Frage von Fluchtzwerg, 133

Ständiger drang auf Toilette zu müssen ohne Blasenentzündung?

Hallo. Ich weiß nicht nicht weiter... Vor ca 3 Jahren hatte ich meistens bevor ich meine tage bekam Tage da musste ich alle 10 min auf Toilette.
Seid letztes Jahr im Juni ging es dann mit einer Blasenentzündung weiter, Die Hausärztin verschrieb Antibiotika ich bin dann 1 Woche zu meiner Familie gefahren und dort wieder zum Arzt, der verschrieb mir anderes Antibiotika.
Nach der Einnahme ging es dann bis es nach ca 5 Monaten wieder los ging, Wieder zum Arzt und Antibiotika bekommen , eine Woche später wieder zum Hausarzt neue Antibiotika bekommen Urin wurde eingeschickt, eine Woche später noch mal zum Arzt um die Werte nachzufragen da hieß es, es sieht nicht gut aus, und wieder Antibiotika. Dann war es für 3-4 Wochen weg und kam dann wieder. Also zum Arzt wieder Urin eingeschickt und Antibiotika bekommen. Am nächsten Tag rief ich an um das Ergebnis zu erfahren da war alles in Ordnung nur wie immer Blut. Als die Antibiotika auf waren ging es erst wieder eine Zeit gut, doch dann als es wieder los ging hab ich mir einen anderen Arzt gesucht der mich gleich zum Urologen schickte. Doch da wurde bei der Blasenspiegelung eine kleine Entzündung gefunden. Beim Ultraschall ein kleiner Nierenstein. Wieder Antibiotika. Nun bin ich dabei mich impfen zu lassen hab die zweite gedtern bekommen von 3 Spritzen und muss seid 3 Tagen ständig zur Toilette. Hab gestern mein Urin testen lassen, es ist in Ordnung.

Kaum knöpfe ich mir die Hose zu, merke ich jetzt ist wieder was in der Blase. Ich geh aber nicht wieder auf Toilette ich warte jetzt nur noch bis ich schon richtig schmerzen habe. Aber trotzdem kommt mal mehr mal weniger und trotzdem ist immer diese volle Blase. Seid dem es letztes Jahr war kenne ich eh nur noch alle 1 bis 2 stunden Toiletten gänge aber das jetzt wieder ist eher nur noch ätzend.

Hat jemand damit erfahrungen gemacht?

Ich bin am Ende und nur am verzweifeln.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 94

Hallo ...,

das mit der Antibiotika hätte evtl. Sinn gemacht wenn Du und Dein Partner (bzw. Mann) ihr euch gegenseitig angesteckt hättet. Ja und wenn beide behandelt worden wären.

Wenn im Labor nichts festgestellt worden ist (bakteriologisch oder mykologisch) steht die Frage ob Du eine Reizblase hast.

Wir wissen nicht ob Du irgendwelche Medikamente einnimmst die so etwas auslösen könnten. (ausser der Pille)  Bei so einer Dranginkontinenz würde ich mich einmal an so ein Forum wenden. http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/

Ich weis nicht wie Dein Arzt (Urologe) dies einschätzt. er / sie wird Dir z.B.  a u c h ein Beckenbodentraining anraten.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/reizblase/

Ansonsten solltest Du auch wenn Du soviel Antibiotika genommen hast an Deinen Darm denken falls Dein Stuhlgang auch schon kleine Probleme macht  Es gibt so Mittel in der Apotheke die die Darmflora wieder aufbauen Perocur (5€) bis zu Omni Biotic (27€).

Gruss Stephan

Kommentar von Fluchtzwerg ,

Hallo

Ich nehme keine Pille, wir verhüten mit einem Kondom.                   Ich nehme seid Jahren Bisolich gegen Herzrhythmusstörungen   zudem  habe ich schon immer Probleme mit der Blase, >öfters zur Toilette gehen, aber das war nicht so schlimm wie die letzten Jahre< und  Darm Probleme, vor 10 Jahren war ich verstopft dann irgendwann Durchfall und seid 1 Jahr wieder verstopft. 

Danke für den Tipp


Kommentar von StephanZehnt ,

Nun das mit den Darmproblemen sind Nebenwirkungen des Medikamentes.

-> Häufig: Magen-Darm-Beschwerden, wie z.B. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall (Diarrhoe), Verstopfung (Obstipation)

Wenn Du z.B. Pektin hast Du da etwas tun. Das Pektin (1)  was weis ich in Joghurt , Quark odgl. mit ein rühren (Teelöffel). Bei Äpfel / Orangen müsste man da sehr viel essen.

Ja und ansonsten wende Dich an das Forum von Frau zu Frau kann man vielleicht besser ..

(1) in Maßen nicht in Massen!

Antwort
von WosIsLos, 74

Habe 7 mal Antibiotika gezählt; möchte nicht wissen, wie deine Darmflora aussieht.

Vielleicht reizt dich der Nierenstein?

Du solltest regelmäßiger und mehr trinken. Täglich alle 2 Stunden 0.25L Wasser zusätzlich. Und solange die Blasenprobleme bestehen Blasentee aus dem Reformhaus.

Stündlicher Toilettengang ist nicht ungewöhnlich.

Du solltest darauf achten, daß dein Urin champagnerfarben ist.

Kommentar von Fluchtzwerg ,

Hallo,

der Nierenstein war klein, wie gesagt bekam  Antibiotika und sollte viel trinken, sonst wurde nichts gemacht, als es nicht besser wurde musste ich wieder zur Urologin zur Besprechung wegen der Impfung und nach langen hin und her hab ich mich dafür entschieden. 

Aber da mein Urin am Freitag sauber war und ich seid Donnerstag wieder ständig muss, ist es für mich ein Rätsel warum es so ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten