Frage von MirFielNixEin, 52

Spätdyskinesien bei Atosil und Truxal

Ich nehme aufgrund von Unruhezuständen und Ängsten diese zwei niederpotenten Neuroleptika. Promethazin ca. 150mg und vom Truxal nur 30mg, also mittlere bis geringe Dosen. Nur habe ich Angst vor den Bewegungsstörungen als Nebenwirkung. Und ich bin erst achtzehn, also ich nehme vielleicht noch sehr lange diese zwei Neuroleptika. Vielleicht später in geringeren Dosen. Ich habe nur sehr Angst vor Spätdyskinesien! Wer kann mir dazu mehr schreiben?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von bobbys, 45

Hallo,

du wirst sicherlich nicht nur medikamentös behandelt, sondern auch noch eine Psychotherapie machen oder auch noch einen stationären Aufenthalt haben. Du wirst Techniken erlernen ,wie du dann gegen deine Ängste angehen kannst. Und irgendwann brauchst du vlt.die Medis nicht mehr. Du solltest dich erst mal auf das wesentliche Konzentrieren und noch nicht an Sachen denken ,die eventuell mal sein können. Und es gibt immer ein Antidot=Gegenmittel :)Bist du bei einem Neurologen/Psychiater in Behandlung?

LG Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community