Frage von StefanieMiller, 15

Sportübungen im Wasser - Effektiv?

In unserer Nähe gibt es eine Wassergymnastik Gruppe. Ich habe das mal probiert und finde, dass man sich im Wasser gar nicht so sehr anstrengen muss, weil man ja so leicht ist. wirken die Übungen trotzdem richtig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kaminabend, 7

Oh ja, das ist absolut super!!

Ich leide - leider - an großem Übergewicht, gegen das ich nun schon seit einiger Zeit (erfolgreich :-) ankämpfe. Für mich ist diese Wassergymnastik das Beste überhaupt! Bei "normaler" Gymnastik fangen meine Knie sofort an zu protestieren und ich kann die Stunde entweder nur unter Schmerzen überstehen oder gleich abbrechen.

Das fällt bei der Wassergymnastik weg. Und anstrengend ist es allemal, ich merke das am regelmäßigen Muskelkater hinterher :). Du musst lediglich darauf achten, dass die beanspruchten Körperteile während der Übung auch schön unter Wasser bleiben. Wir verwenden auch oft so Schaumstoff-"Gewichte", die erhöhen den Widerstand noch mehr. Achte auf die korrekte Ausführung und du wirst schnell merken, wie anstrengend das ist.

Antwort
von Dicsi089, 5

Hallo StefanieMiller. Ja, allerdings! Wassergymnastik ist für jeden Menschen sehr gesund, da sie sehr gelenkschonend ist, weil man, wie du ja bereits gemerkt hast, sozusagen im Wasser "nicht so schwer ist", die Bewegungen sind sehr schonend für die Gelenke. Aus dem Grund treiben Wassergymnastik besonders ältere und/oder schwerere Menschen, da diese ja ganz besonders auf ihre Gelenke achten müssen. Aber auch, wenn beides nicht auf dich zutrifft, kann ich Wassergymnastik nur jedem empfehlen! Gruß, Dicsi

Antwort
von Schnils, 3

Viel hilft viel. Durch den Widerstand werden die Muskeln mehr beansprucht, gleichzeitig die Gelenke geschont. Daher ist Wassergymnastik sehr gesund. Wenn dir die Übungen zu einfach sind, solltest du vielleicht mehr Kraft reinstecken, quasi einfach versuchen die Übungen schneller zu machen, so machst du eigentlich immer noch im gleichen Tempo erhöhst aber den Widerstand.

Selbst bei weniger Anstrengung zeigt sich doch eine Wirkung. Einfach weiter machen, so lange es auch noch Spaß macht, ist alles in Ordnung

Antwort
von StephanZehnt, 3

Hallo Stefanie,

solch eine Wassergymnastik ist sehr effektiv. Sie wird darum in sehr vielen Rehakliniken angeboten. Dies ist sehr gut wenn man Gelenkprobleme hat. Denn das Wasser entlastet die Gelenke.

Aber auch wer Rückenprobleme hat für den ist so etwas gut, denn es entlastet auch die Wirbelsäule. Man sollte aber auch zu Hause seine Wirbelsäule entlasten und einmal zu r Rückenschule gehen (siehe Physiotherapiepraxen).

So sollte man wenn man etwas vom Boden aufheben will eher in die Hocke gehen und nicht wie üblich "aus dem Rücken heben." Auch für Rheumapatienten ist so etwas sehr gut. wenn sie noch dazu Ergotherapie machen.

VG Stephan

Antwort
von Rappelkiste, 3

Es kommt einem nur leichter vor, weil man vom eigenen Körpergewicht "befreit" ist. Trotzdem sind die Übungen sehr effektiv, weil man gegen den Widerstand des Wassers arbeitet.

Zudem werden bei den Übungen meist Muskelgruppen beansprucht, die man sonst nicht so häufig auf diese Art verwendet. Weil viele der Übungen quasi "seitenverkehrt" zu denen an Land sind. Ich habe das immer sehr gerne im Wechsel zu normalen Gymnastikstunden gemacht, höchst effektiv!

Und gerade für ältere oder übergewichtige Leute ist es ein Segen, weil die Gelenke bestmöglich geschont werden! Absolut empfehlenswert :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten