Frage von Rokou, 40

Ständig Schmerzen in unterschiedlichen Gelenken

Hallo. Ich suche jetzt hier mal nach ner Antwort auf meine Frage. Seit etwa 1 1/2-2 Monaten habe ich immer wieder Schmerzen in allen möglichen Gelenken. Angefangen hat es mit dem linken Knie, ich konnte mein Bein nicht bewegen ohne dass es schmerzte. Am nächsten Tag ging es wieder und ich nahm am Sportunterricht teil. Dort stolperte ich und fiel auf mein Handgelenk, was natürlich auch erstmalSchmerzen verursacht hat. Das war mein rechtes Handgelenk, welches vor 2 Jahren bereits gebrochen war. Die Schmerzen waren nach etwa 3-4 Tagen weg. Doch dann fing auch meine linke Hand an zu schmerzen. Ich konnte den Daumen nicht mehr richtig bewegen. Wieder nur einen Tag. In der Zeit darauf hatte ich immer wieder schmerzen, die meistens einen Tag anhielten. In beiden Knien, Händen, Armen und im Fuß/den Zehen. Schmerzen hab ich auch im Ruhezustand. Das ist einfach verdammt unangenehm, besonders wenn ich dadurch nicht laufen kann oder schreiben, weil ich nicht mehr greifen kann. Aber das ist in der Schule nunmal sehr ungünstig. So...etwas viel geschrieben, sorry. Weiß jemand, was das sein könnte? Danke schonmal.

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 40

Hallo Rokou,

Du gehst noch in die Schule bist also noch sehr jung. nun Gibt es zwei Möglichkeiten.

  • Du hast irgendwie Stress in der Schule
  • oder es gibt tatsächlich eine Erkrankung

Im letzteren Fall müsste man abklären welche Symptome es außerhalb der Schmerzen gibt. Da gibt es nun so zwei, drei Möglichkeiten http://www.netdoktor.de/symptome/gelenkschmerzen/#TOC3

Ja und hast Du evtl. Fieber, Hautrötungen im Schmerzbereich, hast Du z.B. Schuppenflechte (Psoriasis). Man könnte nun richtig heftig spekulieren und läge zum Schluss absolut falsch.
Erst wenn der behandelnde Arzt dann sagt OK es könnte u:U. eine Fibromyalgie oder... oder.....sein bringt Dir das etwas. So das Du entsprechend behandelt werden kannst.

VG Stephan

Kommentar von walesca ,

Stimmt! Dem schließe ich mich an. Aber - zur eigenen Sicherheit und um nichts zu versäumen - sollte der Arzt/Rheumatologe einige Dinge doch gründlich abklären. Alles andere wäre hier wirklich nur Spekulation, an der wir uns nur ungern beteiligen. LG

Antwort
von SuperMama123, 39

Hallo Rokou,

Da du noch zur Schule gehst, bist du ja noch sehr jung. Wärst du etwas älter, wäre ich sehr schnell auf Rheuma gekommen. So können es bei dir aber einfach auch bestimmte Mangelerscheinungen sein, wie etwa Vitaminmangel. Trotzdem würde ich dir dringend empfehlen zum Arzt zu gehen, um etwa auf Rheumabeschwerden untersuchen zu lassen und es eventuell ausschließen zu können. Was du meiner Meinung nach immer machen kannst, ist in diesem Fall die Einnahme von Enzymen. Das geht ganz harmlos in Form von Nahrungsergänzungsmitteln wie z.B. Enzymax K. Enzyme sorgen für eine schnellere Abheilung von Entzündungen und Schwellungen bei (Sport)Verletzungen aller Art. Das würde einem möglichen Rheuma auch entgegenwirken. Das Mittel kann man auch ruhig vorbeugend nehmen, weil Enzyme natürliche Substanzen sind, die im Körper vorkommen. Aber mach dir erstmal keinen Kopf und geh einfach mal zum Arzt. Man muss ja vor allem in deinem Alter nicht gleich von "größeren Geschichten" ausgehen.

Antwort
von wooifal, 29

Hallo, Du solltest auf jeden Fall ein großes Blutbild machen lassen. Wechselnde Gelenkbeschwerden können auch auf eine Lyme-Borreliose hindeuten, die durch einen Zeckenbiss verursacht wird.

Gute Besserung!

Antwort
von delfinii, 28

Hallo,

hast du schonmal dein Blut untersuchen lassen? Es könnte ein harmloser Mangel sein, könnte aber auch auf Rheuma hinweißen.

Geh am Besten mal zum Hausarzt und zum Rheumatologe und lass das mal abklären, denn man kann nur spekulieren und das bringt nichts.

LG delfinii

Kommentar von walesca ,

Wechselnde Beschwerden in den großen Gelenken können durchaus auch z.B. von Fehlbildungen an den Füßen kommen!! Dadurch kann auch die gesamte Statik - bis hin zum Kopf - beeinträchtigt werden (eigene Erfahrung!).n Auch das sollte mit bedacht werden. Hier noch ein Tipp dazu: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/staendig-schmerzen-in-den-fuessen-das-muss-... LG

Antwort
von Hooks, 23

Könnte ein Vitamin-D.MAngel sein. Hatte dda neulich auch, ganz bohernde Schmerzen in den Fingergelenken. Mit einer Tablette 50.000 I.E. war das weg nach ein paar Stunden.

Habe mir heute in den Niederlanden bei wls products http://www.wlsproducts.de/vitamind3 bestellt, aber man soll auch K2 dazu nehmen.

Kommentar von walesca ,

Hochdosiertes Vitamin-D sollte aber nur bei einem zuvor genau festgestellten Mangel genommen werden. Dazu hier noch ein Tipp. http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Kommentar von Hooks ,

ja, besser wäre das. Aber ich habs einfach mal probiert, weil ich die Schmerzen nciht mehr aushalten wolte - und weg waren sie. Nun ist ja mein D-Spiegel verfälscht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community