Frage von KaddyBenki, 419

Strandurlaub nach Blinddam OP

kaddybenki|vor 13 Min.

Hallo! Ich hatte vor 5 Wochen eine Blinddarm OP per Laparoskopie, also 3 Schnitt Methode. Soweit ist auch alles gut verlaufen. Kann nur noch keinen Sport machen (was tierisch nervt) und habe halt ab und zu noch Schmerzen wenns ein langer Tag war. Eine Narbe nässt allerdings noch ein wenig. Mein Arzt meinte aber, dass der Schnitt soweit zu ist, nur eben oberflächlich noch nicht ganz.

Jetzt ist es aber so, dass wir Ende nächster Woche nach Gran Canaria fliegen. Ich hab nun mehrere Fragen: 1. Darf ich überhaupt schwimmen im Salzwasser? Hatte vor meine Schnitte mit einem sterilen Wundpflaster das wasserfest ist abzukleben. Reicht das?

2. Wie sieht es mit der Sonnenbestrahlung aus? Habe mich in den letzten Wochen auch schon für ein paar Stunden in die Sonne gelegt. Narben hier auch mit Pflaster abgeklebt. War an sich kein Problem. Verhält es sich anders wenn man den ganzen Tag am Strand ist? Sonnencreme habe ich LSF 30 aufgetragen und für den Urlaub benutze ich LSF 50.

3. Eigentlich gehe ich vor dem Urlaub regelmäßig ins Solarium, da ich vom Typ her sehr hell bin und einfach ein wenig Bräune vorab haben möchte.So als Kalkleiste fühl ich mich sehr unwohl in nem Bikini. Kann ich hier auch mit Pflaster abkleben? (Ich bin mir schon bewusst, dass Solarum schädlich ist und man es übers Jahr nicht übertreiben soll)

Vielleicht hat jemand von Euch schon Erfahrungen in der Hinsicht gemacht und kann mir helfen.

Frage am Freitag auch nochmal meinen Arzt. Der mir schlussendlich natürlich das ok geben soll. Aber die Sachen schwirren mir gerade sehr im Kopf rum und es gibt doch sicher mehrere Leute die ähnliches erlebt haben.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo KaddyBenki,

Schau mal bitte hier:
Operation Narben

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nic129, 396

Moin,

  1. ja Du darfst ohne Probleme schwimmen - auch ohne Pflaster! Nach 5 Wochen ist das schon völlig abgeheilt - meist sogar schon kurze Zeit nach der Entfernung der Fäden.

  2. Auch hier keinerlei Bedenken. Abkleben kann man, muss man aber nicht.

  3. Auch das Solarium sollte nach 5 postoperativen Wochen kein Problem mehr darstellen.

Da es sich um einen laparoskopischen Eingriff handelte, ist der Heilungsverlauf ohnehin relativ kurz und geht zügig voran. Nach 5 Wochen hat man in der Regel keine Beeinträchtigungen mehr - auch bzgl. der Narbe nicht.

Viele Grüße

Kommentar von KaddyBenki ,

Hey danke für die Infos. Das beruhigt mich jetzt schonmal. Hole mir dann nur noch Freitag das ok vom Arzt und der Urlaub kann kommen. :)

Kommentar von Nic129 ,

Bitte, gern geschehen!

Ich kann Dir sogar von hier aus versichern, das Dir Dein Arzt zu 99,9% grünes Licht geben wird - sofern die (mittlerweile) "alte" Narbe weiterhin reizlos ist.

Freu Dich schon einmal auf Deinen Urlaub und schon einmal jetzt: Viel Spaß!

Antwort
von LouisaBruckner, 259

Operationen schränken die Flugreisetauglichkeit in vielen Fällen und für unterschiedliche Zeiträume ein. Nach unkomplizierten Heilungsveräufen sollten folgende Zeiträume bis zum Flug zumindest eingehalten werden. Operation am Bauchraum:

Heben und Tragen (z. B. Reisegepäck) vermeiden!

Bauchspiegelung:

5 - 10 Tage

Blinddarm:

10 Tage

Eingeweidebrüche:

10 Tage

Magen-Darm-Blutung:

3 Wochen

Magenoperation:

6 Wochen

Darmoperation:

6 Wochen

Gallenblasenoperation:

6 Wochen

Nierenoperation:

6 Wochen

Nierensteine:

10 Tage

Prostataoperation:

3 Wochen

Gebärmutteroperation:

6 Wochen

Operationen am Brustraum: Pneumothorax:

4 - 8 Wochen

Lungenflügelentfernung:

3 - 9 Monate

Diagnostische Eingriffe:

10 Tage

Bypass-Operationen:

14 Tage und länger

Operationen am Schädel: Gerhirnblutung:

vorerst kein Flug

Gehirntumor:

6 - 12 Monate

Innenohroperationen:

10 Tage und länger

Netzhautblutung (Auge):

4 Wochen

Glaskörperblutung (Auge):

4 Wochen

Operationen an den Venen: Krampfadern:

in den ersten 6 Wochen nur mit Kompressionsstrümpfen

Knochenbrüche:

Zirkulärer Gipsverband, Gipsschienen: bis zum Abklingen der Schwellung in der Regel 3 – 7 Tage

Für beruflich Reisende gelten in der Regel andere und zum Teil erheblich längere Zeiträume. Im Einzelfall muß der Arbeitsmediziner unter Berücksichtigung seiner Befunde, der vorgesehenen Reisedauer, der am Reiseziel gegebenen medizinisch möglichen Versorgung sowie der am Reiseziel herrschenden hygienischen Verhältnisse entscheiden.

Kommentar von KaddyBenki ,

Hey. Die Infos hab ich auch im Netz gefunden. Flugtauglichkeitsmäßig bin ich demnach fit.

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe/r LouisaBruckner,

bitte achte in Zukunft darauf die Quelle anzugeben, wenn Du zitierst.

In diesem Fall: http://www.die-reisemedizin.de/reisetipps/reisevorbereitung/flugreisen_nach_oper...

Die Beachtung der Urheberrechte ist uns wichtig. Vielleicht kannst Du diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien schauen.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community