Frage von mockingjay, 101

Starke Nackenschmerzen durch Verspannung - was tun?

Hallo! Ich hab jetzt nun seit mehreren Monaten starke Schmerzen im Nacken-Schulterbereich. War deshalb schon in Physiotherapie und Heilgymnastik, aber wirklich geholfen hat das nicht. Die Heilgymnastiker meinte ich hätte auch eine stark verkürzte Nackenmuskulatur - vermutlich wegen der Computerarbeit, die aufgrund meiner derzeitigen Ausbildung leider unumgänglich ist. Auch muss ich des öfteren den Laptop mit mir herumschleppen und dann sind die Schmerzen meist noch schlimmer (obwohl ich einen Rucksack trage!). Kräftigung und Dehnungsübungen mach ich mittlerweile täglich, aber auch die helfen nur mäßig, genauso wie Entspannungsbäder...ich bin echt ratlos. Mittlerweile hab ich jeden Tag starke Schmerzen und oft kommen dann noch Kopfschmerzen hinzu -.- Seit einigen Wochen hab ich auch noch starke Schmerzen in der Halsmuskulatur wenn ich Essen kaue (es fühlt sich nach einigen Bissen einfach so anstrengend an, dass ich schon fast keine Lust mehr habe was zu essen -.-)

Hat einer von euch Tipps, was ich noch machen könnte, um die Schmerzen endlich loszuwerden? Irgendein Sport oder so, der die Halsmuskulatur stärk? Wäre sehr dankbar für Antworten!

Antwort
von dinska, 101

Wenn deine Beschwerden mit deiner Computertätigkeit zusammenhängen, würde ich dir zu allererst zu einer besseren Sitzhaltung raten. Früher taten mir Nacken und Schultern weh, wenn ich eine halbe bis eine Stunde vorm PC saß. Heute halte ich sogar 2 Stunden und länger ohne Probleme aus. Schau mal in den Tipp: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/richtige-haltung . Es ist sehr wichtig, dass beide Füße hüftbreit fest auf dem Boden stehen, Bauch ist immer leicht nachoben und innen gezogen und die Schulterblätter nach unten ausgerichtet. Sehr gut gegen Verspannungen sind auch Essigbäder, Infratotlichtlampe, Saunagänge oder auch einfach nur eine Wärmeauflage. Aller Stunden sollte man seine Schultern lockern, heben, senken kreisen, einzeln und zusammen und ein paar Schritte gehen, gut durchatmen.

Antwort
von Krummy, 80

Hallo,

Also ich würde dir zu zwei Wegen raten wollen. Zum einen solltest du dich einmal bei einem guten Osteopathen vorstellen, denn manchmal kommen solche Verspannungen auch aus ganz anderen Bereichen. Dies Können Osteopathen erfühlen und vorliegende Störungen beheben.

Und dann solltest du auch mal deinen Zahnarzt aufsuchen, denn da bei dir ja sogar schon die Kaumuskulatur betroffen ist, kann es auch sein das das ganze von daher rührt, knirscht du Nachts mit den Zähnen oder presst du diese aufeinander kann das die von dir beschrieben Symptome auslösen. Der Zahnarzt wird durch dann eine Knischschine anpassen. Vielleicht hat dein Zahnarzt sogar weiterführende erfahrungen was Kiefergelenksprobleme betrifft und kann dir da noch weiter helfen.

Ansonsten solltest du die Betroffenen stellen warm halten, da die Muskulatur durch das aktuell nass kalte Wetter eh schon zu Verkrampfungen neigt. Versuch es mit körnerkissen oder mit den termacare Pads, diese kannst du den ganzen Tag tragen.

Gruß krummy

Antwort
von gartenmaus99, 75

Hallo, ich hatte auch immer Probleme im Nacken. eine falsche Bewegung und zack ist mir was rausgesprungen. ich war bei der chiropraktikerin - aber da muss man auch vorsichtig sein. geholfen hat mir so ein seitenschläferkissen glaube ich. da ist die wirbelsäule dann nachts total gerade. kannst es ja mal ausprobieren. ich habe das gefühl, mir hilft es.

Antwort
von Sallychris, 75

Hallo, ich bekam vom Orthopäden ein TENS-Gerät verschrieben um die Schmerzen der starken Verspannungen zu lindern und wende es fast täglich an. Mal wird es besser, mal nicht. Im großen und ganzen habe ich aber weniger Schmerzen seit ich das TENS-Gerät regelmäßig anlege. Ich wünsche Dir schnell gute Besserung Sallychris

Antwort
von dustywoman88, 67

pysiotherapie-speziell manuelle therapie im gesamten rücke/nacke/schulterbreich sowie kiefergelenk. da mal beim zahnarzt schaue lasse ob du evtl achts mit den zähnen knirscht auch die kannn zu problemen führen. dann musst du unbedingt einen ausgleihssport machen. reiten, o.ö. wo du die muskeln wieder lockerst bzw gleichmäßiger belastest. und natürlich selbst daheim tgl. dehn- und kräftigungsübungen. das braucht alles zeit. aber wie gesagt wichtig istd as du einen ausgleich zur pc-arbeit suchst. irgendeine sportart. die du dann direkt beginnst wenn du mit der physio durch bist. diese zeigen dir auch übungen und trainingspläne für zu hause.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten