin, aber während meiner Berufstätigkeit, war ich auch tagsüber immer sehr müde, das war bei mir tatsächlich Sauerstoffmangel, es kam von einer Krankheit,

du solltest dich mal beim Arzt untersuchen lassen. (Lunge und Herz, eventuell auch die Schilddrüse.)

Antwort
von DerGraueWerwolf, 10

Das mit dem Rhythmus ist bei mir das selbe Problem. Nur dass es bei mir ziemlich extrem ist. Dass du nach 10 Minuten jedoch schon einschläfern heißt, dass er noch nich komplett aus dem Gleichgewicht ist. Ich brauche normal von 30 min. Bis zu 3 Stunden. Fang am besten damit an, tagsüber mehr Sport zu machen und dich auszupowern. Dann wirst du von allein müde. Das mit dem Aufwachen ist normal und sollte solange du trotzdem  genug Schlaf bekommst kein Problem sein. Wenn dein Tagesablauf jedoch durch die Müdigkeit stark gestört ist, oder du dich durch mögliches Einschlafen in Gefahr begeben könntest, solltest du besser zum Arzt gehrn. Der wird dir sicher besser helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community