Frage von mond45, 25

Stuhlgang verkürzen? Tipps? :O

Hi,

Bisschen komische Frage, ich hoffe die darf bleiben...

Ehm.. und zwar wollte ich mal fragen, wie lange ihr so braucht für das "große" Geschäft?

Ich brauche nämlich egal wann mindestens eine halbe Stunde oder länger, was etwas nervig ist.

Selbst viele Ballaststoffe helfen eher nicht...

Andere machen das in 5 Minuten. Wie schaffen die das?

Muss dazu sagen, ich schlafe und esse dementsprechend unregelmäßig...

Manchmal stehe ich um 14.00 Uhr auf, manchmal um 8 Uhr. Je nachdem wann Uni ist.

Mir ist das auch noch nie so krass aufgefallen bis jetzt.

Kann es sein, dass der Körper einen festen Rhytmus braucht, also jeden morgen aufstehen um 8.00 Uhr dann was essen und so weiter. ???

Weil genau diesen Rhytmus habe ich immoment eher nicht. Wobei die anderen das auch nicht wirklich haben, aber genau weiß ich das nicht.

Danke schon mal für Antworten.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 23

Es kommt meist auf die Ernährung an und ausreichendes Trinken. Mir hat meinem langsamen Stuhlgang die Bauchmassage auf die Beine geholfen. Ich habe ein Jahr lang früh noch im Bett vorm Aufstehen und abends vorm Schlafengehen die Bauchmassage gemacht. Jetzt mache ich sie nur noch morgens. Trinke aber nach dem Aufstehen sofort ein großes Glas heißes Wasser, habe mir dafür extra einen Wasserkocher ins Bad gestellt. Seitdem kann ich gehen, wann ich muss, oftmals mehrmals am Tag. Früher höchstens früh, ansonsten nur mit Mitteln. http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassa...

Antwort
von Mahut, 23

Du solltest tatsächlich deinen Darm erziehen und regelmäßig auf die Toilette gehen, egal wann du aufstehst, du kannst dich ja danach wieder hinlegen. Damit es gut klappt trinke bevor du zu Bett gehst 2 bis 3 Glas heißes Wasser, damit geht es ganz leicht und gehe nur dann auf die Toilette, wenn du den Drang hast, dann dauert es auch nicht lange.

Kommentar von StephanZehnt ,

Ich schätze es wäre gut wenn dies funktionieren würde! Allerdings kann man hier im Forum zu oft von Themen nachlesen wie Analfissur - Hämorrhoiden udgl.. Das heißt das es im allgemeinen nicht funktioniert. Da spielt einiges eine Rolle

  • trinke ich am Tag genug 2-3 Liter
  • man sollte sich auch entsprechend ernähren. Das heißt wenn man 14 h aufsteht gab es kein Frühstück .. man isst dann u.U. am Abend mehr. Dann schläft man in der Nacht nicht besonders gut
  • man kann auch nicht zu bestimmten Zeiten auf Toilette wenn man ganz unterschiedliche Essenszeiten hat.
  • besser fünf / sechs tägliche Mahlzeiten (Zwischenmahlzeiten mit eingerechnet)

usw. usw.

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 19

Hallo Mond,

nun Du schreibst einiges zum Thema...

  • Selbst viele Ballaststoffe helfen eher nicht
  • Manchmal stehe ich um 14.00 Uhr auf,

Es ist so das die Peristaltik des Darm`s gefördert wird durch Bewegung auch ein zuviel an Balaststoffen ist nicht immer der Weisheit letzter Schluss.

http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/essen/probiotika/ballaststoffe.jsp

Das heisst ein zuviel an Ballaststoffen kann auch schädlich sein. Nun kennen wir Deinen Speiseplan nicht, wissen auch nicht wieviel Du im allgemeinen schläfst (Stunden).

Darum kann man auch nur allgemein sagen etwas Sport tut auch dem Darm gut. Nun und Ballaststoffe da zählt auch wie immer der Satz der uralt ist -

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.“(Paracelsus (1493–1541) Schweizer Arzt). Es muss auch nicht sein das man nach der Uhr auf die Toilette geht!

VG Stephan

Antwort
von charlotte7, 18

Eine halbe Std. - das ist viel zu lange. Vllt. liegt es auch an Bewegungsmangel. Und eine Regelmässigkeit im Tagesablauf dürfte natürlich auch hilfreich sein. ich entleere mich gleich nach dem Aufstehen am Morgen und bei Bedarf im Laufe des Tages und das dauert keine 5 Minuten. So viel Zeit hätte ich gar nicht. Ich empfehle dir mehr Bewegung, mehr Regelmässigkeit, so dass der Tag besser strukturiert ist und ein sanftes Mittel wie z.B. Flohsamen Dann flutscht das besser..

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 13

Hallo, die Frage bezüglich des Tagesrhythmus ist nicht unberechtigt. Wer täglich immer zur gleichen Zeit aufsteht, hat auch in der Regel feste Zeiten, wann der Darm sich meldet. Zumindest bei mir ist das der Fall. Wenn Du so Probleme hast, trinkst Du vielleicht nicht genug. Gerade wenn man Ballaststoffe zu sich nimmt, braucht der Körper mehr Wasser, sosnt erreicht Du genau das Gegenteil, Du bekommst nämlich Verstopfung. 3 l Flüssigkeit sollte ein Erwachsener jeden Tag trinken. Probier mal aus, ob es besser klappt, wenn Du Apfelpektin in Wasser gelöst zu Dir nimmst. Das kannst Du auch ins Müsli einrühren und dann genug dazu trinken - das ist egal. Viele Menschen haben auch Erfolg mit eingeweichten Pflaumen, die sie am Vorabend essen. lg Gerda

Kommentar von pferdezahn ,

Der Stuhlgang eines gesunden Menschen sollte in knapp einer Minute erledigt sein.

Kommentar von evistie ,

mit oder ohne abputzen? :o)

Kommentar von pferdezahn ,

Wenn der Mensch sich gesund und richtig ernaehren wuerde, dann braeuchte er sich nicht abputzen. Ein Tier wischt sich nach einer Entleerung auch nicht ab.

Kommentar von evistie ,

Aaah ja. Ein Tier schnäuzt sich auch nicht, aber das liegt bestimmt daran, dass es kein Taschentuch hat. :o)) Ein Tier wäscht sich auch nicht nach dem Klogang die Hände, äh, Pfoten, Hufe, etc. Was lernen wir daraus? Nein, nicht was Du denkst. Sondern dass Dein Vergleich mit den Tieren hinkt.

Kommentar von pferdezahn ,

Der Link ist richtig verlinkt. Bitte die Suchfunktion benutzen.

Kommentar von evistie ,
Um es kurz zu machen normaler Stuhlgang bedeutet: Morgens um 7.12 fällt hinten ein etwa Maiskolben großes Teil raus, das mit Schleim überzogen ist, damit man sich nicht den Hintern abputzen muss (Tiere tun das übrigens auch nicht). Das Ganze geht im Wasser unter, weil keine Luft darin sein sollte. Es stinkt nicht. Das ist normaler Stuhlgang.

LOL - you made my day!

Kommentar von alegna796 ,

Die Frage ist berechtigt. Ich denke ohne abputzen, denn du brauchst ja immerhin 5 Blatt (Vorwisch, Anwisch, Hauptwisch, Nachwisch und Polierer), da wäre 1 Minute insgesamt wirklich zu kurz )))))))))))))))))))))))))))9

Kommentar von Winherby ,

Also ich brauche nur zwei Trockenwisch, ich habe PoPo-Dusche ;-)

Kommentar von evistie ,

Wichtig ist die Maiskolbenform!!!! Und dass er untergeht wie ein Senkblei...

Kommentar von pferdezahn ,

Wenn du @evistie, deinen Hintern abputzen musst, dann muessen dies wohl andere auch? Aber so ist das ebenmal nicht . ( LOL - was ist das fuer ein komiches deutsch-englisch?)

Kommentar von Ente63 ,

@pferdezahn, ist ja wirklich schön das du das Geld für Toilettenpapier sparst, aber zwischen Mensch und Tier sollte doch unterschieden werden. Menschen benutzen nun einmal Toilettenpapier, das ist einfach so.

Kommentar von pferdezahn ,

Und seit wann benutzen sie Toilettenpapier?

Kommentar von alegna796 ,

Hallo Pferdezahn, wenn Du KEIN Toilettenpapier benutzt, wie sieht dann deine Unterhose aus? Sparsamkeit ist zwar nichts schlechtes, aber zu viel ist auch nicht gut.

Kommentar von pferdezahn ,

Ich habe lediglich geschrieben: 'Wenn sich der Mensch gesund ernaehren wuerde"... Aber wer ernaehert sich denn schon gesund? Nach Statistiken sind das gerademal 2%. Du glaubst doch sicherlich nicht, dass bei einer Ernaehrung, die ueberwiegend aus denaturierten Lebensmitteln besteht, vor allem aus Teig- und Mehlwaren, da noch die Unterhose sauber bleibt?

Kommentar von alegna796 ,

na wenn du nicht abwischst, dann bleibt sie nicht sauber

Antwort
von pferdezahn, 13

Ich wuerde dir raten, vermehrt wasserhaltige Nahrungsmittel wie frisches Obst und Gemuese zu verspeisen, und weniger Mehl- und Teigwaren. Reichliches trinken zwischen den Mahlzeiten ist ebenfalls ratsam. Der Mensch ist zwar das intelligenteste Lebewesen, aber auch das am meisten krankhafteste, wogegen Tiere primitiv sind, leben sie aber klueger.

Kommentar von evistie ,
das am meisten krankhafteste"

Hey, eben ist mir doch glatt der Duden aus dem Regal gefallen, ihm ist bei Deiner Wortwahl wohl schwindelig geworden...

Du meinst wahrscheinlich "das kränk(e)ste"?

Kommentar von bethmannchen ,

Du bist heute aber stachelig und verteilst diene Spitzen in alle Richtungen.

Kommentar von pferdezahn ,

Vielleicht ist der Mann noch im Urlaub?

Kommentar von pferdezahn ,

Lebe Mal 10 Jahre im Ausland, dann weisst Du, wie oft der Duden aus dem Regal fallen kann.

Antwort
von Melli78, 12

Hi ,ich habe manchmal 14 Tage keinen Stuhlgang . Aber in der Regel 5 Tage dauert es bei mir.

Kommentar von Nelly1433 ,

in der Regel 5 Tage

Ich fürchte, da wurde was mißverstanden. 5 Tage ununterbrochen auf der Toilette hocken ist vielleicht doch etwas lange ...

Kommentar von alegna796 ,

na, wers braucht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community