Frage von eXaii, 609

starke Gewichtszunahme durch Psychopharmaka

Hallo,

Ich nehme seit ca 3 Wochen pro Tag: 45 Tropfen Atosil (Promethazin) und 75mg Doxepin.

Seit dem habe ich stark zugenommen, angefangen hab ich mit ca. 85 kilo, jetzt bin ich bei 100 kilo. Mein BMI ist noch(!!) im normalen Bereich.

Ich hab bereits eine Ernährungberatung hinter mir, verzichte komplett auf süßes und treibe viel sport.

Auf die Medikamente wurde ich während eines stationären Aufenthaltes in einer Psychiatrie eingestellt.

Meine Hausärztin hat abgelehnt da etwas gegen zu tun, da die Medikamente mir so gut helfen.

Hat jemand eine Idee was ich dagegen tun kann??? Die Wahrscheinlichkeit, dass ich durchs Übergewicht wieder in die Depression rutsche ist sehr hoch...

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Keksdose, 603

Bei diesem hohen Zuwachs an Gewicht in so kurzer Zeit solltest du mit dem Arzt sprechen, der dir die Antidepressiva verschrieben hat. Das scheinen mir doch eindeutig Nebenwirkungen zu sein. Die Hausärztin handelt meiner Meinung nach nicht richtig, denn so ein Wachstum an Gewicht kann man nicht als normal bezeichnen. Bitte geh zu einem anderen Arzt.

Kommentar von eXaii ,

Danke! Das Werde ich wohl machen.

Antwort
von nichschlimmjim, 530

Das könnte am Doxepin liegen, weniger am Promethazin. Das Promethazin (Atosil) ist ein sehr altes Mittel, welches eigentlich schon zu den Antihistaminika zählt, aber auch eine leichte neuroleptische Wirkung besitzt, je nach Dosierung. Das dämpft einen eigentlich nur und macht einen ziemlich müde. Ebenso das Doxepin, welches zu den trizyclischen Antidepressiva gehört. Diese mischen deinen Stoffwechsel ganz schön auf und da kann eine Gewichtszunahme schonmal vorkommen. Ich bin etwas verwundert, daß so alte Medikamente heute noch verordnet werden, aber es wird sicherlich einen Grund dafür bei Dir geben. Frag deinen Arzt, ob ein Umstieg vom Doxepin auf ein geeignetes SSRI nicht besser wäre. Von SSRI nimmt man eher ab als zu! SSRI sind die Antidepressiva der neueren Generation und diese lösen die trizyclischen AD aufgrund weniger/schwächeren NW komplett ab. Besprich das bitte mit dem behandelnden Arzt! Viel Erfolg

Antwort
von Jessicka, 454

Hast du wirklich in drei Wochen 15 Kilo zugenommen? Eventuell sind das Wassereinlagerungen. An deiner Stelle würde ich mir eine zweite Arztmeinung einholen, so kann das nicht einfach weitergehen.

Antwort
von Strenwanderer, 415

bei meiner Antidepressiva hab ich auch viel zu genommen. dank bewuste ernehrung und ernerung umstellung, halte ich mein gewicht. ab und an nehme ich wieder ab. viele psychophamako führen zur zu nahme. das sind meist die nebenwirkungen. meist kommt es von unmassen hunger ohne ende. so eine umstellung mit der ernerung dauert echt ne lange / längere zeit. vor den tabletten hatte ich Größe 36 / 38, beim anfang der ein nahme 44 / 46 und später 40 / 42. die kleider größe ist okay, kann aber gerne auch 38 / 40 zurück gehen.

Antwort
von bountyeis, 375

BEIDE Medikamente machen Gewichtszunahme: trizyklische Antidepressiva und niederpotente Neuroleptika. Liegt also ziemlich genau daran. Die regel ist oft: "Ab 20 Kilo wird umgestellt." - sogesehen hast du noch Spielraum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community