Frage von Sojamilch, 186

Ständig zur Toilette aber keine Entzündung?

Ich habe ein kleines Blasenproblem. Ich muss sehr oft zur Toilette. Erst habe ich etwas weniger getrunken, aber das geht ja auf Dauer nicht. Da meine Tochter oft Blasenentzündung hatte, hatte ich noch Teststreifen zu hause. Aber die haben nichts angezeigt. Was ist es also sonst? Reizblase, schwacher Beckenboden? Kann ich das selbst herausfinden? Mein Arzt ist mal wieder im Urlaub und mir fehlt eigentlich auch die Zeit...

Antwort
von dinska, 183

Mit dem Beckenboden kann es nicht zusammenhängen, da tröpfelt es eher. Ich glaube auch nicht, dass du es selbst herausfinden kannst. Zuerst würde ich mal zum Urologen gehen und untersuchen lassen, ob mit der Blase alles in Ordnung ist. Wenn ja müsste man dann weitere Untersuchungen machen lassen, bis man den richtigen Grund findet.

Antwort
von Winherby, 164

Hallo Sojamilch,

das Problem kenne ich durch viele Patienten in unserer Praxis. In vielen Fällen ist Stress die Ursache, nicht etwa eine Entzündung. Deine Anmerkung ".... mir fehlt eigentlich auch die Zeit..." brachte mich drauf, hier ist die (evtl.) Ursache gut beschrieben, lies mal, vielleicht findest Du Dich dort wieder: http://de.wikipedia.org/wiki/Harninkontinenz#Belastungsinkontinenz_.28Stressinkontinenz.29

Antwort
von gerdavh, 183

Hallo Sojamilch, das Problem kenne ich sehr gut. Bei mir war die Ursache, dass sich mein Blasenausgang im Laufe der Jahre (bin aber erst 54) verjüngt hatte, also zu eng war und sich daher meine Blase nie richtig entleeren konnte. Hatte deshalb eine kleine OP, wo durch einen Schnitt der Blasenausgang erweitert wurde und die Erweiterung wurde bei mir mit kleiner Naht fixiert, damit das nicht noch einmal passiert. Krankenhausaufenthalt: 2 Tage. Es gibt auch Urologen, die das ambulant ohne Narkose durchführen, aber das habe ich abgelehnt. Lt. Erfahrungsberichten muss das unglaublich weh tun. Vielleicht ist das ja bei Dir auch die Ursache. Herausgefunden hat man das bei mir, weil keine Blasenspiegelung wegen des engen Ausganges möglich war. Du kannst das durch eine Untersuchung beim Urologen feststellen lassen. Ich würde mir an Deiner Stelle schon mal die Zeit nehmen, zu einem Facharzt zu gehen. Grüße Gerda

Antwort
von Mahut, 181

Ich hatte das auch, das ich ständig auf die Toilette musste, war kaum runter musste ich schon wieder, ich wusste auch nicht was es war, ich hatte keinen übermäßigen Stress oder eine Blasenentzündung,

Als dann festgestellt wurde das ich einen Herzklappen Schaden hatte, und er operiert wurde, wurde es nach einiger Zeit besser, jetzt gehe ich nur ganz wenig aufs Klo.

Also, wenn alles andere ausgeschlossen wurde, lasse dann auch mal dein Herz untersuchen.

Antwort
von bobbys, 149

Für mich hört sich das nach einer Stressblase an. Kann es sein das du im Moment viel um die Ohren hast? Und eigentlich so gar keine Zeit? Der Körper meldet sich immer ,wenn es ihm zu viel wird. Auch ich hatte schon solch Problem und musste ständig zur Toilette......es war Psychisch bedingt .Ich bin dann 3 Gänge runter und habe Entspannungstechniken gemacht und siehe da ,es war wieder alles okay.Ich war auch nur im Stress und hatte keine Zeit :)

LG Bobbys:)

Antwort
von Zweimal, 126

Ich würde mich nicht auf den Teststreifen verlassen, sondern bei der Vertretung deines Arztes den Urin untersuchen lassen.
Dann hast du Gewissheit, ob es sich nicht doch um eine Blasenentzündung handelt.

Antwort
von steffi6, 136

dein Problem kann ich gut nachvollziehen. Woher es bei dir kommt, sollte ein Arzt klären. Vielleich ist auch keine organische Ursache erkannbar, aber irgendeinen Grund wird es haben.

Ich habe ab und zu auch ziemlichen Druck auf meiner Blase. Mit einer Windel fühle ich mich vor allem unterwegs viel entspannter, zumal der Druck nach paar Tropfen meistens weg ist.

Antwort
von Esperanza, 127

Hallo Sojamilch, das könnte auch hormonell bedingt sein. Das wäre auch wichtig abchecken zu lassen denn dagegen kann man auch etwas tun. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community