Frage von Currentpulse, 93

Ständige Blähungen und Durchfall, was könnte die Ursache sein?

Seit nunmehr fast 3 Jahren leide ich unter Blähungen (jedem Abend), sowie Durchfall (morgens). Am Anfang war es sehr schlimm und mehr oder weniger durchgehend, mittlerwile habe ich tagsüber fast keine beschwerden, aber jeden Abend und Morgen.

Ich war auch deswegen schon bei mehreren Ärzten, bzw. Heilpraktikern. Dadurch kann ich Lebensmittelunverträglichkeiten ausschließen. Habe durch weglassen der best. Lebensmittel keine Verbesserung erreicht (Glutamat, Lactose etc).. Außerdem wurde der Magen und Darm durch Spiegelungen Untersucht, auch hier gab es keine Auffälligkeiten. Lediglich in der Galle wurde Kries diagnostiziert.

Im Moment bin ich wieder in Begandlung. Meine Ärztin vermutet hier eine Hefepilzinfektion im Darm, lasse nunmehr seit 3 Wochen jeglichen Zucker und Milchprodukte weg und versuche Hefe und Weizen zu meiden. Außerdem nehme ich unter anderem Mutaflor, sowie Nystatin und Symbiolact ein. Leider hat sich bis heute (3 Wochen) noch keine Verbesserung eingestellt.

Einige Dinge machen mich nachdenklich, auch Aufgrund anderer Symptome, diese sind: - teils Antriebslosigkeit/Lustlosikeit - Oft sehr müde - ab und an eine deoressive Stimmung - ein Kratzen im Hals, muss mich oft räuspern - eher trockene Haut

Könnte dies Etwas mit der Schilddrüse zu tun haben? Interessant ist auch, dass bei einer Stuhluntersuchunk Streltokkoken im Darm nachgewiesen wurden, was könnte es hiermit aufsich haben? Ich wäre für jeden Vorschlag/Hinweis egal in welche Richtung sehr dankbar!!!!

Ich muss nich dazu sagen, dass ich täglich bis zu 4 Tassen Kaffe trinke und ca 10 Zigaretten rauche. Dem Kaffe werde ich aber jetzt dann meiden.

Vielen Dank für eure Hilfe!!

Antwort
von Frodolina24, 60

Guten Morgen Currentpulse:)

Da Ärzte und Heilpraktiker ratlos sind, bin ich mir nicht sicher, ob ich dir helfen kann, aber ich versuche es mal:)

An deiner Stelle würde ich mal dein Blut untersuchen lassen, also so richtig mit allen Vitaminen und Mineralstoffen. Sie dienen den Enzymen ja als Coenzyme und ohne die geht gar nichts, falls du davon zu wenig hast, könnte der Durchfall auf jeden Fall davon kommen!

Dann schau auf die Ernährung. Denn viele Lebensmittel blähen, auch wenn der Test sagt, klar, die verträgst du. Z.B. beim Brokkoli kochen das Wasser nach 2mim erneuern, dann sind die Gase raus und es ist verträglicher.

Und auf den Stress würde ich auch achten. Bei mir erzeugt Angst immer Durchfall. Vielleicht bist du durchgängig gestresst/verängstigt.

Dann lies mal was zur Mitpchondrientherapie, das ist sehr interessant und hat schon vielen geholfen!Google auch mal ''Bauchmassage'', das könnte einen positiven Effekt auf deinen Darm haben.

Und zu guter letzt hilft mir immer Heilerde oder Flohsamenschalen (immer hin gegen den Durchfall).

Alles Gute! :)

Antwort
von respondera, 37

haben sie auch Histaminintoleranz geprüft? 

Laktose, Fructose und Gluten nur probeweise weggelassen, oder beim Arzt richtig geprüft? Ich habe es mit der Laktose auch erst nach dem Test bewusst gemerkt

Schilddrüsenüberfunktion führt zu Unruhe und Durchfall etc.

Kaffee und Zigaretten wirken abführend 

künstliche Süßungsmittel weglassen , diese verursachen Blähungen und Durchfall, auch in Kaugummi, Bonbons und Cola

probeweise 8 Wochen lang auf diese verzichten und nur die ++ Lebensmittel aus deiner 》Blutgruppendiät verzehren 

Reizdarmsyndrom?

Stress mit hastig essen bläht auch durch schlucken von Luft 

Kommentar von respondera ,

(eigentlich besagt der Test mit dem Weglassen: 8 Wochen lang Verzicht auf Milchprodukte , Weizen, Roggen Dinkel Hafer, Kamut, Bier Wein Hefe und Hefegebäck, Hühnereier , Fertiggerichte mit Lactose, da diese alle den Darm reizen können, allerdings bleibt da manchen nicht viel übrig und weiterhin würde ich auch Kaffee und Süßungsmittel dazuzählen )

bei Reizdarmsyndrom gibt es neue Kapseln aus der Apotheke, 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community