Frage von mel87, 27.2 Tsd.

ständig müde, schlapp und kraftlos. was ist los mit mir?

Hallo, da ich ständig müde und schlapp bin frage ich mich was mit mir los ist.

Weiß gar nicht wo ich da anfangen soll. Jedenfalls belasten mich gewisse Symptome seit vielen Wochen bzw Monaten mittlerweile.
Ich bin schon vormittags total müde und schlapp und fühle mich kraftlos. Außerdem friere ich abartig. Früher habe ich im Winter t shirt getragen ohne dass ich gefroren habe! Blähungen, Menstruationsstörungen ( habe seit Ewigkeiten nicht mehr meine tage gehabt oder nur kurz und sehr wenig), Haarausfall, Ränder unter den Augen, kann abends jedoch schlecht einschlafen obwohl ich ja eigentlich müde war die ganze Zeit, kalte Hände und Füße und ich fühle mich echt scheiße deswegen. Das ist echt kein lebenswerter Zustand :( habe beim arzt mal Blut abnehmen lassen meine Werte sollen bestens sein. Auchsowas wie Eisen und Schilddrüsenwerte. Frage mich nun wirklich was mit mir los ist. Bin 26 Jahre alt, weiblich. 1m68 groß und wiege jetzt 58kg. Habe eine Diät hinter mir und bin dabei meine Kalorienzufuhr wieder zu erhöhen weil ich dieses schon unter Verdacht hatte aber es stellt sich keine Verbesserung ein. Deshalb glaube ich es liegt an was anderem? ! Habt ihr Ideen oder weiß jemand was es sein könnte? Leber? Irgendein Mangel?

LG Melanie

Antwort
von Straeuschen, 18.0 Tsd.

Hallo Mel, für mich hört sich das ganz nach einer starken Unterfunktion der Schilddrüse an! Müdigkeit, Schlapp. Kraftlos. Frieren, Blähungen, Regelblutungen unregelmäßig,"-- Haarausfall--, das hört sich nach einer Überfunktion an--!"Einschlafstörungen, Ränder unter den Augen. Ich würde Dir empfehlen einen Radiologen auf zu suchen oder einen Edokrinologen, der ist für den Hormonhaushalt ein Fachmann! Was für eine Diät hast Du denn gemacht? Oder hast Du einfach gehungert? Es stellt sich die Frage, ob Du in allem ein Mangel aufweist und Dein Kreislauf verrückt spielt, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Versuche einen anderen Arzt zu finden, es ist nicht normal in Deinem Alter solche Symhome zu haben. Es könnte auch etwas mit der Leber nicht in Ordnung sein! Die Symtome ähneln sich. Also, mein Rat, Arzt wechseln und noch einen Internisten aufsuchen, wegen der Leber! Alles Gute. Gruß Straeuschen

Kommentar von mel87 ,

Hey, also laut Arzt soll mit meiner Schilddrüse ja alles in Ordnung sein. Habe auch erstmal nicht weiter gefragt und nichts unternommen weil ich mir bisschen blöd vorkam aber ganz ehrlich nervt es mich langsam tierisch da ich echt nicht mehr normal arbeiten kann so. Arbeite zudem auch noch körperlich (kfz mechatronik). Ich habe unwissend eine etwas dumme Diät gemacht bei der ich leider zu wenig zu mir genommen habe. Bis 1200 kcal. Getränke auf zero umgestellt ;) Viel Salat und eigentlich recht gesund. Nur scheinbar zu wenig. Habe ja weniger als Grundumsatz zu mir genommen :/

Danke für deine Antwort übrigens!

Fakt ist jedenfalls dass ich vor meiner Diät die gesamten Symptome nicht hatte.
Aber ich wundere mich halt ebenfalls dass trotz anheben der Kalorienzufuhr weiterhin keine Besserung eintritt. Oder dauert es wohl ne weile? Mache das auch ehrlich gesagt sehr langsam da ich angst vor dem jojo Effekt habe. Heißt also alle2 Wochen nach erfolgreicher Beobachtung um 100 kcal erhöhen. Bin jetzt bei etwa 1500 (auch noch viel zu wenig ich weiß)

Kommentar von Straeuschen ,

Hallo Mel, darf ich fragen, wie alt Du bist? Es ist ein Wahnsinn, was viele junge Frauen so alles anstellen um diesem Modell Wahn nach zu ahmen! Ich weis ja nicht ob Du Übergewicht hattest oder ob Du 90-60-90 haben möchtest! Eine gesunde Diät, wo Du Dich satt essen kannst, ist folgende, Morgens Vollkornbrot mit Naturjoghurt und Geflügelwurst oder Käse, Mittags Reis- Gemüsepfanne mit Geflügel oder magerem Fleisch ( Rindfleisch ) ab und an Obst aber in Maßen ( Fruchtzucker ) Paprika, Gurke, Kohlrabi, Tomaten, Radischen und vieles mehr kannst Du über den Tag essen. Abends keine Kohlenhydrate, das ist sehr wichtig. Dann nimmst Du nicht zu aber kannst Dich satt essen. Abends habe ich immer Naturjoghurt mit Schnittlauch gegessen oder einen oder zwei magere Fruchtjoghurts. Das ist alles erlaub und man nimmt sogar dabei ab. Einmal in der Woche kannst Du in Maßen etwas Süßes essen, das macht nichts! Also zähl Deine Kalorien nicht sondern iss Dich gesund satt... Gruß Straeuschen

Antwort
von Mahut, 19.9 Tsd.

Ich denke auch wie die anderen, du solltest zum Arzt gehen und einen rundum Check machen lassen.

Antwort
von holly89, 19.1 Tsd.

Du solltest Dich mal richtig aufpäppeln. Ich hatte starken Eisenmangel (bei dir ja anscheint alles ok was das angeht) und mein Immunsystem war ordentlich am kämpfen. War ständig schlapp und hab auch immer hier gerufen wenn es um Ansteckung ging. Ich hab mein Immunsystem dann mit Moringa provita stabilisiert. Die Kräuter enthalten viele wichtige Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente. Wenn Du die eine Zeit lang nimmst merkst Du richtig wie viel Energie der Körper bekommt. Du wirst dich auf jeden Fall wieder rund um Wohl fühlen (.....)

Antwort
von dinska, 24.6 Tsd.

Liebe mel87, ich denke mal dass dein Immunsystem durcheinander ist, wovon auch immer. Es gibt solche Phasen, die hatte ich auch, aber erst in den vierziger Jahren. Ich kann dir sagen was mir geholfen hat. Zuerst meine Morgengymnastik, die 5 Tibeter. Obwohl ich morgens lieber länger schlafe, habe ich mich durchgerungen und sie von 3 Wiederholungen bis 21 gesteigert und war regelrecht begeistert. Es war als hätte ich eine Stunde länger geschlafen. Ich war körperlich und geistig fit. Auch würde ich dir die Bauchmassage empfehlen. die bringt deinen Stoffwechsel wieder ins richtige Lot und verbessert dein Immunsystem. www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage

Antwort
von walesca, 21.1 Tsd.

Hallo mel87!

Wurde bei Dir auch mal der Vitamin-D-Spiegel im Blut kontrolliert? Bitte schau mal hier nach, denn ein Mangel dieses Vitamins kann den Körper auch ganz schön durcheinander bringen. Sollte das keine wesentliche Besserung bringen, könnte man z.B. auch mal eine Schlafapnoe abklären lassen. Auch die geht mit ständiger Müdigkeit einher. Aber ich glaube eher an einen Vitamin-D-Mangel.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Hooks, 13.6 Tsd.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af01...

ist hier was dabei?

Du könntest Hefe versuchen, die enthält viele B-Vitamine und Aminosäuren. Einfach die aus dem Kühlregal. Immer wieder mal kleine Bröckchen essen.

Und stündlich Wasser trinken und alles Essen flüssig kauen, um genügend Enzyme aufzunehmen.

Eine andere Sache wäre Östrogenmangel, (HAarausfall und kaum Blutung), forsch mal in diese Richtung. Dagegen hilft auch Hefe.

Kommentar von mel87 ,

Hallo, Danke für deine Antwort :) Mein Frühstück besteht unter anderem aus joghurt mit Weizenkeimen, Leinsamen und Dinkelflocken.

Dazu entweder Knäckebrot oder vollkornBrötchen mit pute Hähnchen frischkäse lachsschinken etc.

Kann mir nicht vorstellen dass ich so einen Mangel habe? ! :/

Kommentar von Hooks ,

Wenn das Mehl älter als eine Woche ist, kannst du es vergessen, es sei denn, Du hast einen Biobäcker, der frisch mahlt. Sobald Du Getreide ißt, das älter ist, bekommst du eienn B1-Mangel. Sind die Weizenkeime wenigstens frisch gezogen? Die Flocken selbst frisch geflockt?

B1 findet sich noch in Schweinefleisch.

forsche mal nach, woher Du B1 kommst - bei dem Getreideverbrauch mußt Du sonst unbedingt zuführen, würde ich sagen!

Antwort
von Maria77, 10.4 Tsd.

Ich war auch ständig müde, hatte auch über Wochen hinweg Wadenkrämpfe, Sodbrennen, Blähungen, Schmerzen im Bauchbereich, die ich erst mit zahlreichen Mitteln aus der Apotheke zu bekämpfen suchte. Doch jetzt habe ich bei jeder Krankheit eine Lösung:

Ich esse einfach nichts mehr und die Krankheit ist weg. Das geht so: Ich mache eine völlige Darmentleerung mit dem bekannten Mittel. In weniger als 5 Stunden ist der Darm leer. Dann esse ich drei Tage nichts ausser Heilerde und Leitungswasser. Nach bereits 1 Tag geht die Selbstheilung los. Es wird mit jedem Tag ohne Essen immer besser. Bereits am dritten Tag bin ich meistens so fit wie nie zuvor. Ich habe eine solche Kraft, dass ich eine Kartoffel mit der blossen Hand zerdrücken könnte ( was nicht möglich ist). Dann beginne ich meist wieder eine natürliche und gesunde Ernährung. Zum Frühstück Leinsamen mit Haferflocken in Wasser, zum Mittag 250g Spinat mit Ei, Abends einen Kopfsalat mit Olivenöl. Dies mache ich dann so ca. 3 Monate bis ich wieder auf ungesunde Ernährung mit Wurst und Käse, Kaffee und Bier, Fleisch und Fisch seitens der Famillie umgelenkt werde. Dann werde ich wieder krank. Es geht schleichend, ich werde immer weniger aktiv, dann kommen die ganzen Begleiterscheinungen wie Husten, Erkältungen, schlechte Haut, etc. Ich glaube, dass rund 95% aller Krankheiten durch falsche Ernährung verursacht werden. Wie gesagt einfach nichts essen und Heilfasten oder Gesundfasten ist der Geheimtipp für jede Krankheit. Ist völlig kostenlos und dauert nur 3 Tage. Ist Diabetes oder Krebs heilbar? Laut Internet Experten ist sogar Diabetes oder Krebs so zu besiegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community