Frage von janamay, 344

Splenomegalie => Splenektomie

Hi,

bei mir wurde eine Milzvergrößerung festgestellt (15,4 cm, die Norm liegt bei 11 cm). Es wurde beschlossen, dass die Milz komplett entfernt werden soll, wahrscheinlich durch einen großen Schnitt. Impfungen sind bereits angeordnet ...

Kennt sich jemand mit diesen "großen Schnitten" aus? Heilungsdauer? KH-Aufenthalt (Dauer)? Schmerzen?

Ist meine erste große OP, dazu soll auch noch die Gallenblase wegen Gallensteinen gleichzeitig entfernt werden (endoskopisch).

Danke für Eure Hilfe! Liebe Grüße, Jana (17)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Lexi77, 343

Hallo Jana!

Ich habe zwar noch meine Milz, hatte aber vor 2 Jahren eine andere große Bauch-OP (Not-OP, massive Bauchfellentzündung). Mein Schnitt ging von unterhalb des Brustbeins bis zum Bauchnabel.  Ich möchte dir kurz meine Erfahrungen davon schildern.

Ich hatte nach der OP trotz Schmerzmitteln (3x tägl. Targin) sehr starke Schmerzen. Ich konnte mich drei, vier Tage vor Schmerzen kaum rühren. (Allerdings liegt das wahrscheinlich auch daran, wieviel Schmerzmittel man dir gibt). Insgesamt war ich nach der OP noch 3 Wochen im Krankenhaus. Nach einer Woche kam das erste mal eine Physiotherapeutin. Bis ich das erste mal aufstehen konnte, hat es ca. 1,5 Wochen gedauert. Vorher ging es vor Schmerzen nicht. Und auch da ging es erstmal nur mit dem Rollstuhl ins Bad. Das Laufen habe ich nur ganz langsam mit Hilfe der Physio anfangen können.

Wahrscheinlich ist die Versorgung mit Schmerzmitteln an den verschiedenen Krankenhäusern sehr unterschiedlich. Oder es ist ein großer Unterschied zwischen geplanter und Not-OP. Anders kann ich mir die sehr andere Beschreibung von @Nic nicht vorstellen. Nach 3-5 Tagen konnte ich mich noch kaum rühren und hatte noch Drainagen und Blasenkatheter.

Ich hatte auch schon einige laparoskopische Eingriffe, die waren deutlich problemloser, da war ich dann 5-7 Tage im Krankenhaus.

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut läuft! 

Alles Gute, Lexi

Antwort
von StephanZehnt, 292

Also hier ist das Thema Splenektomie ein Stück beschrieben

http://www.springermedizin.de/spmblob/2337600/data/22-splenektomie.pdf

Ich würde mir an Deiner Stelle zumindest einmal eine Zweitmeinung holen! Denn Du schreibst gleichzeitig (soll auch noch die Gallenblase wegen Gallensteinen gleichzeitig entfernt werden). Nach dem Motto wenn wir schon einmal dabei sind......

Weißt Du was passiert wenn Du keine Gallenblase mehr hast. Dann ist für das ganze Leben eine Diät angesagt  (Weil,der Fettstoffwechsel ja nicht mehr  so funktioniert wie früher! Ein weiteres Problem ist das Thema fettlösliche Vitamine. (A D E und K).

Ich weis nicht wie groß Deine Gallensteine sind aber ich würde noch einmal nachfragen ob es keine andere Möglichkeit gibt. (Ultraschall-Stoßwellen).

Wenn Du 17 J. alt bist würde ich mir in dem Fall ZWINGEND eine Zweitmeinung holen. Es ist Dein Leben. 

VG Stephan

Kommentar von janamay ,

Danke für die Antwort! Ja, ich wollte mich nicht ganz so "verrückt machen"... Die Risiken und Folgen sind bekannt. Das mit den Gallensteinen geht (mehrere Meinungen von insg. 5 Fachärzten/Chirurgen) nur operativ. 

Kommentar von gerdavh ,

Dem Freund meines Sohnes haben sie mit 15 seine Gallenblase entfernen müssen. Da er oft bei mir zu Besuch ist, weiß ich, dass er keine Hülsenfrüchte in größerem Ausmaß mehr verträgt und fettarm leben sollte (was er leider nicht immer macht). Und was anscheinend das Schlimmste für einen Jugendlichen ist: Er verträgt seltsamerweise kein Cola mehr!

http://gesundheitsratgeber-gallensteine.de/buch/leben-ohne-gallenblase.htm

Antwort
von gerdavh, 306

Die Entferung der Galle bei großen Steinen kann ich ja noch nachvollziehen. Das wird in den letzten jahren so gehandhabt, dass man kurzerhand die ganze Gallenblase entfernt. Aber wegen der Milz würde ich mir eine Zweitmeinung einholen. Hier ein Link, warum ich als Patient da Bedenken hätte

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Milz-entfernt-wie-weiter.104409.0.html

Ich bin kein Arzt - vielleicht muss es ja wirklich sein, aber eine Zweitmeinung ist immer sinnvoll - besonders wenn es um die komplette Entfernung von Organen geht. -- Ich bin etwas erstaunt, dass sie beide OP´s während einer Narkose durchführen wollen, habe ich noch nie gehört, dass man das so handhabt. Alles Gute für Dich. lg Gerda

Kommentar von Lexi77 ,

Ich hatte auch schon zwei OPs in einer Narkose. So wollte man mir die zusätzliche Belastung des Körpers durch eine zweite Narkose ersparen.

Antwort
von Nic129, 207

Hallo janamay,

warum man erst die Galle laparoskopisch und dann die Milz konventionell entfernen möchte, ist mir schleierhaft. Aber letztendlich auch nicht mein Bier. Was die Frage bzgl. Heilung, Aufenthalt und Schmerzen betrifft, kann ich mich ebenfalls recht kurz halten:

Schmerzen werden Sie haben, keine Frage. Das Ausmaß hängt auch von der Empfindlichkeit des Patienten ab. Prinzipiell erhalten aber alle Patienten nach einem operativen Eingriff entsprechende Schmerzmedikation, es wird sich also durchaus in Grenzen halten - laparoskopisch sind die Schmerzen um einiges geringer (logischerweise).

Stationärer Aufenthalt, da dürfen Sie mit 3-5 Tagen rechnen. In machen Fällen auch ein wenig länger. Man wird aber versuchen so kurz wie möglich zu halten - auch im Sinne des Patienten.

Was die Heilungsdauer betrifft, hängt vom Verlauf ab. Wenn es tatsächlich offen operiert wird, sollten Sie bis zur Beschwerdefreiheit mit 3-6 Wochen rechnen.

Etwas ganz anderes: warum überhaupt Entfernung der Galle und der Milz?!

Kommentar von janamay ,

Danke für die Antwort!

Die Gallenblase ist voll mit Steinen u. entzündet -> es ist (wurde auch bei anderen Klinikbesuchen bestätigt) keine andere Möglichkeit gegeben.

Die Milz soll aufgrund der jetzt knapp 1/2 J. anhaltenden Krisen bzw.  Schmerzen entfernt werden.

Hoffe, dass das jetzt etwas verständlicher geworden ist... Lange Geschichte. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten