Frage von Babs93, 25

ständige Übelkeit seit 1 Woche

Hallo :-) Mir ist nun schon seit 1 Woche ständig richtig schlecht. Es beginnt schon wenn ich wach werde. Dann kann ich schon normal frühstücken aber es ändert nichts an den Umständen. vor allem wenn ich länger nichts esse (3 Std.) wird es schlimmer. Dazu kommen manchmal auch leichte Schmerzen im Oberbauch und ein Druckgefühl. Erbrechen muss ich nicht, obwohl ich manchmal schon Brechreiz habe. Erst vor ein paar Wochen war ich beim Arzt, da wurde das Blut untersucht - alles OK, auch keine Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Was er vermutete, war eine Reizdarm. Aber vorher hatte ich nie solche Übelkeit. Die kam plötzlich, letzten Sonntag. Ich nehme auch die Pille und wegen dem Reizdarm verhüten wir schon seit Juni zusätzlich mit Kondom, also kann ich auch nicht schwanger sein. Könnte es vielleicht an der Pille liegen? Die neue nehme ich jetzt das 3. Monat. Hat jemand einen Rat, was das sein könnte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lyarah, 25

Eigentlich klingen die Symptome schon nach einer Nahrungsmittelunverträglichkeit.

Da ich selbst keine habe, kann ich nicht beurteilen, ob die kleine Menge von Zusatzstoffen in der Pille ggf. dafür verantwortlich sein kann - aber es wäre einen Versuch wert, das Präparat eine Weile abzusetzen (ihr verhütet ja sowieso noch zusätzlich mit Kondom) und es einfach auszuprobieren. Wenn es dir danach wieder besser geht, ist der Schuldige gefunden :-). Anscheinend hast du ja schon länger Probleme mit dem Darm/Magen, wenn du vor einigen Wochen deswegen beim Arzt warst und der auf Reizdarm getippt hat.

Möglicherweise hast du momentan aber auch zusätzlich noch einen leichten Magen-Darm-Infekt.

Kommentar von Babs93 ,

Danke :-) auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten wurde vor kurzem geprüft und da war nichts zu finden. Was die Pille betrifft, bin ich schon am überlegen ob ich vl zum Nuvaring wechsle. Niedrigere Hormonmenge und der Magen-Darm-Trakt ist davon nicht betroffen, also mehr Sicherheit auch bei meinem Reizdarm. Wenn es eine Magen-Verstimmung wäre, was könntest du mir empfehlen?? Nächste Woche soll ich wieder arbeiten und auf die Uni..

Antwort
von hefty, 25

Das könnt schon sein. Hast du denn mal mit deinem Frauenarzt darüber gesprochen... einfach absetzen würde ich sie nicht.... aber vllt einen Wechsel auf eine Minipille überlegen.

Kommentar von Babs93 ,

Mit meinem Frauenarzt habe ich noch nicht darüber gesprochen, da dies erst seit 1 Woche stärker ist. Habe mir aber für nächste Woche schon einen Termin vereinbart, weil ich es mal mit dem Nuvaring probieren möchte. Über die Minipille habe ich mich noch nicht informiert. Welchen Unterschied gibt es zur normalen Kombinationspille?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community