Frage von Dux88, 170

Starker Stuhldrang nach dem Essen?

Hallo, Ich versuche meine Symptome hier mal zu beschreiben, nach dem Essen bekomme ich im unteren Bauchbereich/Darm Schmerzen bzw. ein komisches Gefühl das mir signalisiert das ich die Toilette aufsuchen sollte. Auf der Toilette kommt eine große Menge an normalen Stuhl (fest und normal geformt, gelegentlich etwas flüssig) und oft auch viel Luft. Nachdem ich mich entleert habe geht es wieder gut für manchmal längere (4 Stunden) und manchmal kürzere Zeit (1 1/2 Stunden). Ich habe auch schon eine Vermutung. Ich habe diese Symptome seit Mittwoch (16.03) und habe am Dienstag (15.03) erfahren, dass ich in 2 Wochen die praktische Führerscheinprüfung habe. Ich habe Angst zu versagen bei dieser Prüfung. Ein guter Freund von mir hat am Donnerstag seine Prüfung bestanden und seit dem habe ich das Gefühl das die Symptome stärker geworden sind, dies äußert sich darin das ich öfter auf Toilette muss. Ich habe also die Befürchtung, dass mein Unterbewusstsein diesen ständigen Stuhldrang steuert. Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Mit freundlichen Grüßen

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Dux88,

Schau mal bitte hier:
Darm Angst

Antwort
von evistie, 124

Meist ist es ja umgekehrt: man hat irgendwelche Beschwerden und hört dann gar nicht so gern, diese seien "psychisch bedingt". Du hingegen meinst von vorneherein, der Auslöser Deiner beschleunigten Darmtätigkeit sei Deine Psyche.

Das ist durchaus möglich, denn der Magen-/Darmtrakt ist bei vielen Menschen extrem sensibel. Nicht umsonst sagt  man: "das ist mir auf den Magen geschlagen" oder "jetzt hab ich aber Schiss in der Hose".

Was mich bei Deiner Beschreibung etwas irritiert, ist die Verbindung "nach dem Essen". Theoretisch kann nämlich auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit einen übereifrigen Darm erzeugen.

Bei Dir ist die Auflösung des Rätsels relativ einfach: Wenn Du die Prüfung hinter Dir hast, sollten auch Deine Beschwerden innerhalb weniger Tage Geschichte sein. Sind sie es nicht, solltest Du der Sache mal nachgehen, Deinen Speiseplan durchforsten und ggf. einen Arzt aufsuchen.

Viel Glück für Deine Prüfung! Du schaffst das...! :o)

Antwort
von dinska, 92

Deine Befürchtungen können durchaus berechtigt sein. Ich hatte früher immer sehr seltenen und unregelmäßigen Stuhlgang.

Er kündigte sich aber immer in den unangenehmsten Situationen an. Mal beim längeren Stehen an einer Bushaltestelle oder als Kind, als ich beim Freischwimmerzeugnis eine Dreiviertelstunde im Wasser bleiben musste. Das Schwimmen war da nicht so schlimm.

Der Darm hat seine eigene Regeln. Du solltest dich da nicht hineinsteigern. Es kommt immer wie es kommt und je lockerer man mit der Situation umgeht, um so besser kann man damit umgehen.

Entspanne dich, atme tief durch, massiere deinen Bauch und sage, wir schaffen das schon!

Antwort
von ThePoetsWife, 85

Guten Morgen Dux88,

es ist tatsächlich so, dass ein zweites Nervensystem den Magen/Darmbereich durchzieht und dass u.a. so Ängste, wie du gerade vor der Prüfung durchlebst, zu diesen Beschwerden führen können.

Ich würde dir das pflanzliche Medikament Myhrrhinil empfehlen, es unterstützt das Magen/Darmsystem, gibt es günstiger bei Medizinfuchs.de.

Auch eine Heilkräuterteemischung aus Gänsefingerkraut/Scharfgarbe/Frauenmantel entkrampfen den Magen/Darmtrakt (2 TL Kräuter in ein Teeei, mit heißem Wasser in einer großen Tasse aufgießen)

Sonst siehst du zu, dass du dich ablenkst, gut wäre eine sportliche Betätigung.

Es  gibt sogenannte mentale Traumreisen, z.B. bei Youtube, um entspannen zu können.

Und.........du wirst dass schon toppen, aber falls es beim ersten Mal nicht klappen sollte, dann ist es kein Beinbruch. Es haben so viele Leute die Prüfung nicht aufs erste Mal geschafft - nur weil dein Freund es gleich geschafft hat, musst du dir da bitte keinen Druck machen, dass wird genau dein Problem sein, dass dir auf den Darm schlägt.

Ich wünsche dir gute Besserung und viel Glück!

Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community