Frage von Jazz1201, 76

Starke Hüftschmerzen und geplatzte Adern

Guten Tag,

also erstmal (schreibe ab sofort ich vor jeder Frage um diese Fragen zu klären): ich bin weiblich, 17 Jahre alt, 159 cm, immer zwischen 55 und 60kg. Erkrankungen: Schilddrüsenunterfunktion, schiefe Halswirbelsäule, Verdacht auf Endometriose Zeitweise: Reflux und Reizmagen, Schlafstörungen und Panikattacken Tabletten: Pille, Tabletten gegen Schilddrüsenunterfunktion __________________________________________________________________ Alsoo..ich weiß nicht wirklich woran es liegt aber ich habe sehr oft starke Schmerzen in der Hüfte, ungefähr da wo die Beinknochen in die Hüftgelenke gehen (sorry bei meinen Anatomiekenntnissen kann ich das nicht besser erklären). Ich kann mittlerweile nicht mehr im Schneidersitz sitzen, nicht einmal mehr auf einer weichen Matraze, weil meine Hüfte dann an beiden Seiten unglaublich schmerzt. Wenn ich mich auf die Seite lege sind die Schmerzen sogar noch schlimmer, und sie treten immer an beiden Seiten der Hüften auf, also selbst auf der Seite auf der ich nichtmal liege. Außerdem habe ich auf beiden Seiten meiner Hüfte geplatzte Adern, die sogar mehr zu werden scheinen. Jetzt gerade sitze ich normal und die Schmerzen gehen einfach nicht weg. Wenn ich stehe ist nichts, aber mir wurde gesagt mein Stand wäre etwas schief. _______________________________________________________________________ Da ich noch Abi mache, sitze ich jeden Tag auf nehm Holzstuhl, manchmal bis 5Uhr abends. Pausen sind sehr unregelmäßig und manchmal habe ich keine oder nur 15-30min trotz Langtag. Momentan habe ich Praktikum im Krankenhaus, muss viel laufen aber nicht schwer heben. Dennoch gehen diese Schmerzen nicht weg, sie werden schlimmer.

Was kann das sein?!

LG und entschuldigt, dass ich mich so lang fasse.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von bobbys, 74

Hallo,

ich empfehle dir diesbezüglich mal einen Orthopäden aufzusuchen ,denn es kommen mehrere Möglichkeiten in Betracht.Von Schiefstand,bis unterschiedliche Beinlänge über ISG Blockierung und Wachstum. Nur der Arzt kann dir sagen ,was genau die Ursache ist und welche Therapie für dich in Frage kommt.

LG bobbys

Antwort
von Amsel1, 53

Auch ich kann dir nur raten suche einen Orthopäden auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten