Frage von Hooks, 207

Stuhlgang unter Antibiotikum endlich mal fester? Wie kann das sein?

Ein Verwandter behauptet, er habe immer viel zu weichen Stuhl mit ständigen Blähungen, und nun unter AB sei es "endlich mal ordentlich". Ich kann mir das nicht erklären; normalerweise ist die Nebenwirkung von AB ja Durchfall. Kann man da wirklich sagen, die Menschen sind halt unterschiedlich, oder hat das einen anderen Grund?

Danke für alle Hinweise!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SabineHuber, 206

Antibiotika töten ja generell Bakterien ab. In unserem Verdauungssystem sind auch verschiedene Bakterien beteiligt, viele davon brauchen wir sogar dringend. (Ein Antibiotikum kann leider nicht "unterscheiden" zwischen Bakterien, die wir gebrauchen können und solchen, die schädlich sind.) Generelle Informationen zum Stoffwechsel findest du z.B. unter http://biotransformation.net/

Vielleicht ist bei deinem Verwandten das Gleichgewicht dieser Darmbakterien etwas gestört. Durch den aggressiven Einfluss der Antibiotika wurde es jetzt "zufälligerweise" etwas mehr ins Gleichgewicht gedrückt worden. Ich würde empfehlen, dann erstmal abzuwarten, bis er mit den Antibiotika fertig ist und anschließend zu beobachten, wie sich sein Stuhlgang entwickelt. Es kann ja sein, dass durch diese Behandlung sich anschließend das ganze System gewissermaßen "resettet" und sich auf nen besseren Stand einpendelt... sprich dass er als angenehmen Nebeneffekt auch in Zukunft besseren Stuhlgang haben wird.

Sollte es aber nach dem Absetzen der Antibiotika wieder mehr in Richtung Durchfall tendieren, dann sollte er vielleicht mal mit seinem Hausarzt sprechen und ihm dieses Erlebnis schildern. Es gibt durchaus schonende Möglichkeiten, den Darm zu regulieren (also ohne Antibiotika!)... Möglicherweise kann auch eine Ernährungsumstellung helfen, aber so pauschal kann man das nicht sagen, dass muss dann der Arzt mit ihm versuchen herauszufinden.

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe/r SabineHuber,

die Art und Weise Deiner Beiträge lassen die Vermutung zu, dass Du gesundheitsfrage.net als Werbeplattform benutzt. Fragen und Antworten dürfen nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten, aus diesem Grund sind die Links deaktiviert worden. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy und halte Dich an diese.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Kommentar von Hooks ,

Danke, der Link zur Biotransformation ist sehr interessant. Ich suche mir eh immer nur die Informationen heraus; einen Anreiz, etwas zu kaufen, übesehe ich grundsätzlich.

Es kommt mir auf die Ideen an.

Antwort
von Mahut, 179

Hooks, das kann schon sein, ich habe in 2011 mal 5 Wochen durchgehend Antibiotikum bekommen, das intravenös und gleichzeitig auch in Tablettenform bekommen und hatte zu einer zeit einen Durchfall, hatte wie immer bei mir einen normalen Stuhl.

Der eine bekommt davon Durchfall, und bei deinem Verwandten kann es so sein, das unter der Antibiotikum Gabe, sich der Stuhl normalisiert hat .

Alles Gute das sich nicht doch noch Durchfall zeigt.

Kommentar von Hooks ,

Aber er kann doch nicht immer AB nehmen, um eine normale Verdauung zu haben! Er leidet sehr darunter...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community