Frage von MrxShadow991, 21

Ständige Kopfschmezen,Geschwächte sinne,Rechtes ohr immer "zu"

hallo! Seid einem Halben Jahr wache ich immer wieder mit kopfschmerzen auf,die den geanzen tag anhalten.Dazu kommt noch das ich die ganze zeit einen Druck auf meinem rechten ohr habe. In dieser letzden Zeit ist es auch immer schwerer sich auf sachen zu konzentrieren. Ich habe meinen blutdruck vor einem monat gemessen,er war relativ hoch.Aber ich denke es liegt nicht daran. Kann mir jemand helfen? Ich verzweifle langsam wirklich.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von walesca, 21

Hallo MrxShadow991!

In erster Linie solltest Du etwas gegen den hohen Blutdruck unternehmen. Nur alle 4 Wochen mal messen reicht absolut nicht aus. Du solltest ihn mal über 1-2 Wochen morgens und abends - immer zur gleichen Zeit - messen und die Werte alle aufschreiben. Nur dann kann man beurteilen, ob der Blutdruck ständig zu hoch ist. Mit dieser Liste solltest Du dann zum Hausarzt gehen und Dir ggf. geeignete Tabletten verschreiben lassen. Ein zu hoher Blutdruck tut zwar nicht weh, kann aber sehr gravierende Folgeerkrankungen nach sich ziehen, wie z.B. einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. Damit ist wirklich nicht zu spaßen! Aber man kann ja rechtzeig vorbeugen!! Gegen den gelegentlichen Druck im Ohr könntest Du mal die "Sinasal-Hevert-Tropfen" ausprobieren. Die wirken abschwellend auf die Schleimhäute im HNO-Bereich.

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Shivania, 16

Bei diesen Symptomen empfehle ich, einen Neurologen aufzusuchen. Es gibt auch ein gutes Buch zu dem Thema, das beim ersten Blick gar nichts mit Kopfschmerzen zu tun hat - Weizen - ein Arzt schreibt und es liest sich wie ein Krimi http://www.amazon.de/gp/product/3442173582?creativeASIN=3442173582&linkCode=... Der Titel klingt reißerisch und hält mehr als der Titel verspricht. Er beschreibt genau die Symptome, die Du hast - unser Weizen hat sich wohl die letzten Jahre sehr verändert.

Antwort
von Mahut, 14

Deine gesundheitlichen Probleme können sehr wohl von dem wie du schreibst viel zu hohen Blutdruck kommen, gehe zu deinem Hausarzt und auch zum HNO Arzt.

Ein zu hoher Blutdruck kann noch viel andere Schäden anrichten, also hin zum Arzt.

lese mal diesen Link: http://www.hochdruck-aktuell.de/public/health/health_03_01.htm

außerdem kannst du bei google mehr erfahren.

Antwort
von charlotte7, 15

An deiner Stelle würde ich mal zum Arzt gehen und mich durchchecken lassen . Das ist doch kein Zustand, mit dem man sich wohl fühlen kann. Zunächst muss ja mal die Ursache für deine Beschwerden gefunden werden. Auch ein hoher Blutdruck ist behandlungsbedürftig und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.


Antwort
von Lexi77, 17

Hallo!

Ich kenne jemanden, der dir helfen kann: dein Hausarzt!

Ich finde es sowieso relativ unverständlich, wieso du mit den Beschwerden nicht schon längst mal beim Arzt warst. Ein halbes Jahr ist doch eine lange Zeit! Und das bist du noch nicht auf die Idee gekommen...?

Du solltest dringend mal einen Termin machen und alles genau abklären lassen. Ruf am besten sofort an und vereinbare einen Termin!

Alles Gute!

Kommentar von AlexOne ,

Ja, aber auch wenn es fahrlässig war: er lebt ja nach 6 Monaten noch. Es geht ihm ja nicht schlechter. Und ich sage mal, wenn es was sehr ernstes wäre, dann hätte er das auch schon gemerkt. Mit Sicherheit!

Kommentar von Mahut ,

Er wird es irgendwann merken, spätestens wenn er einen Herzinfarkt bekommt.

Antwort
von SinaLange, 16

Ich gehe davon aus, dass dich dein Hausarzt gründlich untersucht hat und keine ernsthafte Erkrankung vorliegt. 

Wenn dem so ist, empfehle ich dir Ohrenkerzen. Ohrkerzen sind mit wohltuendem Propolis angereichert. Propolis ist eine von Bienen produzierte natürliche Substanz mit positiven Eigenschaften.  

Diese helfen bei Beschwerden wie Ohrensausen und -pfeifen, Hintergrundgeräuschen und schwankenden Ohrendruck sowie Kopfschmerzen.

Kommentar von evistie ,

Ohr(en)kerzen können selbst bei vorschriftsmäßigem Gebrauch die Gesundheit gefährden, warnen HNO-Ärzte. Demnach sind unter anderem Verbrennungen im Gesicht, in der Ohrmuschel, im Gehörgang oder im Mittelohr möglich. Außerdem kann Kerzenwachs die Ohren verstopfen oder das Trommelfell verletzen. Darüber hinaus ist die Brandgefahr erhöht.

Dies und mehr hier:

http://www.hno-aerzte-im-netz.de/news/hno-news/ohrenkerzen_sind_gefaehrlich.html

Kommentar von SinaLange ,

Hallo das ist so nicht richtig. Es gibt sehr viele HNO-Ärzte, die zu dem Gebrauch von Ohrenkerzen raten. Auch Heilpraktiker arbeiten mit Ohrenkerzen. Diese Vorgehensweise kommt aus der traditionellen chinesischen Medizin.

Zu den Verbrennungen. Man sollte bei der Wahl von Ohrenkerzen schon richtig hinsehen. Es gibt durchaus Ohrenkerzen, die große Sicherheit bieten, z. b. vier Sicherheitsvorkehrungen.

Daher sind deine Bedenken, nicht richtig und medizinisch nicht korrekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten