Frage von StephanZehnt, 32

Stimmt es das Antibiotika (Fluorochinolone) die Sehne schädigen können (Archillessehne)

Guten Tag,

bei einem Harnwegsinfekt verschreibt man mitunter Antibiotika z.B. (Fluorochinolone) nun kann es auch bei verhältnismäßig jungen Patienten als Nebenwirkung zu einer Ruptur / Entzündung der Archillessehne kommen! Ja und das nicht ganz so selten!

Gibt es Möglichkeiten solche Nebenwirkungen die selbst Ärzte nicht immer kennen zumindest ein zu schränken?

Viele Grüße Stephan

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tessie567, 22

Die von dir beschriebene Nebenwirkung - der Achillessehnenriss - ist vor allem untere der Einnahme von Ciprofloxacin beschrieben worden. Man sollte unter der Einnahme eines solchen Antibiotikums auf Sport und starke Belastung durch sehr weite Gehstrecken verzichten. Bei jungen Patienten reicht das in der Regel aus, um die Rupturgefahr zu mindern.

Antwort
von elliellen, 24

Hallo! Ich kann mich der Antwort von "Ketzer" nur anschliessen, Antibiotika zerstören viele natürliche Vorgänge, die für die Immunabwehr benötigt wird und deshalb sind bei deren Einnahme auch Folgeschäden nicht ausgeschlossen. Für ein gut funktionierendes Immunsystem benötigen wir die vielen verschiedenen Darmbakterien, die leider in einer hohen Anzahl vom konventionellen AB zerstört werden.

Entweder sollte man sich pflanzliche Antibiotika besorgen(z.B. Angocin) oder bei Harnwegsinfekten hilft das Präparat Urival( im Internet zu bestellen) sehr effektiv, begleitend ist eine hohe Trinkmenge sehr wichtig.( Blasentees und Salbei)

Antwort
von Ketzer, 23

Antibiotika zerstören viele Mikroben und schädigen daher das ganze bakterielle Biotop im Organismus. Indirekt können sie dadurch alles mögliche schädigen.

Kommentar von elliellen ,

Sehr gute Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten