Frage von Ncooc, 362

Ständiges Aufstoßen mit Magenbrei, übersäuerter Magen?

Hallo

wir stehen vor folgendem Problem. Meine Freundin (20 Jahre, 1,65cm, 50Kg) hat einen einjährigen Auslandsaufenthalt in den USA hinter sich(Teilweise ungesunde Ernährung). Also sie nun im September 2015 zurück kam fing sie an Beschwerden im Magen Bereich zu haben. Dazu gehörte anfangs nur Bauchweh. Ca 1 Woche später gehörten ständiges aufstoßen und Atemnot mit teilweise hochgekommenen Magenbrei dazu. Als Reaktion darauf reizte sich die Speiseröhre(Sodbrennen). Der Hausarzt vermutete einen übersäuernden Magen und eventuell eine Refluxkrankheit. Dazu wurden uns "Motilium Tropfen" (10mg/ml Suspension Domperidon) verschrieben. Parallel zur Einnahme erfolgte eine Magenspiegelung bei der wiederum das Ergebnis ein "leicht" übersäuerter Magen war. Leider konnten wir trotz Einnahme von "Motilium" bis heute den 6 Januar 2016 keine Besserung erkennen. Anfang Dezember 2015 wurde zusätzlich die Ernährung umgestellt. Soll heißen keine Säure haltigen Lebensmittel. Kann auch der Darm eine rolle spielen? Was kann uns nun weitere antworten bringen? Und wie bekommt man die übersäuerung in den Griff ? - Atemtest ? - Stuhltest ? - Großes Blutbild ? - Vitamin proben ? - Röntgen lassen ?

Dankeschön! Über hilfreiche Antworten würden wir uns sehr freuen!

Antwort
von Annermirl, 311

Bei Übersäuerung des Magens benutze ich gerne das Hausmittel Natron. Ein Teelöffel auf ein Glas Wasser. Vielleicht bringt das etwas bei deiner Freundin

Antwort
von Symbiose, 260

immer diese ärzte, wieso gleich motilium...Bullrichsalz hilft auf jeden Fall, aber manchmal reizt es auch, und mir hat es auf die Dauer durch die Blähungen Durchfall gemacht...wenn man ansonsten aber eh ne träge Verdauung hat, macht's dem Darm nichts aus, denke ich. Zur Zeit helfen mir "Gaviscon Dual" - Tabletten echt gut. Eine Ulcumacol-Therapie hat mir sogar mal geholfen, einen Helicobacter wegzukriegen und Heilerde ist auch immer gut, manchmal hilft auch Basosyx/NemaBas, muss man alles ausprobieren; erst wenn diese ganzen pflanzlichen Mittel nicht helfen, würde ich auf Motilium und dann auf Pantoprazol umsteigen, aber das nicht zu lange.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community