Frage von izzy05, 818

Ständige Übelkeit beim Busfahren

Mir wurde schon immer leicht schlecht bei Fahrten aller Art, aber in letzter Zeit ist es besonders schlimm :( ich möchte jedoch ungern iwelche Medikamente benutzen. Habt ihr vielleicht Tipps um mich dagegen zu wappnen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von laura10, 818

Ingwer Dragees, Salzstangen, Saure Gurken helfen ganz gegen Reiseübelkeit.

Antwort
von Mahut, 759

Mir wird auch immer schlecht in Bussen und auch im Auto, auf Kurzstrecken sitze ich immer vorne in der ersten Reihe, oder bleibe im Bus stehen, wenn es auf längere Strecken geht nehme ich Ingwer, entweder frisch ein kleines Stück vor der Reise und nehme mir weiteren Ingwer mit, den ich dann nach Bedarf esse. oder ich kaufe mir Ingwer-Kapseln in der Apotheke.

Von Reisekaugummi wird mir schlecht darum nehme ich es nicht.

Seitdem kann ich alle Busreisen mitmachen.

Antwort
von dinska, 772

Mir ist früher auch immer schlecht geworden, aber seit ich meine innerer Mitte gestärkt habe, bin ich fast schwindelfrei und vertrage sogar Karussellfahrten und habe keine Höhenangst mehr. Geholfen haben mir dabei die 5 Tibeter und vor allem der erste, das Drehen. Anfangs ist es mir immer schlecht geworden, denn ich konnte mich nie um die eigene Achse drehen, ohne dass es mir übel geworden ist. Heute kreisle ich blitzschnell und es wird mir nirgendwo mehr übel. Nach dem Drehen immer die Hände zusammen nehmen und auf den Daumen schauen.

Antwort
von gerdavh, 634

Hallo izzy, rulamann und mahut haben völlig recht - am besten hilft Ingwer. Ich habe meistens ein Päckchen kandierten Ingwer in meiner Reichweite, hilft nämlich auch gegen leichte Magenbeschwerden und bei mir ist er hilfreich,wenn mich mein Tinnitus zu sehr plagt. Im Bus nicht nach hinten setzen, da wird einem am ehesten übel. Am besten vorne einen Platz suchen, oder bei Kurzstrecken - wie Mahut vorgeschlagen - einfach stehenbleiben. Grüße Gerda P.S. Ich beziehe meinen Ingwervorrat im Internet von der Fruchthof24.de . 'Die haben eine riesige Auswahl. Schmeckt auch sehr gut!!!

Antwort
von manolo, 564

Ich kenne das auch aus meiner Jugend. Da ist mir hinten im Auto oder im Bus auch immer schlecht geworden. Ich habe mir mit Reisetabletten geholfen. Der Nebeneffekt war, dass ich davon derart müde wurde, dass ich fast die ganze Fahrt geschlafen habe. Komischweise hat sich diese Reiseübelkeit bei mir mit zunehmendem Alter gelegt. Dem Tipp mit Ingwer kann ich mich nur anschließen, wenn du keine Reisetabletten nehmen möchtest.

Antwort
von rulamann, 497

Meiner Frau wird es auch immer schlecht, sie nimmt immer einen Reisekaugummi mit und das hilft ihr sehr gut. Ganz pflanzlich gesehen, hilft natürlich Ingwer. Den Ingwer kannst du als Dragees in der Apotheke bekommen.

Alles Gute rulamann

Antwort
von Herzdame92, 509

Also ich habe halt die wunderbare Erfahrung gemacht, dass Medikamente schon sehr gut helfen. Mir wird auch auf langen Fahrten sooo übel, sodass ich einfach alles ausprobiert habe. Ingwer hilft bei mir nicht, bekomme davon nur komische Magenschmerzen. Es gibt auch so Bänder für das Handgelenk, die helfen sollen (tun sie natürlich nicht). Und dann hat ein Apotheker mir mal vomex a sirup empfohlen, was ich dann auch genommen habe. Es wirkt echt unglaublich gut. Ich bin 10h im Auto gesessen und mir ging es super, konnte sogar Chips essen :D Glaub es ist ein Antihistaminikum. Der einzige Nachteil: man wird sehr müde davon, weil Histamin ja mit dem Schlaf-Wach-Rythmus zusammenhängt. Ich weiß, du wolltest keine Medikament-Tipps, trotzdem dachte ich, ich erwähne es mal, da ich halt positiv überrascht war. Alles Gute für die zukünftigen Fahrten ;)

Antwort
von Brigitbardot, 431

Wenn wir als Kind hinten im Auto unserer Eltern saßen, wurde uns auch regelmäßig schlecht. Um nicht mit unangenehmen Überraschungen leben zu müssen hat uns unser Vater in der Apotheke Reisetabletten besorgt. Ich brauche zwar schon längere Zeit keine mehr aber ich könnte mir vorstellen, dass es die heutzutage auch noch gibt. Lass dich doch einfach mal beraten.

Antwort
von blackkev, 403

Ich hatte das auch. Mein Tipp: Schaue bei der Fahrt immer durch das Front -Fenster und schaue nicht zur Seite.

Wenn du durch die Seiten-Fenster schaust muss dein Gehirn durch die Bewegungen viel mehr arbeiten.

Viele Grüße

Antwort
von xhennex, 370

Wichtig ist, dass du während der Fahrt möglichst geradeaus schaust. Außerdem solltest du nicht auf das Handydisplay schauen oder gar lesen. Wenn du geradeaus siehst ist es meist besser, als wenn du immer die Blickrichtung änderst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community