Frage von PatB84, 1.182

Ständiger Harndrang. Es treibt mich in den Wahnsinn

Hallo,

ich ( M/30) bin mittlerweile ziemlich Ratlos.Seit einigen Wochen habe ich ich einen ständigen Druck auf der Blase. War deswegen auch schon 2 mal beim Urologen. Da wurde ultraschall gemacht ohne befund ----> Urinprobe ohne befund Prostata abgetastet ( Autsch das war unangenehm) -----> auch nichts. Mir wurde dann "Ciprofloxacin500mg" verschrieben inklusive Blasentee. Danach ging es auch einige Tage richtig gut und ich dachte ich hab's überstanden. Jetzt ging das vor ein paar tagen wieder los, also bin ich wieder zu meinem Urologen gerannt weil es echt schwer ist damit die Konzentration oben zu halten auf Arbeit. Da wurde wieder eine Urinprobe gemacht wo irgendwelche Kulturen angelegt wurden ----> auch hier war nichts auffällig. Da meinte er das er nicht mehr weis was er mit mir machen soll und etwas anderes versucht. Verschrieb mir "ACC Long 600mg" (Wirkstoff: Acetylcystein). Aber es tritt einfach keine besserung ein. An manchen tagen renn ich nur um die 6-9 mal aufs klo, heute waren es (bis jetzt, stand 18uhr) 12.

Hat irgendjemand schonmal ähnliches durch gehabt und kann mir ein Rat geben? Ich hab weder Blut im Urin oder das es verfärbt ist. Öfters fühlt sich halt der Unterleib verkrampft an (schwer zu beschreiben) aber richtig Schmerzen hab ich keine. Es ist einfach nur dieser nervige druck ständig auf das Klo zu müssen, manchmal hab ich das Gefühl das es in bestimmten Sitzpositionen ( Ich sitz halt fast den ganzen Tag) den Druck fördert aber bin mir nicht sicher ob das mittlwerwile einfach nur noch Einbildung ist. Und oft sitzt man dann da auf dem WC und denkt sich " Das bisl soll jetzt so starken druck hervorgebracht haben? "

Ich weis echt nicht mehr weiter. Allein erziehend mit einem kleinen Kind ist echt anstrengend den ganzen Tag mit sowas rumzulaufen. Ich renne ja schon ständig zum Uro und das war schon eine überwindung.

Grüße Patrick

Antwort
von Winherby, 1.182

Hallo Pat,

sowohl aus beruflicher, als auch aus eigener (leider) Erfahrung rate ich Dir, lass mal Deine LWS und HWS untersuchen. Viele Menschen haben einen Bandscheibenvorfall und wissen es nicht. Wissen es nicht und haben nicht mal die Idee, weil man allg. immer hört, dass so ein BS-Vorfall immer wahnsinnige Schmerzen bereitet. Dies ist natürlich Quatsch, denn bis zu 40% der Bevölkerung haben einen BSV und wissen nix davon. Manch einer von diesen Menschen wundert sich aber über merkwürdige und unerklärliche Symptome, so z.B. auch über ständigen Harndrang, dauernd Hungerempfinden, träger Darm, Hüstelreiz, Kopfschmerz, Kieferschmerz, usw., usw., etc. pp.

Seit meinen LWS-BS-Vorfällen habe ich auch sehr viel öfter als früher Harndrang, meine Prostata ist dabei tiptop.

Auch Deine HWS muss befundet werden, denn wer in der LWS Probleme hat, hat auch immer in der HWS ein Problem, - auch wenn er noch nix davon merkt. Das häufige Sitzen ist eine prima Möglichkeit seine Bandscheiben frühzeitig zu ruinieren. Beim Mann liegt das Durchschnittsalter für die Erst-OP an einer BS bei 28 Jahren. Dies erwähne ich nur für den Fall, dass Du glaubst für einen BSV noch zu jung zu sein.

Alles Gute, Winherby

Antwort
von walesca, 1.134

Hallo Pat84!

Das mit dem Osteopathen ist eine wirklich gute Idee. Aber es sollte jemand sein, der auch die Faszien-Behandlung beherrscht. Dazu schau bitte mal in diesen Tipp. Außerdem solltest Du beim Hausarzt mal eine Langzeit-Blutzuckermessung machen lassen (der einfache Test am Finger ist nur eine Momentaufnahme und nicht so aussagekräftig!). Auch bei einem bisher nicht erkannten Diabetes kann es zu ständigem Harndrang kommen (gerade selbst gemachte Erfahrung).

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-... (bes. Punkt 2b!)

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Mahut, 972

Ich bin früher auch ständig auf die Toilette, manches mal 2-3 mal die Stunde, man hat auch nie was gefunden, Ich hatte dann 2011 eine Herzklappen OP, danach war die Rennerei vorbei.

Mein Rat ist, lasse mal dein Herz untersuchen, vielleicht ist da ja was.

Kommentar von rulamann ,

Hallo Mahut , bei einer Prostataentzündung gehst du nicht nur 2-3 mal in der Stunde auf die Toilette sondern du gehst laufend!!

Antwort
von rulamann, 957

Prostata abgetastet ( Autsch das war unangenehm) -----> auch nichts.

Wenn es unangenehm war und dir AB verschrieben wurden dann deutet das auf eine Prostataentzündung hin. Dafür deutet auch der ständige Harndrang und die paar Tropfen, die du lassen musst, hin. Wenn du jetzt nicht weiter weißt dann bleibt dir nur der Gang in eine Klinik für Urologie oder eine Zweitmeinung bei einem anderen Urologen einholen.

Alles Gute rulamann

Antwort
von help4you, 856

Ersten tut mir das sehr leid,kann das gut nachempfinden.

Ich persönlich finde es nicht sonderlich gut dir einige Medikamente zu verschreiben ohne Befund,denn das belastet den Körper und könnte zu anderen problemchen zB Nebenwirkungen führen (ausser blasen beruhigende medis,das ist verständlich).

Mein Rat: 1.hol dir bitte unbedingt eine weitere Meinung eines Facharztes ein

2.auf der Toilette unbedingt gerade sitzen damit sich die Blase gut entleeren kann.

3.oft liegt es auch an Verspannungen im unter Bauchbereich,Blase,beckenverspannungen ,dazu gibt es im Internet zahlreiche seiten und Videos mit Übungen für Entspannungstechniken.

Alles gute!

Antwort
von PatB84, 932

Danke für die Antworten bisher.

Mir wurde jetzt empfohlen einen Ostepathen aufzusuchen. Einige aus meiner Familie schwören darauf und haben ausschließlich guter Erfahrungen damit gemacht.

Werde trotzdem morgen nochmal mein Urologen aufsuchen. Vielleicht fällt ihm ja noch etwas anderes ein. Hatte beim letzten mal angefrag ob es auch was ernsteres wie Krebs sein könnte. Aber da schmunzelte er nur und meinte das ich dafür noch um einiges zu jung bin umd and Prostata oder Blasenkrebs zu leiden und nach den bisherigen Befunden von Urin,Blut und Ultraschall deutet nichts darauf hin. Wenn es wenigstens wehtun würde beim Urinieren, dann ist es fast immer eine Blasenentzündung bzw Prostat und ich hätte einen Anhaltspunkt. Aber so wie jetzt macht es einen nervlich kaputt weil man viel zu viel drüber nachdenkt und wenn man sich beliest immer nur horror-diagnosen findet. :(

Kommentar von rulamann ,

Ein Ratschlag noch von mir. Wenn du mit dem Antibiotikum schon begonnen hast dann zieh es durch bis zur letzten Tablette wie dir empfohlen wurde. Aber den Gang zu diesem Urologen könntest du dir eigentlich sparen denn dem fällt mit Sicherheit nichts mehr ein. Ich kann aber mit dir fühlen wie es ist wenn du dauernd in einer Ungewissheit lebst, deshalb solltest du dich hier im Netz nicht soviel belesen denn das verunsichert dich nur noch mehr.

Übrigens den Rat , dass du zu einem Osteopathen gehst halte ich für gar nicht so verkehrt. Er kann dir durch rektale und viscerale Osteopathie und durch Akupunktur eventuell weiterhelfen.

Kommentar von PatB84 ,

Ich habe das AB streng nach Einnahmeplan genommen bis es verbraucht war.

Kommentar von Beavis99 ,

Hallo, Du solltest um einen PSA Wert bitten ( falls noch nicht mitgemacht bei der Blutentnahme). Ausserdem würde ich ein Urinscreening auf Blasenkrebs machen lassen.Ich denke, dass Du dann hinterher auf jeden Fall befreiter sein wirst. Wenn Dein Arzt die Indikation nicht sieht, gehst Du zu einem anderen. Das würde ich Dir sowieso empfehlen ( also eine Zweitmeinung), weil ein Arzt, der Sorgen belächelt.- ich weiss nicht. Zur Not bezahlst Du die Untersuchungen halt selber( kostet auch nicht die Welt).Wenn Du weiter Probleme hast, lass Dich nicht abwimmel- Deiner Gesundheit zuliebe :) Ostheopath ist super.

Antwort
von Fra90, 832

Hallo Patrick, hast du mittlerweile eine Lösung für dein Problem gefunden? Mir geht es nämlich ähnlich. Viele Grüße, Frank

Antwort
von respondera, 809

Hallo PatB84, hast du inzwischen eine Lösung für dein Problem gefunden? ich habe hier: https://www.gesundheitsfrage.net/frage/staendiger-harndrang-macht-mich-fertig-hi... ? einige Tipps gegeben, vielleicht hilft dir das weiter, auch wenn es an eine Frau gerichtet war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community