Frage von Jelenchen, 287

Stiche im Kopf + Schwindel vom Nacken?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Alles fing am Montag an, als ich zur Bushaltestelle gegangen bin. Plötzlich taten meine Ohren total weh. Habe mir vermutlich einen Zug geholt. Na ja. Irgendwann fing es denn an, dass ich so 'Stiche' im Kopf verspürte. Immer nur auf der linken Seite und so Ca. alle 2 Minuten. Dachte, das geht von allein wieder weg. Aber es blieb leider. Am Donnerstag bin ich dann zum Arzt, weil zusätzlich noch so ein Schwindelgefühl hinzukam. Außerdem verspüre ich auch Schmerzen in der Stirn und am Hinterkopf, wenn ich dört drücke. Er sagte, neurologisch sei ich komplett unauffällig (denke ja immer gleich das Schlimmste :-( ) und hat halt festgestellt, dass meine Schulter- und meine Nackenmuskeln steinhart sind und beim Kopf nach links drehen verspüre ich auch ganz dolle Schmerzen. Jetzt soll ich halt zur Physiotherapie und massiert werden. Aber meint ihr, das mit dem Stechen um Kopf sowie der komische Schwindel kommen davon? Kann ich mir nicht so vorstellen. Vielen Dank!

Antwort
von dinska, 196

Deine Beschwerden können sehr wohl von Verspannungen kommen. Denn dadurch ist die Durchblutung eingeschränkt und es kann zu Störungen kommen, die sich durch solche Stiche bemerkbar machen und das Gleichgewicht stören. Es kann sogar bis zum Ohrrauschen oder Tinitus kommen.

Du solltes dich dringend um Entspannungsübungen bemühen und die regelmäßig ausüben. Gut ist progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, die man gut nach einer CD ausüben und erlernen kann.

Auch heiße Bäder, Wechselduschen, Wärmeauflagen oder eine Infrarotlichtlampe können sehr hilfreich sein.

Wichtig ist immer diese Maßnahmen über eine längere Zeit regelmäßig einmal täglich, bzw. ein oder zweimal wöchentlich zu machen.


Antwort
von whoami, 162

Genau die gleichen Symptome hatte ich auch. Meine Kopfschmerzen waren so start, dass ich dachte ich hätte einen Gehirntumor. Nix dergleichen war der Fall - alles nur Ergebnis einer falschen Haltung. Die Verspannungen kann der Physio lösen. Wenn er es nicht schafft, empfehle ich den Besuch bei einem Osteopathen!

Antwort
von evistie, 236

Aber meint ihr, das mit dem Stechen um Kopf sowie der komische Schwindel kommen davon?

Das kann sehr gut sein! Bis zur ersten Massage/Physiotherapie ist es ja noch ein paar Tage hin, darum versuche doch mal als "Soforthilfe", Wärme auf die Schulter- und Nackenmuskeln zu geben. Heizkissen, Wärmflasche oder, wenn Du es verträgst, so eine Wärmesalbe aus der Apotheke.

Mit diesen Übungen kannst Du Deine Verspannungen schon etwas lockern: http://www.ergotopia.de/blog/nackenschmerzen-uebungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten