Frage von Mahut, 6

Stich eines Insekts in die Hand

Mich hat in der Nacht zum Sonntag irgendein Insekt in die Hand am Mittelfingerknöchel gestochen, konnte aber nicht mehr sehen welches Insekt es war. Es pikste ganz heftig, ich habe es dann desinfiziert, bis heute Morgen war auch alles gut, nun wird der Knöchel dich. Es fängt an zu jucken und die Schwellung ist heiß. Ich werde gleich mal in die Apotheke gehen und Rivanol holen.

Nun meine Frage, was kann ich noch machen.

Dakne für eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 6

Durch Insektenstiche können ja auch Keime und Schmutz übertragen werden und die Einstichstelle kann sich entzünden. Ob deine Beschwerden nun harmlos sind und von allein wieder abklingen oder evtl. eine Entzündung oder was anderes vorliegt, das behandelt werden muss, kann am besten der Arzt beurteilen, der sich die Stelle angesehen hat.

Alles Gute von rulamann

Kommentar von Mahut ,

Rulamann, so denke ich auch, darum werde ich Morgen zu meiner Ärztin gehen, sie hat Montags immer frei, zu einem anderen Arzt in der Praxis gehe ich nur im Notfall.

ich nehme an das es eine Wespe war, die mich gestochen hat. Eine Mücke war es jedenfalls nicht.

Kommentar von Mahut ,

Ich war bei meiner Ärztin, sie meinte ich soll es noch einen Tag beobachten, es kühlen und Fenistil drauf machen, vorsorglich hat sie mir Amoxicillin mitgegeben, da ich wenn es schlimmer wird es nehmen muss, Es ist auch schon eine Entzündung in der Hand.

Kommentar von rulamann ,

Tut mir leid für dich.:-( Aber trotzdem vielen Dank für den Stern :-))))

Antwort
von dinska, 5

Bei Stichen und zum Desinfizieren hilft mir immer Teebaumöl sehr gut. In den Einstich einreiben und öfter wiederholen. Vielleicht hat das Insekt ein Blutgefäß getroffen und es kommt deshalb zur Schwellung. Wenn Kühlen und Essigumschläge nicht helfen, dann wäre ein Arztbesuch empfehlenswert.

Alles Gute!

Antwort
von Fischkopp, 6

Hallo Mahut, das mit dem Rivanol ist eine gute Idee! Zusätzlich empfehle ich dir meinen Tipp: "Hilfe bei Mückenstichen" durchzulesen. Alles Gute für dich! Fischkopp

Antwort
von michi2805, 5

Falls du heute doch noch nicht zum Arzt gehst, kann ich dir Quarkumschläge sehr empfehlen. Quark wirkt abschwellend und entzündungshemmend. Es gibt schon fertige Quarkkompressen in der Apotheke (Quarkpack). Die kannst du in kleine Teile zerschneiden und um den Finger binden. Zusätzlich nehme ich bei roten Schwellungen homöopatische Globuli und zwar APIS C30 und du kannst dir ersparen, irgendwelche "Gegengifte", die deinem Körper sicher auch nicht so gut tun, zu schlucken oder zu schmieren. Gute Besserung!!

Antwort
von Volontier, 3

Wenn mich ein Insekt gestochen hat, und der Juckreiz mich gar zu sehr quält, nehme ich ein weiches Tuch, gebe Essig darauf und mache damit einen Umschlag. Das hilft eigentlich immer, um den Juckreiz und die Rötung einzudämmen.

Antwort
von AlmaHoppe, 1

Hallo...@Mahut

eincremen und kühlen sagt man immer! Mit Salben aus der Apotheke und Umschlägen aus Essig,Zwiebeln,Quark-oder Kühlpack!!!

Aber ehrlich,wenn es anfängt noch dicker und noch heißer zu werden, und Du Dich irgendwie schlechter fühlst solltest Du zum Arzt gehen! Es kann durchaus sein das man allergisch reagiert und dann ist evt. ein Antihistamatikum oder sogar ein Antibiotikum angebracht!

Ich bin leider bei meinem letzten Wespenstich auch erst zu spät zum Arzt(man ist ja immer so tapfer!!!) und hatte dann 6.Wochen mit meinem angeschwollenem Handrücken zu tun(auch zieml.schmerzhaft)!!!

Man weiß ja nicht immer sofort was einen gestochen und was für ein Gift dieses Insekt in sich hatte!!!

Also,achte auf Dich!!!

LG AH

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten