Frage von Chris3004, 138

Stark juckende Augen, was tun außer Augentropfen?

Ich musste wegen einem Gerstenkorn 2 Wochen eine antibiotika-Augensalbe benutzen. Jetzt ist das Gerstenkorn geheilt und meine Augen schmerzen, drücken und jucken sehr stark. Der Augenarzt meinte, dass es die Jahreszeit ist bzw. evtl. eine leichte Allergie (hatte ich aber noch nie) und ich deswegen so trockene Augen habe.

Meine Frage lautet also:Gibt es sonst irgendetwas außer Augentropfen/Augensalbe, damit die Augen wegen dem Wetter/Allergie nicht so jucken bzw. einfach nicht so trocken sind?

Danke im Voraus bereits für die Antworten.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Nelly1433, 95

Gibt es sonst irgendetwas außer Augentropfen/Augensalbe, damit die Augen wegen dem Wetter/Allergie nicht so jucken bzw. einfach nicht so trocken sind?

Genügend trinken und die Augen nicht zusätzlich durch Computer, Fernsehen etc. strapazieren.

Normalerweise nimmt man in einer solchen Situation allerdings zusätzlich Augentropfen. Die bereits empfohlenen HYLO-COMOD würde ich allerdings zuerst einmal testen und nicht sofort die preiswerte Doppelpackung kaufen. Grund: nicht jeder verträgt diese Tropfen (ich auch nicht). Ich nehme z.B. SYSTANE ULTRA.

Lassen Sie sich in der Apotheke Ihres Vertrauens beraten. Es gibt viele verschiedene Augentropfen. Ich würde allerdings darauf achten, dass sie ohne Konservierungsstoffe sind.

Gute Besserung!

Antwort
von gerdavh, 76

Ich nehme mal an, dass Du auf das Antibiotikum allergisch reagiert hast, wenn Du noch nie unter einer Pollenallergie gelitten hast.

Probier es doch mal mit HyloComod, die nimmt mein Mann immer bei sehr trockenen, juckenden Augen

https://www.ursapharm.de/de/produkte/trockene-augen/hylo-eye-care/hylo-comod/

Die sind frei von Konservierungsmitteln, da sollte also keine Gefahr bestehen, dass Du erneut allergisch reagieren könntest. Ich hoffe, sie helfen, sind relativ teuer, wir kaufen die deshalb immer im Doppelpack, das rechnet sich. lg Gerda

Antwort
von respondera, 71

Nach der Behandlung einer Augenentzündung mit antibiotischen Augentropfen und Augensalbe hatte ich auch sehr trockene Augen. Miene Augenärztin hatte mir Hylo-Gel und nachts eine Vitamin A Augensalbe empfohlen. Jedoch weiß ich, dass ich von Hyaluron-Augentropfen noch schlimmere Beschwerden bekomme. Auch die Vitamin A Salbe habe ich nicht vertragen, wahrscheinlich wegen Wollwachs. Das wäre alles bei dir zu versuchen.

Was mir selbst allerdings geholfen hat: Euphrasia Augentropfen (homöopathisch aus der Apotheke) und ab und zu eine Warme Augenkompresse mit anschließender Lidrandmassage (Google Lidrandhygiene).

Weiterhin achte ich darauf, bei meiner Bildschirmarbeit 40 Std. pro Woche so oft wie möglich bewusst zu blinzeln und vom Bildschirm wegzusehen. Weiterhin wenig Smartphone etc. und Lichtquellen bei Bildschirmarbeit nur von der Seite, weder von vorn noch von hinten!

Gegen allergische Augenbeschwerden gibt es auch noch Augentropfen mit Ectoin, schon unkompliziert in der Drogerie erhältlich (Rossmann, dm etc.), oder in der Apotheke.

Kommentar von respondera ,

Weiterhin wende ich von Zeit zu Zeit das Optrex Actispray 2 in 1(Liposomales Augenspray) für trockene und gereizte Augen an. Dieses enthält genau wie die Viamin A-Creme einen Anteil Vitamin A, und außerdem Vitamin E. Der Vorteil gegenüber der Salbe ist, dass das Spray meine Augen nicht zusätzlich reizt.

ACHTUNG! Nur auf die geschlossenen Augen sprühen!!!

Anstatt der Salbe wende ich es ab und zu vor dem Schlafengehen an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community