Frage von RegaPilot, 84

Starke Schmerzen im Brustkorb?

Heii Leute :)

Ich hab schon länger immer wieder starke Schmerzen hinter dem Brustbein. Nun habe ich seit letzter Woche eine erkältung. Angefangen mit halsschmerzen und schnupfen kamen die Schmerzen im burstkorb, lunge wieder. Seit gestern habe ich auch Husten. Beim husten habe ich so einen würgereiz und mein hals und die brust tut extrem weh. Was mir jedoch sorgen bereitet ist: Immer wieder aus dem nichts zieht sich mein Brustkorb krampfartig zusammen, dann schmerzt es extrem und ich krieg keine luft und dann löst es sich wieder... So intervallmässig. Fieber habe ich keines. Ich weiss ihr seid keine Ärzte und ich werde so schnell wie möglich nen Termin machen aber ich wöre trd froh wenn mir jemand sagen könnte was das sein könnte... :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ottaro, 57

Hey RegaPilot,

an deiner Stelle würde ich gleich morgen früh zu einem Arzt gehen; meiner Meinung nach klingt das stark für eine Lungen- oder sogar einer Herzmuskelentzündung. Falls du Fieber oder längere "Atemnöte" verspürst, konsultiere bitte einen Arzt.

Die Symptome einer Lungenentzüdnung sind nich ganz lapidar; sie können von einem einfachen Husten ohne Abwurf bis hin zu Fieber mit zusätzlichem Hustenreiz, in dem Blut beigemengt ist, reichen.
Auch bei einer Herzmuskelentzündung sind sie nicht genau definiert - manch einer verspürt nicht und der andere hat das "volle Programm"; Brustschmerzen, gepaart mit Atemnot und hohem Fieber.

Bei deinen Fällen hilft lediglich ein Aufsuchen eines Arztes.
Mach dich aber nicht verrückt, die Heilung erfolgt relativ schnell. :)

Ich wollte dir jetzt mit der Antwort keine zusätzliche Angst machen; deine Erkältung könnte auch daran schuld sein - jeder reagiert ja anders auf Virusinfektionen.

Gruß

ottaro

Antwort
von GeraldF, 41

Sie beschreiben eine Angina pectoris Symptomatik aus der Ruhe heraus. Das wird aktuell durch den Infekt überlagert, gehört aber vermutlich nicht zusammen.

Sie müssen die Beschwerdesymptomatik umgehend einem Arzt schildern, es muss ein EKG geschrieben werden und eine Blutentnahme (Troponin) erfolgen. Erst wenn das beides ok ist, kann man Entwarnung geben. Die Situation ist nicht stabil und durchaus gefährlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community