Frage von maralie, 508

stimmbandknoten op erforderlich?

Hallo, ich war heute beim HNO weil ich seit ca 3 Monaten unter Heiserkeit leide. Dachte zuerst an eine verschleppte Erkältung oder so, aber selbst durch pflanzliche Medis und Antibiotika wurde die Stimme nie besser. Der HNO hat heute an meinem linken Stimmband einen kleinen Knoten entdeckt. Er sagte der müsse operativ entfernt werden. Vollnarkose, 2 Tage KH, ca 10 tage AU.. Ich fange am 1.3. eine neue Arbeitsstelle an die ich auf keinen Fall verlieren will und habe mich dazu entschlossen diese OP erstmal nicht zu machen, wenn dann erst Ende des Jahres... Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit solch einer OP und MUSS sowas wirklich gemacht werden? Was kann im schlimmsten Fall passieren wenn ich die OP nicht mache bzw hinausschieben will? Natürlich ist es nervig mit der ständig heisernen Stimme aber Schmerzen oder so habe ich nicht! LG

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 508

Hallo,du solltest dir eventuell eine zweite Meinung einholen, denn einige Knötchen können sich zurückbilden, ob es in deinem Fall der so sein kann, danach würde ich mal fragen,

Du solltest in jedem Fall deine Stimme schonen und nach Möglichkeit wenig sprechen und vor allen Dingen nicht schreien.

du kannst dich aber auch mal bei Google schlau machen, wenn du nach Stimmbandknoten suchst, kommen viele Seiten

Antwort
von englishrose53, 465

Hallo Maralie, wenn Du es so genau wissen willst: Im schlimmsten Fall kann es Krebs sein. Doch es muss kein Krebs sein. Wenn es aber das Schlimmste wäre, sollte es so bald, wie möglich entfernt werden. Damit kannst Du nicht warten, wenn der HNOarzt schon sagt, der muss raus. Ende des Jahres ist viel zu spät. So sprich mit Deinem neuen Arbeitgeber, denn meist sind sie keine Monster und verstehen das. Denn das ist ein Notfall!!! Alles Gute englishrose

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community