Frage von smokyice, 49

Starke schmerzende Beine und Bauchschmerzen. Ist das ein Herzinfarkt?

H I leider habe ich Grad eine schlechte Nachricht privat bekommen weshalb ich Grad ziemlich fertig war. Habe danach dann plötzlich höllische schmerzen in beiden Beinen bekommen also unerträglich eigentlich. Habe eine ramipril vorher genommen wegen zu hohem Blutdruck. Habe zudem Hitze Gefühl im oberbauch und ab und zu schmerzen Bauch brust. Hatte auch astma spray nehmen müssen wegen dem aufgewühlt sei. Jetzt ist es in den Beinen nach hochfahren etwas besser. Könnte all dies ein anziehen auf einen Herzinfarkt sein oder einfach nur muskelVerspannungen durch das weinen aufgewühlt sein? Will ungern in der Nacht ins kh laufen vorallem in der Situation jetzt nicht bzgl. Dieser Nachricht. Danke

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 39

Das kommt durch den hoch gefahrenen Adrenalinspiegel, der wiederum durch die traurige Nachricht ausgelöst wurde.

Die Schmerzen in den Beinen werden gerne mal durch stark verkrampfte Muskeln im unteren Rücken ausgelöst, besonders dann wenn die Bandscheiben bereits "Alterungsprobleme" und/oder Überlastungsschäden haben. Und diese Muskelverkrampfungen verstärken sich,wenn der Adrenalinspiegel hochschießt. 

Wenn Du ein einfaches Beruhigungsmittel im Hause hast wie z. B. Baldrian oder Hopfen, dann nimm das, damit sich das Nervenkostüm etwas beruhigt. Im Krhs würdest Du nach einer Odyssee verschiedenster Untersuchungen letztendlich auch nur ein Nervenberuhigungsmittel bekommen.

LG und gute Besserung.

Kommentar von smokyice ,

Hi vielen Dank für deine Nachricht. 

Ja habe ich werde ich dann mal testen.

Antwort
von ptrcmiss, 25

Bei solchen plötzlichen Symptomen, die unerträglich sind, sollte man sofort den Notarzt rufen, auch wenn sich danach nur eine drastische Belastung wegen der Nachricht herausstellt.

Antwort
von GeraldF, 9

Kein Herzinfarkt. Schmerzen in der unteren Körperhälfte gehören nicht zu diesem Krankheitsbild und eine Belastungssituation löst einen Infarkt auch nicht aus. So hat man sich das Mitte des letzten Jahrhunderts vorgestellt, aber es ist natürlich anders. Der artiosklerotischen Plaque im Herzkranzgefäß ist die Gemütslage einigermaßen Schnurz.

Antwort
von anaya, 24

..habe ich Grad eine schlechte Nachricht privat bekommen weshalb ich Grad ziemlich fertig war. Habe danach dann plötzlich höllische schmerzen in beiden Beinen bekommen also unerträglich eigentlich...
-----------------------------------------

Kannst du das "Zusammenspiel" erkennen > Körper/Geist ?
Schlechte Nachricht (du fängst an zu denken/die zu "verarbeiten") = Geist
Dies hat nachstehende (schmerzhafte) Auswirkungen auf
Deinen Körper.
WENN das also SO "herum funktioniert", dass die "schlechten" Gedanken > sich "negativ" auf deinen Körper auswirken
DANN
funktioniert es andersherum genauso:
Dass du durch  "positive" Gedanken deine Schmerzen wieder "beseitigen"  kannst....

Wenn dir bewusst IST, dass dein ANGSTempfinden sich negativ (durch Schmerzen etc.) auf deinen Körper auswirkt, dann kannst du versuchen, da entgegenzusteuern, indem du dich nicht -noch- mehr in diese Angst (um DEIN "körperliches Befinden) reinfallen lässt, sondern versuchst, diese Angst LOSzulassen .... 
Unterstützend können da die bereits erwähnten "Beruhigungsmittel" wirken ... manchen hilft auch eine entspannende Musik anzuhören .... (einfach mal ergoogeln Entspannungsmusik zur Beruhigung und bei Ängsten) 
... auch das Weinen kann beim LOSlassen (z.b.von Ängsten) helfen ...
Kommentar von anaya ,

Ich wollte diesen Beitrag -gleich- nach dem Abschicken nochmal ändern...funktionierte jedoch nicht ... warum auch immer ... weiss garnicht, WAS da "schiefgelaufen ist" ... gibt ein seltsames Bild ab .... ich wollte lediglich oben ein Zitat einsetzen ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten