Frage von Julis, 291

Suche homöopathisches Mittel gegen Muskelverspannung beim Hund

Ich habe einen 7 jährigen Berner Sennen Hund. Er leidet seit einem Jahr ca. unter Arthrose bedingten Gelenkschmerzen. Hinzu kommt das bei ihm Borreliose festgestellt worden ist.Da er auf Schmerztabletten und magenschonenden Tabletten trozdem mit Durchfall reagiert, bin ich mittlerweile bei Grünlippmuschelpulver und Teufelskralle und versch. Ölsorten gelandet. Sein ganzer Hinterrücken ist mittlerweile so hart und verspannt,so das er auch regelmäßig Kot und jetzt auch noch Urin unkonntrolliert verliert. Nun suche ich ein Mittel mit relativ wenig Nebenwirkung welches seinen Rücken wieder entspannen lässt.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Zweimal, 291

Hallo Julis,

leider wirst du mit alternativen Methoden, wie z.B. Schüssler-Salzen oder Globuli, nicht weiterkommen.
Sie wirken bestenfalls über den Placebo-Effekt und würden bei deinem Hund eine wirkungsvolle Therapie nur unnötig hinauszögern und damit sein Leiden verschlimmern.

Sollte es keine anderen Schmerzmittel geben, die nicht die beschriebenen Nebenwirkungen haben (dies bitte mit dem Tierarzt besprechen), könntest du mit deinem Hund versuchsweise eine Tierphysiotherapeuten aufsuchen, um es mit physiotherapeutischen Maßnahmen, wie Massage, zu versuchen.

Ich wünsche dir und deinem Hund alles Gute!

Antwort
von walesca, 278

Hallo Julis!

Gegen eine Borreliose habe ich folgenden Tipp, der ganz sicher auch bei Deinem Hund anzuwenden ist. Vielleicht hilft ihm das ja schon etwas weiter. Wenn Du an Bioresonanz interessiert bist, melde Dich bitte mal bei mir. Auch damit kann man sehr viel erreichen!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/borreliose-infektion-was-hilft

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von morgane, 260

Da gibt es nur eines: Stell ihn einem Tierhomöopathen bzw -heilpraktiker vor. Mit Homöopathie ist da wahrscheinlich schon etwas zu machen - aber nur individuell. Im Internet nach einem Mittel zu fragen ist sinnlos - so funktioniert Homöopathie nicht. Nur ein speziell auf deinen Hund abgestimmtes Mittel kann ihm helfen. Auch ein Tierheipraktiker, der chinesische Medizin anbietet, kann evtl etwas tun. Alles Gute deinem Hund!

Kommentar von walesca ,

Dem kann ich nur zustimmen. Gute Therapeuten, die z.B. mit Bioresonanz arbeiten, findest Du hier: http://www.paul-schmidt-akademie.de/index.cfm?cmd=hpbb&menuID=17 LG

Kommentar von georgganter ,

Dir ist aber bewusst dass Bioresonanz Unsinn ist?

Kommentar von walesca ,

Dir ist aber bewusst dass Bioresonanz Unsinn ist?

Ganz im Gegenteil!! Ich habe seit fast 10 Jahren diese Therapie als extrem wirkungsvoll am eigenen Leib erfahren! In diese, Link ist kurz und knapp das Wirkungsprinzip dieser Therapie beschrieben. Weitere Infos stehen unter:"yamedo - Heilverfahren - Bioresonanztherapie". Es gibt so manches zwischen Himmel und Erde, was man mit Logik nicht bis ins Detail erklären kann, die aber trotzdem wirken!!! Das fällt dann unter den Begriff "Erfahrungsmedizin".http://www.rayonex.de/was-ist-bioresonanz#modal_close LG

Antwort
von Autsch, 220

Die Heiße 7 von Schüssler. http://schuessler-salze-liste.de/anwendung/heisse-sieben.htm

Wenn er den Milchzucker nicht verträgt, den Zucker am Boden setzen lassen und nur das wasser in den Fressnapf schütten. Natürlich etwas abkülen lassen, fürs Wauwichen.

Das entspannt tolal.

LG

Antwort
von georgganter, 173
Nun suche ich ein Mittel mit relativ wenig Nebenwirkung welches seinen Rücken wieder entspannen lässt.

Homöopathische Mittel sind in der Regel wirkstofffrei und damit lediglich Placebos. Es ist daher sehr unwahrscheinlich dass sie den Rücken deines Hundes entspannen können. Trotz der Gefahr von Nebenwirkungen, würde ich nicht auf wirksame Medikamente verzichten (Falls Medikamente in diesem Fall nötig sein solltenn), da du deinen Hund sicher nicht weiter quälen willst. Ich würde weitere Tierärzte befragen.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community