Frage von honeymooon99, 119

starker Ausschlag von Antibiotikum?

Guten Abend! Ich (w, 16) habe im moment ein sehr großen problem würde ich sagen. Und zwar fing es erst damit an dass ich in den osterferien meine weisheitszähne entfernt bekommen habe, sich dann aber die wunden entzündet (geeitert) haben und ich darauf zu meinem pech auch noch eine eitrige Mandelentzündung bekam. Bin dann natürlich gleich zum arzt wegen den starken halsschmerzen und allem. Dieser hat mir Amoxicillin tabletten verschrieben. Hab sie jetzt ein einhalb woche genommen und hatte bis jetzt imemr mal wieder bauchkrämpfe und temperatur. Doch heute früh fingen meine Ohren an zu glühen und zu jucken. Dann habe ich in der schule bemerkt dass mein ganzer körper von roten punkten und flecken übersät war was jetzt noch um einiges schlimmer ist. Dazu kommt noch schwindel, leichtes fieber(in wallungen), kopfweh und natürlich juckreiz. Jedenfalls war ich dann sofort nach der schule mit meiner mutter beim arzt. Bin gleich dran gekommen und dann meinte er ich bin entweder allergisch auf amoxicillin/penicillin oder, da ich diesen ausschlag erst seit heute habe, eine folge vom pfeiferschen drüsenfieber (nachweis durch bblutabnahme)!!!:( er hat mir jetzt cortison tabletten (und etwas gegen allergien was ich noch nicht nehme) verschrieben (für 3 tage). Jetzt habe ich mehrere fragen: Was kann ich (außer fenistil) noch gegen den juckreiz machen? Soll ich testen lassen ob ich das pfeiffersche drüsenfieber habe oder vergeht das schnell von selbst? Bzw. Was vermutet ihr was ich habe, denn es ist nun wirklich sehr schlimm und mir geht es richtig dreckig:( Vielen dank schonmal

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von alessam, 90

Hallo honeymoon,

Also erstmal, wenn dir dein Arzt etwas gegen die Allergien verschrieben hat, dann nehme das auch. Das wird auch helfen. Viel machen gegen den Juckreiz kannst du jetzt akut nicht machen außer Fenistil und dem Mittel gegen die Allergien. Du kannst dir noch auf die Stellen Zinksalbe draufmachen.

Ich würde aufjedenfall einen Test machen, ob du auf Penicillin allergisch bist ( was ich aber für unwahrscheinlich halte, da du die Symptome ja jetzt erst hast.) da Penicillin sehr oft gegeben wird. 

Lass einen Test gegen Pfeiffersches machen, dann hast du Klarheit und es ist auch kein großer Aufwand.

Liebe Grüße und gute Besserung!

Kommentar von honeymooon99 ,

Das cortison nehme ich bereits nur mit dem anderen mittel wollte ich noch bis morgen warten...

Ich werde dann wohl oder übel ein bluttest machen lassen, obwohl ich da ja sehr empfindlich bin😅 

danke für die schnelle antwort:)

Kommentar von alessam ,

Dann würde ich zur Nacht aufjedenfall auch das andere Medikament noch nehmen, damit du auch schlafen kannst. 

Aber so eine Blutabnahme ist doch dagegen was du jetzt durch machst gar nichts :) 

Antwort
von BesteDerBesten, 39

Hmm, sehrt schwer. Ich hatte damals als Jugendliche "Pfeifferisches Drüsenfieber", habe aber keinen Ausschlag. Natürlich reagiert da jeder Körper anders. Eine Allergie auf das Medikament könnte natürlich auch sein. Ich habe hier: http://www.gothaer.de/privatkunden/kundencenter/ratgeber-gesundheit/allergie-beh... gelesen, dass dies nicht gerade selten auftritt. Am besten lässt du sowohl einen Allergietest machen als auch einen auf pfeifferisches Drüsenfieber. Gute Besserung!

Antwort
von Hooks, 48

Ich habe mal gelesen, daß rote juckende Ohren etwas mit Kaliummangel zu tun haben können. Du könntest versuchen, rohen Kartoffelsaft aus mehligkochenden Kartoffeln zu trinken, direkt ins GLas Wasser pressen, 3x am Tag. Oder etwas Obstessig in Wasser trinken (1 TL aufs Glas Wasser, evtl mit 1 TL Honig).

Juckreiz und Ausschlag kann auf jeden Fall auch mit den B-Vitaminen zu tun haben, die der Körper nach einer Antibiotikumkur schlechter aufnimmt. Da könntest Du den B-Komplex einnehmen, von Lichtenstein oder ratiopharm, Produktinfos findest Du bei medizinfuchs.de

Gegen Kopfschmerz und Fieber helfen ansteigende Fußbäder, die ziehen die Hitze aus dem Kopf. Setze Dich in eine Decke gewickelt für 30 min ans Fußbad (bis Mitte Wade mindestens, Eimer oder Kühlbox), alle 5 min 1 Becher kochendes Wasser dazu (Beine vorher herausnehmen!) bis zum Schwitzen. Dann für 1 Stunde ins Bett.

Bei Cortisoneinnahme solltest Du auf Vitamin-D-Zufuhr und Magnesium achten. 1 EL Lebertran am morgen gekühlt for dem Essen, für Magnesium gibt es Tabletten oder 1 Prise Bittersalz. Mandeln und Paranüse helfen auch.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten