Frage von patsch1407, 22

Stechen in der linken Brust, schmerzhaft

hallo, ich bin 18 und hab seit Dezember 2012 gelegentlich ein schmerzhaftes stechen in der brust. ich war damals beim arzt und er sagte es sei ne rippenbogenfellentzündung, was mit medikamenten behandelt wurde. das stechen ging trotzdem nicht weg. an karneval 2013 holte ich mir ne lungenentzündung...da weiterhin nichts besonderes bei den blutwerten rauskam wurde ich durch einen nicht so guten lungenfunktionswert zum lungenspezialisten und zum röntgen geschickt, da man nicht mehr wusste was es sein könnte. beim röntgen kam ebenfalls nichts besonderes raus. der lungenspezialist konnte bei mir asthma feststellen aber hat die ursache für das stechen nicht gefunden. nun wissen die ärzte nicht weiter. mal zur erklärung: das stechen kommt wenn ich innerlich unruhig bin, angst oder panik habe, verhäuft morgens, dazu kommen schlafstörungen und atemnot, es ist sehr schmerzhaft, ich mag und kann mich nicht bewegen wenn es passiert. hab mich im . internet schlau gemacht und da kam sowas wie herzinfarkt was denk ich mal auszuschließen ist, brustkrebs usw....es wäre schön wenn mir da jemand helfen könnte, bin nervlich am ende. LG und danke im voraus

Antwort
von anonymous, 10

hmm, schwierig zu beantworten. Wenn Du nicht so jung wärst, würde ich deutlicher in Richtung Herzbeteiligung vermuten. Aber da es immer mehr Krebs und auch "Alters"diabetes bei jüngeren Menschn und sogar Kindern gibt, würde ich das nicht ausschließen.

Ein EKG würde eventuell nur in der akuten Schmerzsituation etwas aussagen. Ich würde Dir raten, es ungefährlicherweise mal mit Strophanthin zu vermuten, eine pflanzliche und sogar auch körpereigene altbewährte Substanz ohne ernste Nebenwirkungen. Einerseits beruhigt das Strophanthin über das zentrale nervensystem gerade bei Angst / Panik das Herz, andererseits wirkt es auch direkt am Herzmuskel, durchblutungssteigernd, entsäuernd, usw.

Wenn das Strophanthin hilft, dann war es aller Wahrscheinlichkeit nach das Herz ( Durchblutung oder Stoffwechsel oder beides).

Schau mal bei herzinfarkt-alternativen punkt de und Du wirst staunen, wie falsch die Schulmedizin das Thema "Herzinfarkt" darstellt. Dr. Sroka geht da auch ausführlich auf Strophanthin ein, und auch unbedingt strophantus punkt de.

Ich würde zuesrt mal zum homöopathischen raten, das ist am einfachsten ohne Rezept zu besorgen in der nächsten Apotheke, sonst mit Arzt-Rezept das nicht-homöopathische besorgen. Leider kennen das nur wenige Ärzte. Hilfen gibts bei der zweitgenannten Internetadresse.

Bitet schrieb doch hier mal, wie es weitergeht...

Kommentar von patsch1407 ,

ja bin morgen nochmal beim lungenspezialisten,ich kann ja erstmal das ergebnis davon mitteilen

Kommentar von patsch1407 ,

war beim lungenspezialisten. hab einen allergietest gemacht, blutabnahme und krieg jetzt ne dauerbehandlung wegen des asthmas. ich werd mich nochmal von meinem hausarzt beraten lassen, was ich noch tun kann. ein pfeifen beim atmen wurde erkannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community