Frage von Schneggilein, 115

Stuhllehne in Nacken gestoßen - bedenklich?

Hey, ich hoff ich find hier welche denen schonmal sowas doofes passiert ist. Ist zwar schon ne Weile her, aber es beschäftigt mich manchmal immer noch: Hab auf der Kante vom Stuhl gesessen und mich wegen einem Geräusch von draußen erschreckt. Durch mein zusammenzucken ist der Stuhl nach vorne umgekippt, zuerst mit der Lehne in meinen Nacken gehauen und mit mir dann - plumps - auf den Boden. Hatte nen totalen Schock bekommen, hat auch ganz schön gezwiebelt... jedenfalls möchte ich wissen ob bei sowas überhaupt ein Wirbelknochen brechen kann? Ich hab gelesen dass die ja eigentlich schon ganz schön was aushalten, aber ich habe seit mir das passiert ist immer wieder mal Angst dass mir der Hals kaputt geht... hatte im Jahr darauf und nochmal zwei Jahre darauf Röntgenuntersuchungen hinter mir wegen Blockaden im Nacken, alles ohne besondere Auffälligkeiten. Hoffe die zwei Ärzte haben da richtig hingeguckt ._. Übrigens, wegen dieser Ängste befinde ich mich schon seit ein paar Jahren in Therapie ;)

Ist jemandem von euch auch mal sowas blödes passiert? Bin wirklich sehr unsicher, bitte auch nur um ehrliche Antworten :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alessam, 81

Hallo Schneggilein,

Da das ganze schon ein paar Jahre her ist brauchst du da wirklich keine Angst haben :) Wenn dir wirklich ein Wirbel gebrochen wär, dann hättest du das ganz schnell bemerkt, und auch den Radiologen wäre das sofort im Röntgenbild aufgefallen.

Ich bin auch schon als kleines Kind auf den Stuhl gefallen und alles und auch da war alles okay. Die Ärzte hätten das aber auch bemerkt. Also du brauchst dir keine Sorgen machen :)

Ganz liebe Grüße!

Kommentar von Schneggilein ,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort :)

Das wirklich dumme an Panikattacken ist ja, dass man dann irgendwann anfängt nach kuriosen Fällen zu googlen ._.

Z.B. diese hier:

Genickbruch nach Autounfall 9 Jahre unbemerkt 

http://www.sgipt.org/kritik/kuriosa/sg01.htm


http://www.freiburger-nachrichten.ch/nachrichten-see/mit-genickbruch-nach-hause-...


Das verunsichert einen dann ganz schön. Ich beziehe solche Sachen dann blöderweise oft auf mich :/ Auch wenn diese Vorfälle alle einen weitaus schlimmeren Unfallhergang hatten :/

Kommentar von alessam ,

Klar, kann ich schon verstehen Kuriositäten gibts im Leben immer mal ABER du musst bedenken Du wurdest ja schon geröntgt und alles!:) Und dadurch wäre ein Genickbruch zu 100% aufgefallen wäre. Also keine Sorge, Dr Google ist kein guter arzt :D merke dir das immer, auf den ist nämlich kein Verlass ;) Vertrau lieber den echten Ärzten, und ein Genickbruch ist schließlich nichts was schwer zu diagnostizieren ist bei einem Röntgenbild. 

Kommentar von Schneggilein ,

Ich versteh schon... kann sowas denn wirklich nicht übersehen werden nach insgesamt 4 Röntgenbildern?

Ich hab Angst vor einer Fraktur die im Röntgenbild vielleicht gar nicht sichtbar ist, weil sie sich zB nicht verschoben hat oder so...

Kommentar von alessam ,

Nein, nach insgesamt 4 Röntgenbildern ist das ausgeschlossen dass es jedesmal übersehen wird. Es wird auch nichts bringen sich noch weiter röntgen zu lassen, bis auf die Strahlenbelastung. Also keine Angst. Du kannst aber ein paar Nackenübungen machen, falls du Nackenschmerzen hast, die stärken noch die Muskulatur und helfen gegen Verspannungen. Mach dir keine Gedanken darüber:) 

Kommentar von Schneggilein ,

Hm, okay... also es sind halt bei den beiden Untersuchungen zwei Ebenen aufgenommen worden, also hab ich zwei Frontale und zwei seitliche. Ich hab jetzt zum Glück noch kurzfristig nen Termin bei meinem Orthopäden bekommen für diesen Mittwoch um nochmal alles gründlich mit ihm zu besprechen.

Ich hoffe wirklich dass diese zwei Untersuchungen, auch wenn die erste davon ein Jahr nach dem Stuhlumsturz gewesen ist und die zweite drei Jahre danach, gründlich genug waren. Es ist echt der Hammer mit Panikattacken. Die treiben einen immer wieder in den Wahnsinn...

Kommentar von alessam ,

Wenn du sogar zwei seitliche und zwei frontale hast dann ist das perfekt.  Damit wäre dies aufjedenfall erkannt worden. Da ich weiß dass du auch an die zwei Fälle denkst wo es nicht erkannt wurde musst du immer bedenken, die hatten keine vier Röntgenbilder. Wenn dich das Gespräch mit dem Orthopäden beruhigt dann ist es gut. 

Kommentar von Schneggilein ,

Bin dir wirklich wahnsinnig dankbar, alessam! Macht mich wieder ein Stück sicherer ^-^

Das Sternchen hast du dir verdient! :)

Kommentar von alessam ,

Vielen Dank! Und immer gerne! :)

Antwort
von zarahi, 67

Hallo Schneggilein, 

ich denke die Ärzte hatten, wenn du dir wirklich deinen wirbel gebrochen oder angebrochen hast schon kängst reagiert außerdem wäre es dir sicher aufgefallen! 

Allerdings kann es tatsächlich sein, dass die blockaden in deinem Nacken von diesem Unfall kommen können, ich würde es einfach beim nächsten mal ansprechen, Sorgen solltest du dir aber nicht machen. Alles Gute

Kommentar von Schneggilein ,

Danke für die fixe Antwort :)

Der Orthopäde hat bei mir festgestellt dass meine ganze Wirbelsäule überbeweglich, also hypermobil, ist und meinte da wären Blockaden nicht unüblich, vorallem da ich keinen Sport mache xD Also zum Glück kann ich das ausschließen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten