Frage von Eminee73, 101

starke seitenschmerzen im rücken was tun?

Hallo Ich habe seit langem sehr starke seitenschmerz im rücken ich bin auch öfters zum Arzt gegangen ich bekomme einfach keine Hilfe! ich kann nichts essen und breche öfters es ist für mich sehr schwer zu schlafen BITTE HILFT MIR!

Antwort
von evistie, 79

Wie sollen wir Dir helfen können, wenn wir so gar nichts von Dir wissen? Alter, Vorerkrankungen, was machst Du beruflich, hast Du Stress, ... usw.

Ich lese bei Dir drei verschiedene "Baustellen":

  1. starke Rückenschmerzen seitlich
  2. Magenbeschwerden
  3. Schlafstörungen

Da Du schon des Öfteren beim Arzt warst, der aber offensichtlich nichts Organisches bei Dir feststellen konnte, sind Deine Beschwerden vermutlich psychosomatisch. Psychosomatisch heißt nicht, dass Du Dir das alles nur einbildest! Psychosomatisch heißt: Deine Seele leidet und macht sich durch (reale) körperliche Symptome bemerkbar.

Vielleicht magst Du Dich ja mal in dieses Thema einlesen: https://www.palverlag.de/Psychosomatik.html

Du hast das Gefühl, Du bekämest "einfach keine Hilfe" von den Ärzten. Nun, wenn Du organisch erkrankt wärest, würdest Du die von den entsprechenden Fachärzten (Orthopäde, Internist, ...) schon bekommen. Aber wenn sich partout nichts finden lässt...?!

Vielleicht hat man Dir bereits gesagt, dass Deine Beschwerden "psychisch bedingt" seien, und Du wolltest das nicht akzeptieren? Wir hier können das nicht wissen. Aber das würde erklären, warum Du bisher "einfach keine Hilfe" bekommen konntest.

Antwort
von MissHealthy, 55

Geh bitte zu einem anderen Orthopäden, wenn der dir nicht helfen kann. Und lass dir vielleicht Physiotherapie verschreiben. Das hat mir damals geholfen. Die haben sich dann bei der ersten Sitzung ganz viel Zeit genommen und meinen ganzen Körper genau angeschaut, um die Ursache der Schmerzen zu finden.

Antwort
von DaneVanDale, 55

Evistie hat dir dafür eine plausible Antwort gegeben.
Falls die Psyche (im Kopf) die Ursache ist, so spielen gern die Muskeln und die Nerven  mit. Die Muskeln verpannen und verhärten sich. Die Nerven leiten die vielen Informationen an die Organe und das bringt Sie außer Rand und Band. So kann der Magen seine ordnungsgemäße Arbeit nicht vollständigen bzw nicht richtig ausführen und somit kann es sehr wohl vorkommen dass der Magen den Inhalt wieder den Weg zurückschickt von wo es auch gekommen ist. Viel zu wenig Informationen die Sie uns geben, so können wir per Ferndiagnose auch nicht viel mehr weiterhelfen.

Antwort
von cyracus, 38

Wie hier schon geschrieben, gibst Du sehr wenig Infos. So schreibst Du nicht, bei welchem Arzt Du warst. Warst Du "nur" beim Hausarzt? beim Orthopäden? beim Internisten? beim Gastroentereologen (= Magen-Darm-Facharzt)?

Und wie hier auch schon gefragt wurde: Bist Du berufstätig? Welche Art von Beruf übst Du aus?

Gibt es besonders beschwerliche körperliche oder psychische Belastungen in Deinem Leben? Wenn ja, seit wann? Vielleicht seit Auftreten Deiner Beschwerden? davor? danach?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten