Frage von Freaky86, 112

Ständig scheim im Hals - womit kann das zusammenhängen?

Hallo,

seit einiger Zeit habe ich das Problem, dass Ich das Gefühl habe einen Schleimpropfen im Hals zu haben.

Ab un zu muss ich mich räuspern, wobei auch ein schleimpropfen mit hochkommen zu scheint (schöucke diesen wieder, da ich meistens keine Möglichkeit habe diesen auszuspucken)

Morgens ist auch meine Nase immer verschleimt, vielleicht hängt dies ja auch zusammen.

Ich bin die ganze Zeit am Kaugummi kauen, weil ich das Gefühl habe, dass es daurch besser wird. Noch dazu laufe ich auch ständig mit einer Wasserflasche durch die Gegend, das schaut natürlich nicht so toll aus. Wobei das Wasser auch nicht mehr wirklich hilft, habe ich zumindest das Gefühl.

Hat den einer eine Idee woher das Problem kommen könnte und was ich noch anderes machen könnte?

Danke in voraus für eure Antworten

SG

Antwort
von mariontheresa, 103

Hallo,

das Problem hatte ich auch mal. Wenn die Nase verschleimt  ist, läuft der Schleim nachts in den Hals, und wenn er sehr zäh ist, bildet sich da ein gefühlter Kloß. Ist nicht schlimm, aber lästig. Ich sollte damals viel trinken, und zwar Orangensaft o.ä. Durch Kaugummi kauen bildet sich vermehrt Speichel, deswegen hast du das Gefühl es hilft.

Laß beim HNO-Arzt mal abklären, warum die Nase immer verschleimt ist. Vielleicht ist die Öffnung zwischen Kieferhöhle und Nase zu klein und der Schleim kann nicht richtig ablaufen. Dann kann es sein, dass sich in der Kieferhöhle eine chronische Entzündung entwickelt. Bei mir wurde die Öffnung mit einer OP vergrößert und seitdem bekomme ich auch besser Luft durch die Nase.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten