Frage von Angsthase5, 27

Suche Hilfe zu HWS Beschwerden

Hallo erstmal, Ich habe mir vor ca 2 Monaten den Kopf an meiner kellerdecke gestoßen. Bin daraufhin zu einem Arzt weil ich Schwindel und kopfschmerzen hatte. Dieser hat eine Gehirnerschütterung diagnostiziert. Nun habe ich immernoch Schwindel, zwar nicht den ganzen Tag lang aber wenn ich ihn habe ist er schon sehr nervig. Ich denke dass meine Probleme von der HWS kommen da der Schwindel auch immer weg ist wenn ich meinen Kopf irgendwo anlehne. Zu meinen Beschwerden kommen außerdem nackenschmerzen. Ich frage mich ob ich mir vllcht einen Muskel oder sogar ein Band gezerrt habe? Ich habe von den so genannten flügelbändern gehört und habe Angst dass ich mir diese verletzt habe und meine Beschwerden nie wieder weg gehen werden. Könnt ihr mir vllcht sagen ob so eine Verletzung möglich ist nur von einem Kopfstoß? Oder sind das eher muskelverspannungen oder Muskelzerrungen? Ich bin dankbar für jede Antwort :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Angsthase5,

Schau mal bitte hier:
Schwindel Verletzung

Antwort
von englishrose53, 27

Hallo Angsthase, Du solltest unbedingt zu einem Othopäden gehen, um dies alles abklären zu lassen. Wir sind natürlich keine Hellseher. Doch wenn Du diese Probleme seit dem Stoß an der Kellerdecke hast, wird es Zeit! Wenn wir Dir sagen, es könnte das, oder das sein, hilft Dir das in diesem Fall auch nicht weiter. Das kann man nur durch Röntgenaufnahmen richtig feststellen, oder MRT. Geh zum Arzt!!! Gute Besserung englishrose

Antwort
von gerdavh, 25

Auch ich würde hier erstmal den Orthopäden aufsuchen, es kann sehr gut sein, dass Du durch diesen harten Aufprall Deine Wirbel gestaucht hast. Sollte der Arzt auf dem Röntgenbild bzw. auf der CT-Aufnahme nichts finden, würde ich mich an eine Osteopathin wenden. Alles Gute. lg Gerda

Kommentar von Angsthase5 ,

Danke erstmal für deine Antwort :) Woran würde man denn theoretisch eine stauchung der Wirbel merken? Und würde eine Verstauchung nicht schon längst verheilt sein ?

Antwort
von AlmaHoppe, 21

Hallo...

es könnte auch sein das sich durch den Stoß der "ATLAS" verschoben hat und Du unter einer Atlas-Fehlstellung leidest !!!

Du gehörst auf jeden Fall in die Hände eines Orthopäden der Dich untersucht und evt.weiter leitet !!!

Andere Mögliche Ursachen wurden Dir ja schon angedeutet!

Alles Gute,

AH

Kommentar von Angsthase5 ,

Du hattest schon recht mit deiner Vermutung. Ich bin vor zwei Wochen zu einem Chiropraktiker gegangen und der hat mir meinen Atlas eingerenkt. Die Beschwerden sind besser geworden aber noch nicht ganz weg. Muss ich einfach noch Geduld hsbsb?

Kommentar von AlmaHoppe ,

Wie bei allen anderen Sachen braucht man Geduld!Es gibt viele Menschen die reagieren mit einer Erstverschlimmerung weil die WS anfängt zu arbeiten und etwas in Gang gesetzt wird! Es kann natürlich sein das Du mit eoiner Behandlung nicht auskommst! Das muß aber richtig abgecheckt werden.Ein zuviel,zu kurz hinter einander schadet! Also,warte nochmal ab.ich denke Dir wird es bald besser gehen!

Alles Gute von AH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community