Frage von Lilli300510, 110

Starke Unterleibsschmerzen am ersten Tag der Regel?

Hallo zusammen, ich habe seit ca 2 1/2 Jahren meine Tage und hatte nie Probleme damit. Seit 3 Monaten hab ich jedoch sehr starke Unterleibsschmerzen und Krämpfe am ersten Tag meiner Regel. Es war plötzlich vom einen aufs andere Mal, einen Termin beim Arzt hab ich bereits für die nächste Woche gemacht. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht und evtl Tipps oder eine Ahnung woher es kommen könnte? Kann mich fast gar nicht bewegen und nur sehr gekrümmt liegen, Wärme usw hab ich alles schon versucht. Freue mich über Tipps, danke schonmal im Vorraus :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von junior173, 99

Hey,

ich kann dir nicht aus medizinischer Sicht sagen was es ist, aber ich muss sagen, dass ich das auch hatte. Ich hatte erst 2 Jahre keine Probleme und bin dann wirklich den ersten Tag immer total kaputt gegangen. Da war auch nix mit Schule oder iwen treffen, da war Bett, und krümmen und beten das iwas hilft.

Habe dann iwann die Tabletten gewechselt. Es wurde dann iwann wieder besser. Mittlerweile (bin 27) ist es aber so, das ich sobald ich sie bekomme direkt 2 Ibus einwerfen muss. Sonst war es da. Wenn die Schmerzen einmal ausgereift da sind, kommt immer nichts mehr gegen an.

Gute Besserung!

Kommentar von Lilli300510 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Bin ja froh, dass ich nicht die Einzige bin die das so plötzlich bekommen hat. Dein Kommentar beschreibt meine Lage auf jeden Fall sehr gut...nehme auch Tabletten, die bringen aber nicht wirklich etwas. Mal sehen was der Arzt dazu sagt. Danke auf jeden Fall :)

Antwort
von alegna796, 91

Das geht leider vielen Frauen so. Bei mir war das auch, die ersten beiden Jahre keine Probleme und dann später krampfartige Schmerzen vor und am ersten Tag der Periode. Es gibt buscopan-Tabletten. Die sind krampflösend und haben mir immer gut geholfen. Gibt es in der Apotheke ohne Rezept. Zum Gyn. zu gehen, ist eine gute Entscheidung. Auch warme Umschläge auf den Bauch haben mir immer sehr gut getan.

Nimm das alles nicht zu tragisch, krank bist du deshalb nicht, wir Frauen sind nun mal so geplagt damit, aber der Gyn. wird dir ganz bestimmt gute Ratschläge geben, was du alles machen kannst.

LG

Kommentar von Lilli300510 ,

Danke für die schnelle Antwort. Die buscopan-Tabletten helfen bei mir leider nicht, dafür sind die Schmerzen und Krämpfe zu stark. Leider hilft auch Wärme nicht besonders, ist aber auf jeden Fall beruhigend. Mal sehen, was er sagt und mir empfiehlt, hoffe mal das es was bringt, Dankeschön :)

Antwort
von elli003, 60

Ich hatte eigentlich schon immer Regelschmerzen, aber nicht immer gleich stark. An manchen Monaten ist es brutal, an anderen merke ich kaum etwas.

Was mir hilft bei leichten Schmerzen: Wärmflasche und Yoga-Übuzliche ngen. Langfristig kannst du mal Magnesium nehmen, bei Magenesiummangel krampfen Muskeln schneller zusammen, das kann auch ein Grund für plötzliche Schmerzen sein.

Bei intensiveren Schmerzen: Buscopan forte und ich trink einen PMS-Tee, der super geholfen hat (Zykluszaubertee).

Antwort
von DieBandscheibe, 66

Meine Freundin muss bei ihren Tagen auch jedes Mal zwei Paracetamol nehmen und auch immer nur am ersten Tag, sonst kommt sie nicht hoch. Danach ist wieder alles paletti. Für mich klingt das bei dir jetzt ähnlich. Bei ihr geht das schon seit Jahren so, aber ich glaube, dass war auch nicht von anfang an. Ich denke mal, dass sich Regelschmerzen sehr häufig ändern und eben auch mal stärker oder schwächer werden können.

Antwort
von rueju, 73

Regelbeschwerden können mit den Jahren stärker werden und sind generellen Schwankungen unterworfen (abhängig vom allgemeinen Gesundheitszustand, Stress-Level usw.). Bei manchen Frauen verschwindet die Regel vollständig, wenn sie mit der Pille verhüten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community